Dienstag, 10. Juli 2018

US Prime Beef Experimente & Schwarzriesling bei 7 Grad

Im Rahmen des weiteren Einsatzes mit dem Wurstscheibenbräter 2000 habe ich mir ein 346g schweres Steak besorgt. Eines dieser sogenannten US Prime Beef Stücke.

IMG_20180707_190027_462

Mir hatte die Marmorierung gut gefallen und auch hat das Stück Fleisch über einen schönen Fettrand verfügt. Daher hatte ich es einfach mal eingetütet und mitgenommen.

Aufgrund des Gewichts hatte ich auch komplett auf irgendwelche Beilagen verzichtet. Lediglich Salz, Pfeffer und Rosmarin habe ich noch dazu genommen.

IMG_20180707_191138_578

Bei der Zubereitung orientierte ich mich an den Erfahrung aus dem ersten Durchgang. Ich habe dieses Mal die Zeit um 10 Sekunden pro Seite angehoben, auf insgesamt 70 Sekunden pro Seite. Anschließend wieder für 3 Minuten zu nachziehen auf dem untersten Einschub des Grills.

Das Ergebnis war phantastisch.

IMG_20180707_191338_805

IMG_20180707_191625_021

Das Fleisch war butterzart und hatte den typischen Geschmack, wie man es von diesen amerikanischen Steaks her kennt. Traumhaft. Mit einem Hauch von Rosmarin.

Die angestrebte Garstufe medium rare wurde punktgenau getroffen.

IMG_20180707_191748_232

Und ein kleiner Tipp am Rande. Sollten Sie einmal Steak essen und sie möchten trotz warmen Wetters nicht auf einen Rotwein verzichten, suchen Sie sich einen Pinot Noir oder eventuell einen Schwarzriesling, beiden sollten über etwas Säure verfügen und kühlen Sie die Weine herunter. Ja, ungewöhnlich, aber es schmeckt grandios. Lassen Sie sich überraschen.

IMG_20180707_190910_242

Kommentare:

  1. Genau so muß ein Steak aussehen.
    well done Mr.MiM. Und ich meinte nicht den Gragrad

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Herr Sironie. Ich war mit dem Ergebnis wirklich zufrieden. Ich habe vor in den nächsten Schritten die Grillzeit zu erhöhen und dafür die Ruhe und Garzeit zu reduzieren. Einfach um zu experimentieren.

      Löschen
  2. Ein wenig mehr auf gleiche Zeit je Seite achten. Dir grauen Ränder entstehen durch zu hohe Hitzeeinwirkung. Das andersrum. Kürzere Garzeit und längeres Ruhen bei niedriger Temperatur bis die Kerntemp erreicht ist. Ein kleines digitales Fleischtermometer zum einstechen hilft hier.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich werde mal munter experimentiern, ich schreibe mir ja immer auf, was ich mache und wie ich es mache, Herr Sironie.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.