Sonntag, 29. März 2015

Frauen & Cocktails

Mit Frauen ist es wie mit den billigen Cocktails aus der Systemgastronomie.

Man weiß, man bekommt Massenware, die in der Werbung als Qualitätsprodukt angepriesen wird, und Kopfschmerzen, wenn man sich im Rahmen einer temporär verringerten Impulskontrolle, darauf einlässt.

Wirklich brauchen, tut das niemand…

Kommentare:

  1. Hi 5 bzgl. der 'gender-passenden' Species ;-) :-D!

    LG, Gerlinde - jedoch 'Massenware' auf der von Ihnen reklamierten Seite repraesentierend!

    PS:
    Das 'Pfunde-Purzeln' koennte uebrigens aufGRUND vom Porridge sein. Grund, 'secret-pensioner's wisdom': FIRST of all some small portion of porridge = 'tapeziert' angeblich die Magenwaende zu einem Status, welcher wohl f, eine ganze Weile (= exakter Zeitraum unbekannt; sorry) die Bestauswertung von cholesterinhaltigem Futter hinterher unterbindet.
    \../ don't ask me for details; immerhin wurde sogar mit der 'Kleisterkraft von Reismehl einst schon die Chines. Mauer besser gegen Wettereinfluesse stabilisiert = why not Porridge as 'weather proofing' against 'colesterol storms' as well ?!
    Alternativ: es hat Sie noch kein Sie handfuetterndes brit. Haeschen 'adoptiert' ;-) = iiiijaaa: Adilette - ich weiss !!!
    Yet be awaere: you might fit 'the bill' with your own 'slightly icy nose' ;-) ! = Adilette Nr. 2; o.k.! = auch Wahrheit hat ihren Preis ;-) !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich behaupte, die Pfunde purzel weil ich im Gegensatz zu früher nur noch 1/3 von dem Esse wie sonst und ich wieder viel Sport machen, Frau Gerlinde >.<

      Löschen
  2. Ach, Herr Mim, umgekehrt genau so anwendbar, Ihre These.
    Deswegen bin ich dazu übergegangen, mich mit den einfachen Dingen des Lebens zufrieden zu geben, Longdrinks z. B. ...aber diese dann aus qualitativ hochwertigen Zutaten! Oder nur Bier, Wein und Sprudeliges.
    Bei Männern genau dasselbe. Bitte nur mit Qualität, sprich mit Gehirn. Damit vögelt es sich definitiv besser.
    Schönen Sonntag!
    Lg Fr. Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aha, Frau Eva, sehr gut... Sie sind mittlerweile ebenfalls auf den Alkohol umgeschwenkt. Willkommen im Club.

      Löschen
    2. Beides, Herr Mim...man kann durchaus Glück haben und beides haben.

      Löschen
  3. Vielleicht würde es in beiden Fällen helfen, die Hochglanz-Werbung zu ignorieren ?

    Und sich auf die zu konzentrieren, die Werbung nicht für notwendig erachten, vielleicht etwas unscheinbar und weniger auffällig - dafür aber gehaltvoll und wohltuend sind?

    LG
    Mechthilda

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Mechthilda, es gibt ein arabisches Sprichwort.

      Sich eine Frau aussuchen, ist wie das Greifen in einen Korb mit Schlangen. Wenn man Glück hat, erwischt man eine ungiftige, aber es ist und bleibt eine Schlange.

      Löschen
    2. Ratter die ratter die ratter = Himmel, es ist noch schwieriger mit krankem Kopf seine Leitungen auf die Reihe zu kriegen, aber ich glaube ich hab's jetzt (nach ein paar Std. intensivsten Sortierens) geschafft!
      Die Schlangen-Weisheit bestaetigt naemlich - mM - DAS, was ich schon immer verdaechtigte: Die(se) ach so sehr eher in suedl. Breiten verbreitete (derzeit eher unbeliebte) Religion, welche DIEse auch so sehr in vermeintlich non-religioese Gesetze einbaut um ueberwiegend besser mit Frauen 'fertig' zu werden, basisert auf diesem Schlangen-Wissen. Es bestaetigt ausserdem, dass die Maenner sehr genau um 'effektivere Arbeit' (= bei wem? Auf aaallen Ebenen?) wissen, denn der equivalente (Tier)Vergleich* fuer das maennl. Geschlecht scheint von denen selbst wohl nicht ganz so 'effektiv' gewertet zu sein?

      LG, Gerlinde
      selbst noch gruebelnd, aber 'Dresche' f. Kompliziertheit erwartend. Antwort: selbst effektiver (mit)denken, bitte = 1/2 sorry nur


      * Jaehrlich in Pamplona 'taetig' inkl. von der Getraenke-Industrie 'verflaschelt' (im wahrsten Sinne des Wortes ;-) !)

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.