Montag, 14. November 2016

Blog Geburtstag

Der elfte Blog-Geburtstag. Elf Jahre, die man sicher hätte besser in etwas sinnvolles investieren können. Aber dann wären mir einige wirklich gute Erlebnisse in meinem Leben an mir vorbei gezogen. Und ich hätte weniger Menschenkenntnis entwickelt, anhand der Idioten und Arschlöchern, die mir bis hier hin begegnet sind.

War mein Blog tatsächlich einmal mein persönlicher Dreh- und Angelpunkt, ist er heute nur noch etwas dass nebenbei läuft. Das Leben findet im Hier und Jetzt statt. Und vor allem im realen Leben. Das Bloggen ist nichts weiter mehr als das Festhalten kleinerer Randnotizen. Aus dem Zusammenhang gerissene Schriftstücke, die in der Regel für mich mehr Sinn ergeben als für den Einzelnen.

Wie jedes Jahr frage ich mich, wie lange ich das noch machen will? Ich weiß es nicht. Keine Ahnung. Bewusst wird mir nur, dass dieser Blog lediglich eine Ausdrucksform von mir für mich ist. Es geht schon lange nicht mehr um eine Selbstdarstellung. Wozu auch. Das Schöne am Älter werden ist, dass einem bewusst wird wo man steht. Damit geht einher, dass man keine Spiele mehr spielen muss. Ich habe meine Pflichtübungen lange hinter mir gelassen. Ich befinde mich in der Kür. Und ich bin mein eigener Richter.

Ich bin im Hier und Jetzt angekommen. Na ja. Fast. Nicht nicht allen Bereichen. Aber in den Meisten. Ich bin gewachsen. Ich erlebe, zu was ich fähig bin. Und es ist großartig zu erfahren, dass man sich bei allem noch selber unterschätzt hat.

Keine große Geschichte aus alten Zeiten an diesem Tag. Die Vergangenheit ist abgeschlossen. Es gibt keinen Grund sich mit den Geschichten und den Menschen aus der Vergangenheit weiter aufzuhalten. Wer bis hier nicht geschafft hat, über den muss man sich auch keine Gedanken mehr machen.

Okay... also dann... Jahr Nummer 12. Schauen wir mal, was Du so zu bieten hast... nein, was ich aus Dir machen werde... denn es liegt an mir, wie Du wirst und an niemand anderem.

Kommen Sie mit, wenn Sie mögen. Oder lassen Sie es bleiben. Was auch immer... nur halten Sie mich nicht auf und verschwenden meine Zeit.

Kommentare:

  1. Hallo Herr MiM, alles gute zum Bloggeburtstag..ich habe schon einige Blogs verloren..obwohl ich wenige lese..hier lese ich ..auch wegen dem kleinen Fräulein..sehr gerne. Eine gute Zeit wünscht Ihnen Frau A.

    AntwortenLöschen
  2. herzlichen glückwunsch. da ich ja nicht sonderlich bodenständig bin, habe ich meine blogs ständig geschlossen..und ein neues angefangen, aber immerhin sehr konsequent seit 2001;-)

    AntwortenLöschen
  3. Glückwunsch! Und Danke für die Ausdauer über die Jahre. Ist ja nicht so einfach, bei Instagram einem Blog (als owner) treu zu bleiben.
    Schauen wir, was noch alles kommt.
    viele Grüße! Paula

    AntwortenLöschen
  4. Na dann,
    einen Cocktail Ihrer Wahl auf den Geburtstag des Blogs ...

    Und auf weitere Jahre interessanter Posts (einigen kann man ja durchaus folgen ;) ).

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.