Freitag, 3. Februar 2017

Liste der unerledigten Dinge im Leben

Da sitze ich. Mitte vierzig. Frage mich ob das alles in Leben gewesen ist. Nehme einen Zettel. Dann einen Stift. Eine Liste. Eine Liste, mit dem was ich noch erleben will.

Und alles was mir einfällt ist das:

Einmal ein Wienerwald Restaurant besuchen und auch dort etwas essen. Und das möglichst bevor sie endgültig pleite gehen.

Ich glaube, ich habe ein echtes Problem...

Kommentare:

  1. Haben Sie etwa keine ewige ToDo-Liste? Ich empfehle, dies nachzuholen. An Wienerwald-Besuche kann ich mich noch aus meiner Kindheit erinnern. Es gibt die Restaurants immer noch. Allerdings leider ohne 60er Jahre-Flair. Finde das Konzept nach wie vor nicht schlecht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein habe ich nicht. Eine ewige To Do Liste. Das klingt gut. Ich werde noch an diesem WE das Projekt Ewige To Do Liste annehmen, Herr AGCC.

      Ich bin noch nie in einem Wienerwald Restaurant gewesen. Ich kenne es nur aus Erzählungen.

      Löschen
  2. Ich habe eine Not-to-do Liste. Da streiche ich, was ich mal wieder nicht gemacht habe und es auch wurscht ist. Ist irgendwie befreiender fürs Hirn.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein interessantes Konzept, Fräulein aus Sachsen. Wenn auch für mich etwas verwirrend.

      Löschen
    2. psychologische Kriegsführung, liegt Frauen wahrscheinlich mehr als Männern

      Löschen
    3. Mag sein. Ich bin am Liebsten betrunken. Das ist vielleicht nicht genau so gut, aber ich mag es lieber, Fräulein von Sachsen.

      Löschen
    4. Ich war gestern betrunken und pflichte Ihnen bei, Herr MiM.

      Löschen
  3. Interessant Herr MiM - ich dachte sowieso schon, dass es den 'Wienerwald' gar nicht mehr gibt. Formulieren wir es einfach mal so: "Es ist vielleicht trostlos, wenn auf der Liste nichts anders steht als ein Besuch im 'Wienerwald', aber nach meiner Erfahrung, ist der Besuch dort noch um einiges trostloser.

    Schlage daher vor: "Neue Liste, neue Horizonte!"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Neue Liste. Neue Horizonte... ja, da werde ich wohl hin müssen, Herr Monstropolis.

      Löschen
  4. Wienerwald ist großartig! Das Problem ist natürlich: Was fangen sie mit Ihrem Restleben an, wenn Sie diesen Nanga Parbat der kulinarischen Faszination bestiegen haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die beste Currywurst suchen.
      Ist aber voll platt.
      Kommt ja schon im Privat TV - Deutschlands beste bla bla.
      Was dann ?
      Sich verlieben. In eine Kneipe, besser Gaststätte.
      Und dort das Restleben verbringen.
      Scheint mir so langsam der einzig mögliche Lebensentwurf in diesen Zeiten zu sein.
      Jaa, ich weiß, ich muss zu Arzt, Depression und so.

      Löschen
    2. Vielleicht habe ich das Leben bereits einmal durchgespielt, Herr Eberling... ich weiß es einfach nicht.

      Löschen
  5. Und nach dem Besuch beim Wienerwald kommt das Projekt, selber ein richtig gutes Wienerschnitzel hinzukriegen, und danach wird Ihnen schon etwas einfallen, da mache ich mir keine Sorgen. Wer alle seine Ziele erreicht hat, hat sie zu niedrig gewählt. Ich habe selber auch eine To-do Liste .. so für alle Fälle. Einen frohen Cuba Libre Abend wünsche ich, meinerseits werde ich den Absinth oder die Fée verte aus der noch fest verschlossenen Flasche lassen! Santé!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht habe ich alle meine Ziele uui niedrig gesteckt. Wobei ich sagen muss, dass ich weiter gekommen bin, als ich jemals gedacht habe. Viel weiter. Ich muss dadrüber nachdenken.

      Löschen
  6. Ja. Guter Punkt.
    Alt ist wenn die Menge an Dingen die man noch erleben muss schwerer wiegt als Jene die man noch erleben darf.

    Wienerwald war ich bisher auch nicht.
    Ich werde das Wienerwald zu letzterer Liste hinzufuegen, und fuehle mich gleich ein ganz klein wenig juenger. Danke. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na dann, Herr Nugger... dann war es wenigstens zu etwas hier gut.

      Löschen
  7. Wenn nix mehr auf der Liste steht, ist man vielleicht eher bereit zu sterben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kann man dafür jemals wirklich bereit sein, Herr Dr. Schwein?

      Löschen
    2. Das kann ich zum jetzigen Zeitpunkt nicht mit Gewissheit beantworten.

      Löschen
  8. ach wissen sie, lieber herr mim, sie sollten sich keine sorgen machen, eher glücklich sein ob der fehlenden to-do-liste (was für eine merkwürdige erfindung); wenn man mit hunden on tour geht und sie meditativ stundenlang zu streicheln vermag, dann kann das schon mal vorkommen - das mit der temporären amnesie. wie gesund!! und wenn sie noch einen cuba libre dazu trinken, dann wird es ihnen obergenial vorkommen. ich erinnere nur an ihre treffende bemerkung mit der investition in lebensqualität.
    sie werden mir immer sympathischer.
    viele grüße.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, vielleicht haben Sie recht, Frau Waldkind.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.