Mittwoch, 15. Februar 2017

Transvision Vamp - I want your love

Sie haben Pech. Sie erwischen mich gerade in meiner musikalischen Phase. Und mein Musikgeschmack ist auch nicht sonderlich gefestigt.

Ich gebe auch zu, dass Wendy James nicht der Gipfel der Erfindung des Rock Olymps darstellt. Aber ich habe ich besitze bis heute zwei CD von der Gruppe Transvision Vamp.

Ersten, ich habe das wirklich mal gerne gehört.

Zweitens, erinnert mich Wendy James an meine erste Lebensgefährtin. Die Figur. Der Hang zu kurzen Röcken. Die Frisur. Und diese Vorliebe für Lippenstift in merkwürdigen Farben. Und ich meine mich erinnern zu können, dass sie auch wie Wendy James gesoffen hat.


Und ich erinnere mich, dass sie im Jahr 1991 zu dem Song I want you love,  während der Fahrt durch Hamburg unbedingt der Meinung war, auf dem Beifahrersitz herum zu kraxeln und den Arsch aus dem Fenster zu halten.

Etwas, dass ich mich in dem Moment leicht irritiert hat. Allerdings von den beiden Personen auf dem Rücksitz begeisternd zur Kenntnis genommen wurde.

//Nachtrag

Besagte Dame heiratete damals nach unserer Trennung innerhalb eines Jahres meinen Nachfolger. Sie bekamen zwei Kinder. Zwei Jungs. Sie lebt heute in Zürich in der Schweiz. Die Ehe wurde vor 5 Jahren geschieden.

Ihr Vater hat mich gehasst, weil sie sich damals, um mir zu gefallen, tätowieren lassen hat. Er fand das gar nicht lustig.

Kommentare:

  1. Ich bin gerade auch musikalisch unterwegs. Falls Sie Vanessa Mae mögen...

    https://www.youtube.com/watch?v=Tgb0jK143MI

    Passt gut zu Musik und Kaminfeuer ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei der Geschwindigkeit muss das Feuer aber richtig prasseln :-)

      Damals in den 80´ern gab es etwas ähnliches. Nannte sich Rondo Veniziano.

      Löschen
  2. Ui...netter Song, den hatte ich schon vergessen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Fräulein aus Sachsen... leider vergisst man so viele Songs... bis man wieder darüber stolpert. Das sich wieder erinnern macht an der Stelle so unglaublich viel Spaß.

      Löschen
  3. Oh, Transvision Vamp! Die habe ich mal live gesehen. Allerdings hatte ich eine andere Lieblingswasserstoffblondine: Tracy von den Primitives. Himmel, war ich verliebt. Die Band mag ich bis heute sehr. Seit ein paar Jahren gibt es sie auch wieder.

    https://www.youtube.com/watch?v=31abJDvQhuU

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Live... das habe ich leider nicht geschafft, Herr AGCC.

      Ich habe mir das Video gerade angesehen. Ich konnte zuerst mit dem Namen nichts anfangen. Und ehrlich... großartig. Nach den ersten paar Akkorden, wusste ich wieder worum es geht :-)

      Danke für die Erinnerung...

      Löschen
    2. Gern geschehen. Bei musikalischen Erinnerungen bin ich immer dabei.

      Löschen
  4. Chili gab's gestern auch hier. Die Woche der Klassiker!
    Heute Penne mit Pilz-Hack-Sahne Sößchen. Mit frischen Rosmarin.
    Das blonde Gift da oben ist bestimmt totlangweilig im Bett!
    Wie immer, wenn man sich später mit den männlichen Freunden über optische Mega-Frauen unterhält, und sich rausstellt, dass diese entweder langweilig sind und/oder irgendein riesiges Problem mit sich rumschleppen. Und man das gar nicht glauben will!
    Liebe Grüße, Fr Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Klassiker, Frau Eva... sind ungeschlagen. Immer.

      Ich kenne Frau, die keinen Koffer an Problem mit sich schleppt. Und ob das blonde Gift totlangweilig im Bett ist, müsste ichn erst untersuchen. Wozu ich im Rahmen meiner Eigenschaft als Blogbetreiben natürlich bereit wäre.

      Löschen
    2. Da stimme ich aus eigener Erfahrung zu. Die meisten Frauen - nicht nur "optische Mega-Frauen" - haben tiefsitzende Komplexe und daraus resultierende Probleme. Das meine ich völlig unverbittert. So etwas wie "totlangweilig im Bett" gibt es im Übrigen genausowenig, wie "schlecht im Bett". Es gibt nur Personenkonstellationen, die nicht passen.

      Löschen
    3. Jetzt müsste man definieren, was ist "schlecht im Bett "
      Aus Frauensicht sage ich zum Thema Mann, wäre es "empathieloses Gerammel".
      Aus Frauensicht sage ich zum Thema Frau, wäre es "verklemmtes sich nicht fallenlassen können".
      Die These über die Personenkonstellation muss ich nochmal durchdenken, das ist ein interessanter Ansatz.

      Und Herr Mim, es gibt von diesen Frauen ohne Probleme durchaus noch weitere Exemplare !

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.