Freitag, 3. März 2017

Die 3 kleinen Kapitalisten

Die Große, die Dicke und die Kleine sind jetzt 3 Monate alt.

Und sie besitzen alles, was man in dieser Welt braucht.

Eine Steueridentifikationsnummer. Jeder ein Investmentkonto. Und vorerst Fondsanteile an zwei nett gemischten Aktienfonds mit einer ordentlichen Ertragslage, die nun monatlich aufgestockt werden.

Von Papa liebevoll ausgesucht.

Gegenüber den Großeltern kann man gar nicht oft genug erwähnen, wie sehr man die Zuneigung gegenüber seiner Großkinder in Geld ausdrücken kann.

Und die Bank spendiert jedem Kind als Begrüßungsgeschenk ein Laufrad aus Holz. So mag ich das.

[ Hier Registrierkassengeräusch einfügen ]

** RATSCHING **

Kommentare:

  1. Sie haben vollkommen Recht, auch mit der Erwähnung gegenüber den Großeltern. Und spätestens wenn die Mädels ohne Probleme ihren Führerschein bezahlen und die erste Wohnung einrichten können und wissen, im Zweifelsfall haben sie was auf der hohen Kante, sollte es zu unvorhergesehen Ausgaben kommen, werden sie sehr sehr dankbar sein.
    Ich hatte so etwas auch, wenn auch als Zielsparkonto, und führe es als Fond weiter. Und war in letzter Zeit sehr dankbar, es zu haben!
    Und so lange sie zu klein sind, um sich über materielles zu freuen, macht es viel mehr Sinn, wenn die Großeltern in die Zukunft investieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Polly Oliver, ja, für einen guten Start, später in 20 Jahren, ist das eine gute Sache. Und aus eigener Erfahrung würde ich sagen, wird sich wahrlich bezahlt machen.

      Löschen
  2. Antworten
    1. Ich denke mal, Herr AGCC, dass das auch eine vernünftige Entscheidung ist.

      Löschen
  3. *hüstel*..freuen sie sich mal auf 3 sehr flotte Damen auf dem Laufrad....sie werden sehr, sehr schnell werden, oder laut, oder beides...
    ansonsten : jupp, Geld für später hilft ungemein.
    Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wollen Sie mir sagen, dass das eventuelle anstrengend werden wird, Frau Gräde?

      Löschen
    2. ...öh...ja.
      Ich erinnere mich ungern an meinen ersten Radausflug mit der Brut.
      3x behelmte Pukis, die gondelnd vor mir her trödelten...ich war ein klitzekleines geschafft danach. Etwas heiser, auch.
      aber, ich habs überlebt.
      Wird schon.

      Löschen
  4. Mein Vater hat ab meiner Geburt 1966 monatlich einen kleinen Betrag in einen Aktienfonds der Deutschen Bank eingezahlt. Das läppert sich im Laufe der Jahre ;o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sage immer, es ist das stetige, was am Ende den Erfolg bringt. Und Sie haben Recht, Herr Bonetti, es läppert sich mit der Zeit.

      Löschen
  5. Same here. Und das mit den Geldgeschenken... yup. Des Kleinen Diktator's Großeltern sind da von sich aus schon so vorausschauend;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, es geht nichts darüber, eine ordentliche Basis für die Zukunft zu legen.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.