Freitag, 8. Mai 2015

Kommentare zur Zeitgeschichte

Ich musste mich heute an diesen Song aus den 90´ern erinnern. "I am blue....", diese elektronische Musikstück, mit den blauen Männchen, als ich heute Morgen das voraussichtliche Endergebnis der britischen Wahl sah. Die Konservativen haben gewonnen. Und das in einem höheren Maße als im Voraus angenommen.

Nebenbei gesagt, ist es für einen Deutschen, und damit einer Person vom Kontinent, sehr interessant zu erleben, wie dieses Spektakel medial insziniert wird.

Und könnte man sagen, dass uns die Wahl hier UK nicht wirklich tangiert oder berührt. Ich denke, dass dem nicht so ist. Im Gegenteil, dass was aus dieser Wahl entstehen kann, könnte, wenn es richtig dumm läuft, eine Auswirkung haben, deren Konsequenzen heute nicht absehbar sind.

David Cameron hat versprochen, im Falle eines Sieges, eine Abstimmung über einen Verbleib des Landes in der EU vorzunehmen. In Folge dessen, UK aus der EU austreten könnte. Das mag aus dem ersten Blick, mit einer gesunden nationalen Einstellung, auch ganz toll aussehen. Allerdings dürften die wirtschaftlichen, in Hinsicht auf die Kosten, und die politischen Auswirkungen, für Europa mit einem russischen Bären der schlecht geschlafen hat, auf der einen Seite, und einen weiter zunehmenden globalisierten Welt, auf der anderen Seite, weit aus fataler ausfallen, als man sich das vorstellen kann.

Ich finde diese Abstimmung und die Forderung bemerkenswert, weil man gerade hier in UK, mit dem Versuch Schottlands und der Abspaltung im letzten Jahr, das Thema auf der anderen Seite hatte, und England auf lokaler Ebene genau mit den Argumenten in den Ring gestiegen ist, um dieses zu verhindern, die sie nun aus Brüssel zu diesem Thema selbst vorgehalten bekommen.

Ich habe hier mit einigen Menschen gesprochen und gefragt, was sie denken und ob sie glauben, dass es besser ist in der EU zu bleiben oder aus der EU auszutreten. Interessant ist, dass es in der Abhängigkeit zum Bildungsgrad eine starke Positionierung für und gegen die EU gibt. Je weiter entfernt von der Bildung, desto mehr Ablehnung gegenüber der EU tritt an den Tag. Und wie das Leben so spielt, gibt es nun mal mehr einfache Leute, als High Potentials.

Dieser Umstand wäre nicht weiter schlimm, wenn die sogenannte Bildungsschicht, sich ihrer intellektuellen Ignoranz entledigen würde und den Menschen, die EU und ihre Vorteile erklären würde. Und dieses nicht auf einer abstrakten Ebene sondern, auf der Ebene in der sie die Menschen unmittlelbar betrifft.

Im Grunde genommen würde das eurpäische Konzept nicht an der Dummheit der Menschen scheitern, sondern an denen, die für sich einen höheren Stand in Anspruch nehmen, aber nicht in der Lage sind, das eigentlich großartige europäische Projekt vernünftig zu verkaufen. Denn gute Ideen verkaufen sich nicht einfach von alleine. Und es gibt genügend Beispiele in denen sich auch Qualität nicht durchsetzt.

Ich bin überzeugter Europäer. Mittlerweile, war ich nicht immer, aber ich habe erkannt, dass es die einzige Möglichkeit ist zu bestehen in einer Welt, die sich immer schneller dreht und mit einem russischen Schulhofschläger im Osten, der übellaunig unterwegs ist.

Kommentare:

  1. Fuer Irland sind die Folgen dieser Wahl gravierend. Gar nicht abzusehen, zu welchen Dramen das noch fuehren kann.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Okay, man sollte nicht ueber ungelegte Eier gruebeln, aber ich bin ein Mensch mit "movies in the head'. Sollte es zu einem Referendum und einem Austritt der UK aus der EU kommen, kann das zu wirtschaftlichem Trubel fuehren, bedenkt man wie eng die Maerkte verbunden sind. Da kennen Sie sich vielleicht aber besser aus, mein Fachgebiet ist ja eher Construction. Wie ist ihre Meinung? Es wuerde dem Friedensprozess im Norden auch nicht helfen.

      Löschen
    2. Ja, natürlich wird das eine Auswirkung auf die Wirtschaft haben, das sagte ich ja bereits. Es wird starke reibungsverluste geben und eine stärkere Regulierung bzgl. der Zugänge zu den Märkten. Und ich denke, das wird sich dann bemerkbar machen, wenn die ersten Briten in den Urlaub fliegen. Nach Spanien, wenn sie dann nicht mehr zur EU gehören würden. Es wird alles komplizierter werden. Zoll. Wareneinfuhr. Geldtransfer. Eine Abkopplung vom größten Markt in der Nachbarschaft.

      Und natürlich, was die langfristige Entwicklung von Nordirland angeht, wird das natürlich schwieriger werden.

      Löschen
  2. I am sorry, but a lot of the Brits still live in the memory their crumbling empire and will never consider themselves European...but agree with your post.
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Frank, jeder trauert irgendwo etwas hinter her. Das ist ja auch okay. Aber das kann böse nach hinten losgehen, wenn man sich selbst ins Abseits stellt.

      Löschen
  3. Also, die Evolution hat sich schon etwas dabei gedacht, die Briten auf einer Insel mit viel Wasser außenrum anzusiedeln.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klischee, Herr Blogspargel... Klische und in diesem Post einfach fehl am Platz.

      Löschen
  4. Ich bin überzeugt, dass das Ergebnis dieser Wahlen wirklich noch weitreichende Folgen für die Wirtschaft UK haben wird, und die Wahlen eine der wichtigsten waren für die EU aktuell. Vermutlich schlägt das noch höhere Wellen, als viele bisher annehmen, und wird auch nicht wenig kosten. Was Sie völlig richtig sehen, ist die doch ernstzunehmende, nicht ganz so kleine "Gefahr" die von Russland her noch kommen könnte. (Und aktuell noch kein Problem aber ich warte auch noch darauf, dass China erwacht und sich hier laut und einnehmend bemerkbar macht) - Ich denke, mit Ihnen macht es Spass, bzw. ist es interessant, über solche Themen zu diskutieren, Sie scheinen ein breites Wissen zu haben und erkennen Zusammenhänge. :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Annahme liegen Sie richtig, Frau Serenpidity. Ich debattiere sehr gerne. Nicht um andere zu überzeugen, sondern vielmehr um mich auszutauschen, neues zu lernen, andere Sichten kennzulernen und ggf. neue Einsichten zu gewinnen.

      Was das breite Wissen angeht... ich würde sagen, ich kann mich als Mann alleine anziehen ohne dass es wie Fasching oder Karneval aussieht. Und alleine damit habe ich meinen Marktwert verdoppelt.

      Löschen
    2. Sich selber anziehen und kochen können Sie = mehr als Marktwert verdoppelt ;-)

      Löschen
    3. Frau Serenpidity, ich denke nach, mich bei EBay einzustellen \o/

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.