Montag, 28. Dezember 2015

Everything is awesome ...

Graue Frottee-Handtücher... super.
Fettreduzierte in Honig getauchte Schweineöhrchen... super.
Gefährliche Gänseblümchen im Garten... super.
Hühnchen-Kaustange... super.
Sich mit dem Hintern in den Trinknapf setzen... super.
Mit der Schwester, die bei den Nachbarn ist, durch den Garten tollen... super.
Sich in den Resten des Lavendels wälzen... super.
Umherwehende Blätter im Garten jagen... super.
Den Kräutergarten schon mal für den Frühling umgraben... super.
Herrn MiM um den Finger wickeln... ganz super.

Transportbox zum Schlafen bei geschlossener Tür... wir arbeiten daran.

































Ansonsten reagiert der angehende Riesenschnauzer, der einmal ein gefährlicher Wach- und Hütehund werden will, auf die Rufnamen ´Fräulein´ und ´Kleiner Hund´. Wobei das Reagieren noch eine leichte Interpretationssache ist.

Kommentare:

  1. Das Photo mit dem gefährlichen Gänseblümchen ist allerliebst.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Serendipity, Sie hätten sehen sollen, wie Sie damit gekämpft hat.

      Löschen
  2. :-D :-D :-D - auch nur *ganzbreitgrins* = hatte ich da mal irgendwann eine Ahnung und Ihnen womoeglich vergessen zu sagen?
    Kopf hoch, Herr MiM, DIE ist jetzt f. die naechsten 20 Jahre - so nix Schlimmes dazwischen kommt - 'Frl. Nr. 1', aber wenigstens weeeesentlich besser bei jedweden evtl. noetigen 'Versoehnungen' mit Ihnen.

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Herr Mim, das freche Grinsen beherrscht sie schon super. Ein entspanntes Restjahr wünscht Ihnen und dem Rest der Familie Frau A.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie tut streckenweise sehr harmlos, Frau A.... ist sie aber nicht. Ist ziemlich ausgekocht.

      Löschen
  4. Ich fürchte, George wird sich nun komplett dem Alkohol hingeben, nachdem "die Schwarze" das Hausregime im Handstreich genommen hat. Alles Gute für die neue Konstellation, werter Herr MiM!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Silberlöffel, ich muss mal sehen, dass ich ein Photo mit den Beiden zusammen hinbekomme.

      Danke für Ihre Wünsche.

      Löschen
  5. Oh wie niedlich. Und die großen Pfoten :-) Viel Spaß mit dem kleinen Wirbelwind-Fräulein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ein Spaß ist das jetzt schon, Frau Lächelzauberin.

      Löschen
    2. Wo weilt das Mädchen denn, wenn Sie diverse Hotels oder Lokalitäten testen?

      Löschen
    3. Der Plan ist, etwas bodenständiger zu sein und weniger durch die Lande zu streunern.

      Löschen
    4. Herr MiM...sie sehen mich sprachlos.
      Aber streunern mit dem schwarzhaarigen Mädchen macht sicherlich auch sehr viel Spaß!

      Löschen
  6. ... ausserdem bete ich jetzt fuer Schneefall bei Ihnen drueben; mal sehen, was die junge Dame mit den 'gefaehrlichen Schneeflocken' macht. Besorgen Sie sich fuer sich selbst mal vorsichtshalber einen Notarzt (+ Windeln) denn mit u/einstigem 'Jugend-Begleiter' von Hund haben wir uns bei der Jagd nach Diesen fast todgelacht und beinahe in die Hosen gemacht.

    LG, Gerlinde

    Ach ja: Anschaffung einer guuuten Sonnenbrille (f. SIE und SIE) ist auch noch noetig. Fuer Sie, Herr MiM hilft das Dingens evtl. die 'Dackelaugen' der jungen Dame besser zu ignorieren. Wer die besseren Noten bei der bevorstehenden Ausbildung bekommt, bin ich auch noch neugierig :-D !

    AntwortenLöschen
  7. N.B.: Das Spielchen scheint uebrigends 'Die Schneeflocke in den Hintern beissen' zu heissen und f. die meisten Hunde (und sogar manche Katzen) als ein irre vergnuegliches Schmerz-Gequietsche der Schneeflocken zu hoeren zu sein ;-)
    ... und aus dem Weg gehen (mit dem eigenen Hintern ^^!) bitte nicht vergessen :-D
    Bereiten Sie sich vor, Herr MiM: aaalle Hosentraeger herauskramen zu Ihrer Unterstuetzung den Lachbauch gesichert in der eigenen Hose zu behalten!

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.