Dienstag, 28. Juli 2015

Kaiserslautern

Kaiserslautern... ich bin dort vor nicht ganz zwei Wochen gewesen. Warum? Fragen Sie nicht. Einen wirklich tiefergehenden Grund gab es dafür nicht. Eigentlich wollte nur einmal wieder raus und etwas sehen, was ich noch nicht kannte.

Also kurzerhand ein Zimmer in einem kleinen, aber wirklich schönem Hotel in der Innenstadt gebucht, die Kamera eingepackt und dann los.

1437993525057

Kaiserlautern wirkt ein wenig wie bunt zusammengewürfelt. Als hätte jemand eine Handgranate in einem Lego-Kasten hochgehen lassen.

Die Architektur ist eine Mischung aus älteren Gebäuden und dem klassichen 70´er Jahre Baustil. Aber, wie jede Stadt, bietet Kaiserlautern auch wirklich hübsche Ecken, wenn man sich die Mühe macht, genauer hinzusehen.

1437993753964

Da gibt zum Beispiel den japnischen Garten Kaiserlautern. Es ist der größte seiner Art in Deutschland und ist für einen Besuch wirklich gut. Wenn man etwas Ruhe sucht, sich für einen kleinen Spaziergang begeistern kann, dann hat man mit dem japanischen Garten einen wirklich tollen Ort gefunden.

1437993920552

Es gibt sogar eine Touristeninformation in Kaiserlautern. Allerdings hatte ich den Eindruck, dass die beiden Damen mehr als überrascht waren, als ich mich vor den Tresen stellte, die Arme in die Höhe streckte und sagte, ich wäre Tourist und man möge mich belustigen. Das scheint nicht sehr oft vorzukommen.

1438030391318

Die "touristischen Sehenwürdigkeiten", wenn man dieses so nennen möchte, kann man knapp in einem Tag ablaufen. Und damit hat man auch dann so alles ziemlich von Kaiserlautern gesehen, was es zu sehen gibt.

1438030881941

Was auf jeden Fall lohnenswert ist, ist ein Besuch der Pfalzgalerie. Es ist eines der Museen der Stadt und verfügt über eine gefällige Sammlung von Bildern und Skulpturen. Sollte man sich nicht entgehen lassen. Es ist nicht teuer und es ist ein echtes Highlight.

1438030969441

Kommentare:

  1. Wunderbar. So wird selbst Kaiserslautern interessant. Herzlichen Dank für die Führung, Herr MiM.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, dass ich selber recht überrascht war, Frau Wrage.

      Löschen
  2. Es gibt noh sehr viele Staedte hier in Deutschland
    Zb TRier ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auch ohne schöne Stadt... kenne ich noch nicht.

      Löschen
  3. Der japanische Garten ist wirklich sehenswert. Und wer mag kann sogar Koi's streicheln...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat, Herr Sironie... die kann man wirklich streicheln.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.