Mittwoch, 28. Oktober 2015

Urlaubsrückblick: Loch Ness & Landschaft ohne Ende

Inverness ist der Startpunkt für einen Trip zum Loch Ness. Rein in den Wagen und nach knapp einer viertel Stunde bis 20 Minuten ist man auch schon da.

Loch Ness. Das große Ding meiner Kindheit. Der Ort an dem es… Häkchen unten… EIN MONSTER GIBT… Häkchen oben. Für mich, dessen Lieblingsbeilage im YPS Heft immer die Gimmicks zum Überleben in der Wüste / im Urwald und was weiß ich nicht noch alles waren, war das Monster von Loch Ness ein echte Geschichte zum Träumen. Eines der letzten großen Abenteuer.

Nun ja. Loch Ness ist wirklich ein unglaublich beeindruckender See. See tief. Sehr lang. Sehr schön.

Das Besucherzentrum für das Loch Ness Monster ist ebenfalls sehr beeindruckend. Für ein paar Pfund kann man sich eine schön kitschig gemachte audiovisuelle Führung antun, die ein bisschen die Phantasie anregt und gleichzeitig ein paar Dinge aufzeigt, was man nicht alles so für das Monster schon gehalten hat.

1444587082647

Im Sommer, zur Hochsaison, muss da die Hölle los sein, wenn man das sieht, was da an Parkplätzen drum herum ist.

Wenn man ein wenig weiter fährt und ein bisschen den Süden unterhalb des Sees ansteuert, wird man mit mit einer äußerst beeindruckenden Landschaft belohnt. Es ist einfach unglaublich schön, was die Natur da geschaffen hat. Eine Landschaft wie aus dem Bilderbuch.

1444672377851

Und mal ehrlich… also wenn etwas beeindruckend ist, dann das hier. Ich habe den Mund vor Staunen nicht mehr zu bekommen.

Kommentare:

  1. Yeee-haw! Wie schön! Noch jemand, dem die Gimmicks im YPS Heft nicht nur in guter Erinnerung geblieben, sondern auch das Highlight waren. Herrlich.

    Und Ihre Aufnahmen, Herr MiM... mehr als nur beeindruckend. Schätze, ich hätte an diesem Ort die Speicherkarte meiner SLR gesprengt - gleich, nachdem ich mir die ebenfalls dem Staunen geschuldete Maulsperre chirurgisch hätte korrigieren lassen. Wow! Einfach nur wow! Danke fürs Zeigen.

    Beeindruckte Grüße, Frau Krümelmonster

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Krümelmonster,ich freue mich, wenn jemand anderes noch etwas Spaß und Freude aus den Bildern ziehen kann. Damit hat es sich doch gelohnt.

      Löschen
  2. Also bisher finde ich das die schönsten Photos Ihrer Schottland-Reise, sieht echt wunderschön aus! - Aber verraten Sie uns: Haben Sie wenigstens eine Andeutung von Nessi gesehen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Serendipity, leider habe ich Nessi nicht gesehen und die einzigen Monstern, denen ich begegnet bin, sind Gruppen von Touristen, die durch die Gegend taumeln oder über die schottischen Straßen im Schneckentempo schleichen.

      Löschen
  3. Traumhaft! Diese Farben ...kombiniert mit allem was Natur zu bieten hat....

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.