Dienstag, 1. August 2017

Eines der Kernprobleme ist...

... dass man mit Mitte 40 mehr Interessen als Zeit hat.

Ich meine, ich habe so viele Themenfelder, die mich interessieren, aber zu wenig Zeit um alles in dem Maße umzusetzen, als ich es gerne würde.

Kommentare:

  1. Das liegt jedoch nicht zwangsläufig am Alter, auch wenn zugegebenermaẞen die Interessen im Laufe des Lebens zunehmen können (!), während ironischerweise Freizeit ein immer knapperes Gut wird.
    Ich halte es viel mehr für ein Zeichen eines interessierten Geistes und einer gewissen Freiheit. Meine Mutter hat in ihren 50ern kaum Interessen, die über Garten und Haustiere hinaus gehen, andererseits hat man aber in ihrer schwierigen Situation wohl auch keinen Nerv für andere Dinge.

    Und dann muss man ja erst einmal das nötige Kleingeld für das eine oder andere Interesse haben. Blackjack und Stripper gehen ziemlich ins Geld. ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. So ist es bei mir, Frau Edelnickel. Meine Interessen nehmen und gehen zudem noch in die Tiefe.

      Ich werde mal sehen, wie ich damit umgehen werde.

      Löschen
  2. wenn es standhafte interessen sind, dann warten die auch auf sie, wenn wieder mehr zeit dafür da ist....stellen sie sich einfach vor, sie frieren ihre interessen protionsweise ein und nehmen sich immer nur einen teil davon aus dem eisfach..damit sie sich auch gut darauf konzentrieren können...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt das Vorgehen, Frau Würfelzucker. Nur müsste ich mich erst einmal entscheiden, mit welcher meiner Interessen ich anfangen könnte. Damit fängt es schon an.

      Ansonsten stimme ich zu, echte Interessen werden warten.

      Löschen
  3. Yeep. Genau so ist es. Kann mich nicht erinnern jenseits der 25 jemals mehr "Langeweile" verspürt zu haben. Nur Frust das nicht genügensd Zeit für die Interessen da ist. Als Privatier hätte man da schon besser Chancen... aber auch dann hätte der Tag zuwenig Stunden... und ja, im Alter wird es schlimmer, da (zumindestens hier) die Energie ( = Gesundheit) massiv nachlässt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich versuche mich gerade ein wenig zu fokussieren, um wenigstens das mir Wichtigste zu verfolgen, Frau Kira.

      Löschen
  4. Ja, Herr MiM- so geht es den meisten Über40ern. Ich wiederum habe die Zeit für meine Interessen ( das Lehrertum....), aber verdiene in diesem Beruf viiiiiiiiiiel zu wenig, um alle Interessen pflegrn zu können... ^^ denn diese werden mit fortgeschrittenem Alter immer kostspieliger... tat es mit 18 ein Interrail- Ticket, muss es Mitte 40 schon mindestens Business- Class sein... der Lambrusco wurde zum Bordeaux und Goldland zu Tiffany's... bin ich froh, dass der verhaltensoriginelle mir Angetraute blendende Einnahmen macht... sonst wär ich mit meiner Weisheit am Ende... ;))
    Herzlichst, die B.

    AntwortenLöschen
  5. Haa Haa, man habt Ihr Probleme.
    Werdet mal etwas älter, dann gibt sich das ruck zuck, weil man schlicht keine Power mehr hat.
    Und abends schlicht müde ist.
    So man denn eine anspruchsvolle Arbeit hat.
    Da macht man dann am WE wirklich nur noch das, auf das man dann wirklich Bock hat. Und so werden auch die oben beschriebenen Luxusprobleme dann kleiner.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und was, wenn man am wochenende auch arbeiten muss?

      Löschen
    2. Mag sein, aber bis dahin sind es noch ein paar Jahre und bis dahin kümmere ich mich um das Problem.

      Löschen
  6. Das Leben, die bunte Zuckertüte... es scheint also ein flächendeckendes Problem zu sein. Dazu das doch geforderte reglementierte Leben mit kleinen Kindern. Ich höre sie förmlich die täglichen Rufe der ganzen lieblichebn Zuckerschnecken, zwinkernden Lakritzstangen, säuselnde kandierte Früchten... dazu das Problem der immer schneller werdenden Zeit. Die Stunden verfliegen ständig. Zumindest die wertvollen. Geliebten. Aber auch die müßigen haben ein wenig Tempo drauf gelegt....
    Ich für mich kann meinen Fokus im groben nur auf ein Hauptthema lenken. Derzeit der Sport. Gutes Essen... die Kunst hängt nach. Beides geht nicht. Dabei würd ich doch gern... Sie verstehen sicher gut was ich meine :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich verstehe sehr gut was Sie meinen. Ich persönlich versuche mich in etwas Gelassenheit gegenüber den Dingen, um mich selbst nicht mehr so unter Druck zu setzen.

      Löschen
  7. Genau !
    Und bitte auf keinen Fall so wie diese all überall zu sehenden schlecht gelaunten Montainbiker werden.
    Mit grimmigem Gesicht über dem Lenker hängen und durch die Gegend rasen.
    Und wehe, ein Hundebesitzer stellt sich Ihm in den Weg. Dann heißt es aber anschnallen, da wird dann rumgemotzt, rumgeschrien, weil man doch sein Stundenmittel spürbar gesenkt hat, musste er doch abbremsen.
    Ich könnte die alle Guillotinieren.
    Wenn ich auf meinen Rennrad sitzt pfeife ich ein Liedchen oder fange gleich an zu singen, weil es Spaß macht !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Witzig. Der überwiegende Teil der Fahrradfahrer, vor allem Rennradfahrer, sind immer sehr freundlich und bedanken sich, wenn ich den Hund sauber absitzen lassen, wenn sie an einem vorbei fahren. Ich habe daraus ein Erziehungsspiel für den Hund gemacht. Funktioniert bestens.

      Löschen
  8. Immer das haben wollen was man nicht bekommen kann. :)

    Schon klar; Alles was Sie nicht haben koennen ist von Wert.
    Aber eine positive Erfahrung machen zu wollen, aber nicht zu koennen, ist eine negative Erfahrung. Das Akzeptieren von negativen Erfahrungen auf der anderen Seite ist eine Positive.

    Denken Sie also nicht an die Interessen die Sie nicht verfolgen. Konzentrieren Sie sich auf die Wenigen, denen Sie nachkommen koennen.

    Und allein die Tatsache, dass es Ihnen an Zeit fehlt bedeutet nun nicht gleich, dass besagte Interessen tatsaechlich nachhaltig verfolgt werden wuerden.

    Sie haben Ihre Prioritaeten aus Ihnen bekannten Gruenden gesetzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Herr Nugger. Es geht nicht darum, was ich nicht bekommen kann. Ich kann es bekommen. Alle meine Interessen sind nicht unmöglich oder unerreichbar. Es sind nur viele und ich muss sauber priorisieren.

      Ich befinde mich gerade in der Phase des Neuausrichtens... und ich bin schon einen Schritt weiter als hier kommuniziert.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.