Mittwoch, 14. Dezember 2016

Transportproblem I

Während man sich noch damit auseinandersetzt, dass man Vater wird, tun sich in der Ferne bereits weitere Problemfelder auf.

Wenn Sie ein Kind erwarten, ziehen sie los und kaufen einen Kinderwagen.

Wenn Sie Zwillinge oder ein Geschwisterpaar Ihr eigen nennen, dann eröffnet sich Ihnen ebenfalls noch eine recht gute Auswahl an Produkten.

Bei Drillingen allerdings, ist die Auswahl eingeschränkt. Allerdings hat der Kinderwagen dann auch eine Größe, immer hin drei Kinder nebeneinander, dass man das Gefährt mit einer Klingel und Schreibenbremsen ausstattet. Zu erwähnen wäre, dass das Model eine angenehme Leichtbauweise vorweisen kann und auch sich auch so sehr gut, aufgrund des geringeren Rollwiederstands, bestens steuern lässt.

Und dann stehen Sie vor der Haustür. Der Kinderwagen ist aufgebaut. Sie schauen auf den Kombi. Sie schauen auf den Kinderwagen. Sie schauen wieder auf den Kombi. Dann hören Sie den Hund um Haus bellen.

Und genau in dem Moment wird Ihnen bewusst, dass Sie ein weit aus größeres Transportproblem haben...

Kommentare:

  1. Yeep. *popcornkau* Und vermutlich auch eine zu schmale Eingangstür.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat, Frau Kira... dieser Dreier kommt so nicht durch die Tür >.<

      Löschen
  2. Stellt sich eigentlich nur die Fragen ob edles V oder bodenstaendiges T.
    Sie sollten darueber hinaus ueber einen unvernuenftigen Zweitwagen nachdenken.

    AntwortenLöschen
  3. Ich finde ja die Kombination von X5 und M5 recht nett. Aber, das ist nur meine Meinung. Und ich habe keine Kinder. Ach, was weiß ich. Egal.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seien Sie froh, dass das Problem nicht haben. Seien Sie froh...

      Löschen
  4. Auch lustig: Das lange bestellte Auto an dem Tag abholen, an dem man von der Zwillingsschwangerschaft erfährt. Das Auto ist natürlich zu klein. Versuchen Sie mal, ein Auto nach vier Stunden wieder zurückzugeben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Deneidels, ja, ich kann mir sehr gut vorstellen, dass das für leichte Irritationen geführt hat. Mich würde interessieren, wie Sie das gelöst haben.

      Löschen
    2. Wir sind dann immer mit zwei Autos gefahren, weil wir in keines der beiden alle zusammen hinein gepasst haben. Mittlerweile sitzen die beiden in ihren richtigen Sitzen und wir können in einer ganz bestimmten Konfiguration mit drei Kindersitzen nebeneinander auf der Rückbank fahren.

      Löschen
  5. T4, T5 oder T6 mit Schiebetür und Heckklappe und Variablen Sitzbänken. Wobei, wenn so ne Bank einmal raus ist, baut man sie sooo schnell auch nicht wirklich wieder rein. Aber man hat in der Mitte soviel Platz, dass man einen Kinderwagen einfach so reinstellen kann. Und dann selbst dazu steigen und im Trockenen 3 Kinder in ihre Sitze verdonnern kann.
    Das *popcornkau* fand ich mega :D
    Kombi. Hahahahhaa! Sie dachten, der reicht?
    Herzliche Grüße von Fr Eva (erwähnte ich schon, dass meine Kinder schon seit einiger Zeit überwiegend selbst irgendwohin fahren? Herrlich! )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Eva, ich fahre seit Jahren ein Kombi und ich habe ihn sehr gemocht.

      Schön, dass Sie Ihre Kinder schon groß haben. Freut mich für Sie.

      Löschen
    2. Ich spreche hier von VW Bus. Einzig Wahre bei mehr als 2 Kindern. Punkt.
      (E-Klasse freiwillig weggetan für den T4 und nie bereut. Später dann T5. )

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.