Mittwoch, 18. November 2015

Transformation

Es ist ein wesentlicher Unterschied zwischen sich selbst zu entwicklen und dem Versuch etwas zu kopieren, was vom Grundsatz gar nicht für einen selbst gemacht wurde.

Bezogen auf die eigene Person sowie der Persönlichkeit, ist mir keine erfolgreiche Transformation bekannt.

Zwanghaft etwas sein zu wollen, was man nicht ist, scheitert in der Regel. Spätestens wenn das eigene Selbstbild von der Realität gerade gerückt wird.

//Nachtrag 19.11.2015 / 10:09 Uhr

Meine Eigenwahrnehmung wurde gerade von der Realität korrigiert. Es fühlt sich ein wenig so an, als hätte mir das Leben gerade leicht auf den Fuß getreten. Das passiert, wenn man ich mich nicht richtig zum Rhythmus bewege.

Kommentare:

  1. Niemand kann sich nachhaltig verändern, wenn seine innere Haltung nicht dementsprechend ist. Ich glaube auch, dass echte Prozesse von einem selbst erst NACH der Transformation wahrgenommen werden.
    Dann stellt man plötzlich fest, dass man völlig anders reagiert als sonst immer.
    Das ist ja wirklich eine interessante Fragestellung!
    Ändere ich wirklich was an/in mir, wenn ich mir vornehme, dass ich unbedingt etwas an mir ändern muss?
    Oder ändert sich erst etwas, wenn man auf einen anderen Menschen trifft z.B., der sozusagen ein neues Fenster zur Welt bedeuten kann? Worauf man selbst nie gekommen wäre?
    Und verändert man wirklich was, wenn man sowas im Alleingang versucht?
    Und dann die nächste Frage dazu....was ändert das Leben an sich an einem Menschen? Die Schicksalsschläge, der Lauf der Dinge.
    Es wird wohl eine Mischung aus allen Komponenten sein.

    Wissen Sie, was mein persönlicher Gewinn, meine beste Veränderung war?
    Gelassenheit errungen zu haben.
    Eine solche Bereicherung!
    Danke für diese Anregung am Abend,
    LG Fr Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gelassenheit zu erlangen, ist ein Meisterstück, welches letztlich auf das Vertrauen in die eigene Person und Fähigkeiten basiert. Meine Meinung. Freut mich, wenn Sie das für sich gefunden haben, Frau Eva.

      Was meiner Meinung nach nicht funktioniert, ist das Kopieren und das folgende Überstülpen auf die eigene Person.

      Löschen
  2. Exactly right MiM....I believe in staying true to myself. Some people say Oh you never change. So what? I am what I am. Yes you improve in your life and learn by your mistakes or, well shit decisions...
    So I still wear Black and listen to Metal. So what.
    And MiM, for your info I am back in Thailand next week...hehe....RC is picking me up

    Rock on Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Abgesehen von dem Rest, Frank... der Hinweis auf Thailand ist wie mir das Schnitzel ins Gesicht zu drücken ;-)

      Löschen
    2. Sorry mate...I didn't want to rub it in....:-)
      Rock on
      Frank

      Löschen
  3. Auf den Fuss getreten?
    Nehmen sie ihr Leben nicht zu schwer, dann tuen gelegentliche Tritte auf den Fuss auch nicht so weh. Und gewertet wird erst nach Ende der Musik. Also laecheln und weitermachen!

    Genug des Verbalsadismus, ist ja kein Poesiealbum hier.

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.