Donnerstag, 21. Juni 2018

Rollentausch

Aufgrund des späten Frühlings ist mein Vater wie vom Erdboden verschluckt. Er meldet sich nicht. Ich gehöre zu der Sorte, die sich sagen, er ist alt genug, soll er doch machen was er will.

Kommunikation geht ja immer in zwei Richtungen. Dennoch frage ich mal zwischendurch per Whatsapp nach, ob denn alles okay wäre. Ein wenig erinnert mich das an meine Jugend, als meine Eltern immer hinterher waren herauszufinden, was ich denn gerade so treiben würde. Heute haben wir da den Rollentausch. Heute bin ich hinter ihm her.

         "Na, alles in Ordnung?"
 "Alles in Ordnung." Seit er wieder mit der Frauenwelt beschäftigt ist, fallen die Antworten auch kürzer aus.
        "Gut, dann bin ich beruhigt."
"Wenn ich nächsten Monat zu Besuch komme, kann ich meine Freundin mitbringen?"
        "Ja, klar... warum nicht. Ihr müsst Euch halt nur das Bett teilen. Aber ansonsten... natürlich... kein Problem."
"Das ist gut. Sie ist gerade hier."
      "Vegetarierin?"
"Nein."
      "Dann haben wir keine Probleme."

Und damit endete auch schon das Gespräch. Nun gut. Es scheint also, dass mein Vater nächsten Monat seine "Freundin" mitbringen wird. Das wird ja was werden. Ich sage das jetzt mal so, wie der Vater meiner ersten Lebensgefährtin das formuliert hat als ich in der Tür stand: "Wenn der Hund Dich nicht beißt, dann kannst Du bleiben!"

Kommentare:

  1. Sie haben doch zwei Hunde, oder? Den großen und den kleinen Hund? Oder bring ich da jetzt was durcheinander?
    Falls nicht, wirds ne doppelte Herausforderung für die Frau - sie hat schon jetzt mein Mitgefühl ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da haben Sie etwas falsch verstanden, Frau Ziggenheimer. Ich lebe mit einem Riesenschnauzer-Mädchen zusammen, welches auf den Rufnamen ´kleiner Hund´ hört. Aber die macht Stimmung für zwei :-)

      Löschen
  2. Keine Vegetarierin ist doch schonmal ein Pluspunkt für die Dame.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als Vegetarier hätten Sie in diesem Haushalt auch ziemlich schlechte Karten, Frau Tatajana.

      Löschen
  3. ehrlich ? wenn Miss M einen nicht mag , hat das immer einen Grund. Ich verlass mich da voll auf das Mädchen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich verlasse mich lieber auf mich selbst, Frau Gräde.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.