Donnerstag, 7. Januar 2016

Das kleine Fräulein MiM

Die ersten 2 1/2 Wochen waren mehr als aufregend. Das kleine Fräulein musste erst einmal ankommen. Und in dieser Zeit ist der kleine Wirbelwind schon ordentlich gewachsen und hat einiges an Masse zugelegt.

Sie werden ja so schnell groß.

Erstaunlich wie viel Kraft dieser Hund schon als Welpe entwickelt. Während ein Spaziergang ohne Leine durch das offene Feld das Größte ist, ist eine Runde an der Leine durch die Siedlung ein Drama. Das Fräulein ist ein wenig unmotiviert, was das Erkunden der eigenen Umgebung angeht. Wobei das Spielen im Garten, das Umpflügen der Blumenbeete und das Zerkauen von Sträuchern eine abendfüllende Freizeitbeschäftigung ist.

Und keine Ahnung woher sie es hat, aber auch beim Futter ist Madame wählerisch und gibt sich nicht mit allem zufrieden.























Mit so einem kleinen Hund ändert sich wirklich alles. Die Täge werden länger. Ich stehe früher auf, komme später ins Bett. Die Nächte sind momentan unterbrochen von einem 2 bis 3 Stundentakt, weil das kleine Fräulein auf ihre Bedürfnisse aufmerksam macht.

Und wenn man am Morgen mit Ringen unter den Augen da steht, vollkommen übermüdet seinen Kaffee in der Hand hält, sagt man sich: "Was soll´s... schließlich gibt sie einem soooooo viiiiiiieeeeeel Liebe."

Kommentare:

  1. Oooordentliches 'Breitmaul-Frosch-Grinsen' mit ebensolchem 'sorry' jedoch groeeeesten dankbaren Knutsch der Welt an Frl. MiM !!!

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Herr MiM, wer ist hier der Boss? Manchmal möchte ich auch einfach mal nur ... Hund sein.(Hat R. Mey gesungen.. einfach herrlich..) eine schöne Woche wünscht Frau A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Momentan ist das kleine Fräulein der Boss, Frau A. Sie bestimmt gerade alles.

      Löschen
  3. Echt richtig süß, die Kleine!

    Überrascht bin ich nur über die Farbe. Ich hätte jede Wette gehalten, dass sie rothaarig sein müsste!! ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, Sie haben schon recht, Frau Schuemichel. Nur gibt es keine rothaarigen Riesenschnauzer :-)

      Löschen
    2. Ich hab doch tatsächlich heute beim Spaziergang einen Riesenschnauzer gesehen: rothaarig mit ner schwarzen Decke!

      Löschen
  4. Der muss jetzt einfach sein: Ich höre nur "MiMiMiMiMi" ;-)
    Ach, irgendwie ist sie ja goldig, die Schwarze.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Herr Silberlöffel, für Ihr Mitgefühl... Sie mich auch ;-)

      Goldig ist sie wirklich...

      Löschen
  5. Habe herzlich gelacht. Vielen Dank für diesen amüsanten Einblick in Ihren neuen Alltag :)
    Werden Sie mit der kleinen auch die Hundeschule besuchen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Frau Jezabelbotanica. Zuerst, das ist der Plan, gibt es ein professionelles Welpentrainung und später Hundeschule. Ist bei der Rasse nötig. Die brauchen Struktur und ich kann sicher Hilfe gut gebrauchen.

      Löschen
  6. Wie heißt sie eigentlich? Mimi? Dem Herrn SilbernerLöffel nach zu schließen...Die kleine MiM sieht übrigens sehr 'weich' aus... Dieses Babyfell...hat sie eigentlich noch 'Welpengeruch'? Ein wunderbares Wochenende und etwas Schlaf wünscht Ihnen die Frau B.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Rufname ist momenan Fräulein oder Kleiner Hund. Und ja, sie richt noch nach Welpe.

      Löschen
  7. Schönes Bild mit toller Perspektive.
    Und glaubten Sie wirklich das es anders wird?
    Muhaha...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich gehe fest davon aus,dass der aktuelle Status sich doch etwas verbessert >.<

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.