Montag, 7. September 2015

Chinese Food

Unglaublich. Ich war mehr als überrascht, als mir ein Kollege von diesem Chinesen erzählte. Es sagte, er hätte dieses Restaurant kennengelernt, als ihn zwei chinesische Partner einmal zum Essen eingeladen hätten. Es wäre ein richtiges chinesischen Restaurant. Also nicht eines dieser üblichen Restaurants in denen man die üblichen Buffetangebote bekommt und sich vorweg noch eine Frühlingsrolle hineinstopf.

IMG_1900

Die Speisekarte war unglaublich interessant. Die Gerichte waren ausgiebig in chinesischer Schrift beschrieben. Darunter gab es eine knappe Beschreibung in englischer Sprache. 4 oder 5 Wörter. Darunter wiederum gab es dann die deutsche Übersetzung. Diese hatte man dann in der Regel auf 2 bis 3 Wörter zusammengerafft. Was nicht bedeuten muss, dass sich der englische Inhalt mit dem Deutschen deckt.

IMG_1901

Aber das Essen war großartig und vor allem war es authentisch. Leckere gesalzene grüne Bohnen.

IMG_1903

Oder diese wohlschmeckenden fein geschnittenen Schweineöhrchen in Aspik mit Sauce.

IMG_1905

Mich persönlich hat dieses Gericht begeistert. Rinderlunge in Sauce mit Koriander und Erdnüssen. Kalt, als Salat serviert. Phantastisch.

IMG_1907

Weniger ausgefallen, aber wirklich gut war das gekochte Rindfleisch mit Bambussprossen in einem weichen Glibber aus irgendwas, gewürzt mit Chili und Koriander. Das ganze wurde mit Reis gegessen. Das war richtig gut.

IMG_1910

Auch diese frittierten Hühnchenstücke, die nicht genauer zu zuordnen waren, schmeckten toll. Minimal mit Chili garniert. Für den Geschmack.

IMG_1912

Das Highlight waren die Dumplings. Mit einer schmackhaften Fleischfüllung. Und diese wurden in der Küche frisch zubereitet. Man kann zusehen.

Was soll ich sagen. Endlich, seit meinem Hong Kong Besuch, richtiges chinesisches Essen. Dort werde ich in Zukunft öfter hingehen. Denn das, was sonst so auf der Karte stand, klang wirklich verdammt lecker.

//persönliches Memo

Eine Woche Hong Kong in 2016 wäre echt noch mal schön… und/oder Macao, weil wenn man schon gerade mal da ist.

Kommentare:

  1. Wo ist dieses geniale Restaurant und wie heißt es?????

    AntwortenLöschen
  2. Mate, looks good. You can't go wrong with good Asian food. Only Rc takes me sometimes to places it is so hot you start to sweat when you just look at it.;-)

    Frank

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.