Montag, 6. April 2015

Frauenhände

Wenn man sieht, wie manche Frauen das Küchenmesser halten, weißt Du genau, warum und wieso Du sie niemals an Deinen Schwanz lassen wirst.

Kommentare:

  1. Stimmt !!!
    Derzeit mit einem 'Saege-Messer' arbeitend, welches auch optisch aussieht wie eine bessere Version einer regul. Fuchsschwanz-Saege. Jedoch war ich ganz froh es im Hause zu haben, obwohl einst von Aussie-Mum (zurueck)'geerbt'. Habe ihr selbiges einst fies auf die Nase gedrueckt, als ich sie - wieder einmal - sah, dass sie mit ihren kraftlosen, arthritischen Haenden ein regulaeres Messer kaum mehr managen konnte aber alle vorher je von mir ihr angebotenen Hilfsmittel immer als 'ehrenruehrig' ablehnte. DIESesmal meinte ich nur salopp in ca. "Ich koennte Dir - vorruebergehend leider nur - mein Saegemesser leihen, welches ich oefter selbst benutzen muss, wenn durch zuuu viel Arbeit meine Kraefte nicht mehr ausreichen um ein regulaeres Messer sicher zu handhaben. Ich brauche es aber wirklich DRINGendst ab und zu wieder zurrueck; bitte versteh' das, Du weisst, dass ich mitunter hart arbeiten muss!"
    Hierauf ueberlegte und sinnierte sie noch 'ein paar Tassen Tee lang' mit mir in Gesellschaft und bat mich am Ende meines Besuches doch tatsaechlich heldenhaft, ob sie 'DAS Angebot' tatsaechlich annehmen und mal ausprobieren duerfe. Pokerfacig bestaetigend und innerlich freudig huepfend von dannen ziehend, bog ich auch meinem Weg heim SOFORT in den naechsten Laden, welcher so'n oben besprochenes (= VERsprochenes/erlogenes ;-)!) Messer hatte. Daheim sofort selbst in Gebrauch genommen, boesartig etwas zerkratzt/'ge-aged' und dann ein paar Tage spaeter Aussie-Mum ZUfaellig auf einer bei ihr vorbeifuehrenden (= an 'Jodwehdeh' fuehrte aber eigentlich nie was vorbei) Einkaufsfahrt vorbeigebracht mit der instaendigsten Bitte, es bei Eigenbedarf mir bitte wieder vorruebergehend zurueck zu borgen.
    Wie's 'DAS Pech' aber auch manchmal haben will: ich brauchte irgendwann - aufgrund von Dringlichkeit von Eigenbedarf ;-) - selbst ein (angebliches) Neues, welches mir 'angeblich' sogar Hubby aus der Stadt mitbrachte vor lauter 'Dringlichkeit' und nicht erst zu Aussi-Mum nach 'Jodwehdeh' fahren koennen. D.h.: Aussie-Mum behielt sich 'IHRES' dann einfach in 'Reserve' ! Wann immer ich auf Besuch kam - es war eigentlich immmmer im Einsatz!
    Dies Sit. heute!
    Sit. einst: Gerlinde wird knallrot, als ihr der Boyfriend beim Autofahren 'halb-lechzend' trocken ca. sagt "Manno, so wie DUUU den Schaltknueppel bearbeitest ...." Na ja: jung war ich eben doch auch mal - iiiirgendwann ;-) !
    D.h.: Vor mir sind Sie 'sicher', Herr MiM!

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
  2. PS - und bitte NICHT durchstellen:

    Sie sind aber nun mal selbst auch schon in einer Altersklasse, wo ich aufgrund zu erwartendem zuuu viel 'wear & tear' auf meine armen Gelenke, einen DERartigen Job ablehnen muesste: es bedarf eines laengeren 'Arbeitsaufwandes' als zu Jugendzeiten ;-) !


    LG, Gerlinde
    Hi 5 ?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Zwei Dinge... kommt noch einmal so etwas wie ´Bitte nicht freischlaten´ , dann wird hier nie wieder etwas von Ihnen, wenn ich es zuordnen kann, freigeschalten.

      Zweitens...fassen Sie sich kürzer. Leider fehlt mir für die Prüfung von langen kommentaren die Zeit. Was ich nicht lese, weil es mir zu lang ist, wird ungelesen gelöscht.

      Löschen
    2. .. > - Yesss Sssir, Sssir MiM; jedoch hat's bei mir auch einst mit Schwerhoerigkeit angefangen kann ich mich erinnern ;-) !

      Werde mal vorsichtshalber baw. auf 'Nerven-Schonung' tun (= Ihre ;-) !)

      LG an Sie und weiterhin bitte Sie Ihre eigenen Ratschlaege einhalten bitte/danke,
      Gerlinde

      Löschen
    3. Ich muss meine Ratschläge hier nicht einhalten. Es ist mein Wohnzimmer. Meine Regeln. Willkürlich. Schwankend.

      Löschen
    4. ..> said so already: Yesss Sssir! (= auch 'arabisch' noetig ;-) ?)
      Ausserdem: no need to tell me what a variety of characters one can run in via Blog/Wohnzimmer - und wiiie sehr man dabei lernt manche Sachen/Situationen bei sich selbst besser zu verstehen und manches mehr zu schaetzen ;-) !

      LG, Gerlinde

      Löschen
  3. *pruuuuuuust* Wiedermal ein Post, wie nur Sie ihn schreiben können :)

    Alles Liebe und danke für den Lacher!
    Frau nima

    AntwortenLöschen
  4. All I am going to write to this one....'never leave a knife or chopper around when you are with a chick in South East Asia'...hehe...
    Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei deren Temprament, ja... kann ich nachvollziehen, Frank :-)

      Löschen
  5. Wo Sie Recht haben, haben Sie Recht, Herr MiM. Bei einigen Damen wäre es lebensgefährlich....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Herr Borusse, das kann einem wirklich zum Teil Angst machen.

      Löschen
  6. Hihi, hat was! Sowas Ähnliches wurde uns letzthin auch im Kochkurs gesagt ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und wissen Sie was, Frau Serendipity, der Koch wird gewusst haben, warum er das sagt. Es war doch ein Koch, oder? ODER??

      Löschen
    2. Er war Koch UND Mann und wusste demnach wirklich, was er sagte ;-)

      Löschen
    3. Dem Koch sollte man dann wirklich glauben schenken :-)

      Löschen
  7. Da hat jeder seine eigenen Vorlieben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, aber man sollte dabei niemals Angst haben müssen, Frau G. >.<

      Löschen
    2. No risk, no fun :)

      Löschen
  8. Messer müssen groß und scharf sein, nur bei Tomaten nehm ich das kleine.
    Alles andere ist Kinderspielzeug. Meine Schwiegermutter fitzelte alles mit so einem kleinen Woolworth-Scheiss-Messer klein, sie hatte extra eins bei mir deponiert.
    Meinen Kindern hab ich auch schon früh die großen Messer in die Hand gedrückt.
    Es geht nichts über einen sicheren, souveränen Umgang mit Messern.
    Dann klappt das auch mit anderen Dingen im Leben.
    Lg Fr Eva

    AntwortenLöschen
  9. Ex!!!Schwiegermutter! !! Die Betonung liegt auf Ex ;)

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.