Freitag, 13. Januar 2017

Herr MiM & der kooperative Ansatz in der Lebensgestaltung & Lebensführung

Die Kinder sind jetzt zwei Wochen zu Hause. Dennoch sollte man die Erziehung des Nachwuchs gerade am Anfanf nicht vernachlässigen. In dieser Hinsicht bin ich betont locker und lasse meinen Mädchen in der Zukunft bewusst viel Spielraum bei der Gestaltung ihres Lebens.

Aus diesem Grund habe ich folgendes beschlossen.

Die Große wird einmal Betriebswirtschaft studieren. So wie der Vater. Vielleicht noch Steuerberater und Wirtschaftsprüfer hinterher.

Die Dicke etwas mit Kunst. Oder Musik. Klassik. Cello oder Geige. Philosophie lasse ich auch durchgehen.

Und die Kleine..., die Kleine, wird Jura studieren und so wie das Eiswürfelchen, Papas Lieblingsjuristin, mal eine richtig große Nummer werden.

So... damit ist das Thema der Berufswahl bereits abgeschlossen und ich muss mir die nächsten 25 Jahre keine Gedanken machen.

Ha... weiß gar nicht was die immer alle haben, die da sagen es sei schwierig Kinder groß zu bekommen.

Kommentare:

  1. Groß ist wie man hier lesen kann eher relativ...

    AntwortenLöschen
  2. Ein lieb gemeinter Ansatz ihrerseits. Wir hatten auch unsere Vorstellungen bei den Twins. Sehr gute. Mittlerweile ist es so, dass die Twinstussi Prinz George heiraten möchte, ihr Bruder entweder Präsident von 'Irgendwas' wird oder Chemiker, wo er was mixen kann und es aoll dann zischen und rauchen und knallen. Von x zu x werden die Visionen der Twins beunruhigender. Warten Sie ab!! Prost. Cuba Libre Tag, oder? Die Frau B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schauen wir mal was geschehen wird, Frau B... schauen wir mal. Die können machen was Sie wollen... wenn am Ende BWL, Kunst und Jura dabei heraus kommt, dann ist alles gut :-)

      Löschen
  3. Der Sohn kam über Müllmann, Busfahrer, Lokführer,Pilot, Astronaut und Kameramann zu aktuell Gametester /wahlweise Game-erfinder. Mal sehen, wohin die Reise geht. Ich sehe ihn als Sportlehrer.
    Die Mittlere wird unsere zukünftige Bundeskanzlerin. Punkt.
    (Sie selbst will in die Politik gehen und ich sehe keine Abweichungen zu ihrem Wunsch. Kurz war da noch das Thema Modedesign im Spiel.)
    Die Jüngste ist über Zoowärterin, Tierärztin, Tänzerin derzeit bei Beauty-YouTuberin angekommen. Ich sehe sie in der Tat als Tierärztin.
    Oh ich liebe diese Gedankenspiele :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Eva, ja, schauen wir wohin die Reise geht. Ich werde die Stationen hier festhalten.

      Löschen
  4. Ich plädiere dafür, dass die Dicke nicht der "brotlose Kunst" überlassen wird. Herr MiM, fassen Sie sich ein Herz. Architektin oder Ingenieurin wären doch auch ein aussichtsreiches Lebensziel.

    LiMiT

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau LiMiT, ich muss zugeben, dass das mit Ingenieur gar nicht mal so schlecht klingt.

      Löschen
  5. na, das nenne ich einen Plan haben.
    Gut.
    * wenn sie "chill mal" oder Work&Travel o.ä. hören, sollten sie an diesen Plan denken*
    Wir sind 20 Jahre weiter und zogen die künftige Königin von D ( ihr Plan, nicht unserer) groß. Zum Glück hat sie momentan ne Menge Kontakt mit Prinzen.
    Würd sagen : läuft.
    In diesem Sinne, ich weiß auch nicht, was alle immer haben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr geehrte Frau Gräde, ich sage mal, zumindest habe ich einen Plan. Und zwar rechtzeitig. Und das mehr als viele andere zu haben.

      Löschen
  6. Also ich glaube ja eher, dass Ihre Große in die Kunst gehen wird... nur so meine Erfahrung als von den (Groß)eltern designierter Firmenvorstand ;) Bibliotheken wird es bis sie altermäßig groß ist nicht mehr geben.

    Für die Dicke Gebärdensprachdolmetscherin ein Kompromiss vielleicht? Das kann sehr kreativ sein und geht auch mit Musik. Unser künftiger nächster Kandinsky (derzeitige sonstige Wahlberufe noch Arzt oder Bühnentechniker oder Sportler) weiß solch kompetenten Leute zu schätzen. Übrigens sind gute Kräfte in dem Bereich rar und Sie wissen ja, Angebot und Nachfrage, Markt und Preis und so Zeug.

    Jura ist so trocken, die Kleine wird wahrscheinlich Schriftstellerin.


    Mit freundlichen Grüßen und vielem Dank auch (da sich gestern gewundert habend weshalb Sie in meinen Referrern auftauchen).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, es tut mir leid, aber ich kann an dieser Stelle nur ein Veto einlegen. Sicherlich ist Ihre Argumention sehr gut. Und Jura ist ebenfalls nicht trocken, sondern sehr lebendig, wenn man sie auslebt. Bringen Sie meine Kinder bitte nicht auf solche ungewollten Ideen :-)

      Löschen
    2. Auch in Ordnung. Ich spreche mich hiermit von jeder Inspiration frei, sollten die Kinder in einigen Jahren wider Erwarten meinem Kommentar ähnliche Vorstellungen haben. ;)

      Mit Jura könnten Sie doch Recht haben, da habe ich etwas übersehen, das tut mir leid. Jura und Kreide und so... (Denken Sie dran wenn die Einhorn-Phase anfängt...) Archäologie ist bestimmt spannend, je nachdem was sie findet wird sie Ihnen die Vorhersage mit der großen Nummer danken.

      Löschen
  7. Hallo Herr MiM ..ich finde es klasse wenn ein Steuerberater musiziert und ein Jurist was von Zahlen versteht und dabei philosophiert. ....eine wunderbare Zeit..kommt.Das Leben bleibt. .bunt.Einen schönen Sonnabend wünscht Frau A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau A, was tun Sie... Sie bringen ja alles durcheinander... alles.... meine schöne Ordnung.

      Löschen
  8. Good idea MiM...until they grow up....and then...everything changes.
    Put on your seat
    belt...
    :-) Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein... Frank... das wird alles so kommen. Ganz sicher. Bestimmt.

      Was machen die Welpen?

      Löschen
    2. They are mobile now so they running around the house and garden driving RC nuts... :-)
      With 6 of them she has her hands full.

      Frank

      Löschen
  9. Ich habe hier einen Feuerwehr-Pilot-Ritter-Astronauten.
    Sehen tu ich ihn momentan eher als Diktator :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gute Diktatoren sind selten geworden, Frau Chiefjudy...

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.