Donnerstag, 28. Januar 2016

Schweiz

Am liebsten würde ich mir ja so eine Schweizerin schnappen, sie aufs Hotelbett setzen und dann soll sie mir irgendwas erzählen... einfach nur so, weil ich diesen Dialekt so unglaublich knuffig finde.

Kommentare:

  1. Herr MiM bereisen Sie mal eingehender die Schweiz und Sie werden feststellen, dass es DEN Schweizer Dialekt nicht gibt... und nicht alle Dialekte "knuffig" klingen. Wir wollen zwar sein ein einig Volk von Brüdern, aber reden tun wir alle sehr verschieden. Es lebe die Sprachenvielfalt nicht nur die Neutralität! Sagen Sie Bescheid, in welchem Hotel Sie warten .....!

    AntwortenLöschen
  2. Ja !!!!!
    Bei mir war's hier immer der schweizer Baecker f. eine 'Brezel-Laenge'. Die ich aber wirklich seeehr uneilig verschnabulierte, da dies uns bzw. seiner uns Rueckendeckung gebenden Restmannschaft die 'Zeitangabe' f. genehmigten Ratsch war.
    Der schweizer Kollege v. Mann, welcher sich da einst amuesiert entruestete mit ca. "jaa jaa jaa, dannn chaaben sie aaber nur mit demm gesaeetzlichen Minnnimumm gecheiiiratet !"

    ABER es gibt noch mehr:
    - 'St. Kuh-Plaeke' einst im bayerisch-schwaebischen Grenzbereich, welches mir einst sehr liebe Heimat wurde: entsprechende 'Sprache'!

    - Mein 'Lieblings-Schwabe', welchen ich am liebsten auf meinem Kamin-Sims haette

    - Einst ein junger Fluglehrer, wo ich fast mein ganzes mtl. Taschengeld verlor durch ihn in '5 $ - Vorlese-Aktionen' zu koaxen - obwohl nur 'bestes, klares Englisch' = jedoch mit 'Musik'. Im Garten f. ihn sogar die Arbeit 'vergessen', wenn er bei Start- oder Lande-Aktionen mit dafuer viiielen noetigen Durchsagen am Scanner war.

    - Kuerzlich bei einer Werbung auf Auto-Radio in 'schottischem Englisch' (f. Military Tatoo hier) vor Verzueckung fast aus der Kurve gerumst.

    Ja, Sprache und ihre 'Faerbungen', ihre Klaenge, ihre Bedeutungen, ihre Limitierungen usw. usw.: herrrrrlich!
    DIESbzgl. bin ich in Australien ja sozusagen im Paradies!

    LG, Gerlinde
    Die Schweizer hoeren sich uebrigens genau so toll in Englisch, Franzoesisch und Italienisch an! Koennen tun's die Mehrheit auch besser - zumindest besser als ich.

    AntwortenLöschen
  3. ....ich glaube Sie sollten mal nach "Klixen" Googlen Herr MiM ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist das DIEse 'afrikanische' Sprache, welche da so sehr fasziniert?

      Löschen
    2. Ganz knapp ;-) Handelt sich eher um eine Videoimpression mit dem gewünschten Dialekt.

      Löschen
  4. Wenn es doch nur so einfach wäre.
    Evtl. sollten Sie mit einem langsamen Dialekt starten, z.B. dem Berner. Aber aufpassen, dass sie keinen Berneroberländer Bauern erwischen weil dann wird es urchig. Sind Sie dann durch die vielen Schweizer Unter- und Mittelländler Dialekte durch empfehle ich das Walliser zur Krönung. Bei denen können sie das vorhin gelernte wieder vergessen.

    Ach ja und für die Schweizer Ausdrücke kann ich nichts dafür :D

    AntwortenLöschen
  5. Wie, nicht mit meiner Swiss Air geflogen?
    Da gibt's wenigstens n guatn Chaffä ;)
    Ich mag die Schweizer, haben auch die besseren Berge.
    LG Fr Eva on Etihad right now

    AntwortenLöschen
  6. Ich glaube, die Dame ist bevorzugt rothaarig und üppig ausgestattet... Grüße von Frau Noir, die ihr Kopfkino abschalten muss!

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.