Dienstag, 20. Januar 2015

Thai Food & Wirtshausküche

Wenn man sich ein wenig vorher schlau macht und sich ein wenig im Vorfeld erkundigt, dann kann man die schlimmsten Fehler bei der Auswahl von Lokalen im Grunde vermeiden.

1421654031773

Aber man entdeckt auch wahre Schätze, oftmals an Orten, wo man es nicht erwartet hätte. Zum Beispiel ein kleines unscheinbares Thai Restaurant in einer Seitenstraße, wo man als Tourist normalerweise gar nicht vorbei kommen würde.

Günstiges und gutes Essen, ohne großen Schnick Schack, aber vor allem von guter Qualität. Manchmal habe ich den Eindruck, je schlechter die Bedienungen Deutsch können, desto authentischer erscheint mir das Essen. Vor allem war es das erste thailändische Restaurant, welches das Nationalgericht angeboten hat. Green Papaya Salad. Also bitte… was will man mehr?

1421567246082

Aber man bekommt auch ordentliche Wirtshausküche und ein ordentliches Bier serviert. Was ich nie verstehen werde ist allerdings, wie man wirklich gute Gerichte auf den Tisch stellen kann und das Gesamtbild versaut, in dem man dazu einen Krautsalat aus dem Eimer serviert. Immer wenn ich über Convinience Food stolpere, versaut es mir das Essen.

Aber nun gut. In Summe war alles lecker und verhungert bin ich, Gott sei Dank, auch nicht.

Kommentare:

  1. Bin diesbezgl. - Touristen-Zentrum - immer schrecklich entsetzt ueber MUC-Marienplatz: 'Die Visitenkarte' der Stadt ^^!
    Tut mir leid bis weh, da jetzt Nestbeschmutzer zu spielen, aber: Weltstadt mit Schmerz passt bald besser als 'Herz' - grmpf ^^
    WIE oft erging es mir dort schon verflixt 'obelixisch', mit "... das arme Dies-und/oder-Das !?"

    LG, Gerlinde

    PS: Green Papaya-Salat koennen Sie sich aber doch auch selbst daheim machen, oder?
    Sogar die Dosen-Papaya tun ihren Zweck relativ gut. 'Juliennen': mit dem Messer Laengskerben einschneiden (moeglichst nicht ganz durch um sie nicht durch die Gegend rutschend zu haben) und dann mit dem Gemuese-Schaeler duenne Streifen von oben nach unten ziehen = durch die Laengsstreifen vorher 'schnellst-duenn' - mM!

    So Sie eine 'gute Ratte' sind, koennten die Samen der Frucht auch als 'Anti-Baby-Pille' fungieren ;-) = read for yourself, please.

    LG, Gerlinde



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dosen Papaya?? Spätestens jetzt haben Sie das Bild was ich von Ihnen habe gänzlich demontiert.

      Löschen
    2. ^^ - ja wenn SIE nicht mal zum Ernten der eeextra fuer SIE geplanzten LImes kommen ....

      .... muss man Ihnen ja dann - egal wie - bei 'bunterer Kueche' am 'alten Standort' auf die Spruenge helfen: keine der beiden Fruchtsorten waechst schliesslich natuerlicherweise in 'Dero-Koch-Hoheit' Breiten ;-)!
      D.h.: Seien Sie nicht feig und 'puzzlen' Sie sich ein Neues (Bild von mir) zusammen, bitte ;-)! S'wird ohnehin - wieder- nur ein 'Wolperdinger' (so lange Sie sich die Limes und mich nicht in Natura ansehen und anhoeren - grmpf) Jedoch dabei nicht vergessen: Kurze Beine; null Busen als Minimum-Aehnlichkeitsmerkmale, bitte ;-) :-D !

      LG, Gerlinde ('Phoenix' is my middle name ;-) !)

      Löschen
  2. Hier ein kleines aber feines Rote Bete Rezept: rote Beete gekocht (da nehm ich auch die abgepackten aus dem Gemüse Regal) in Scheiben schneiden, echten Feta drüber bröseln, Pfeffer drüber mahlen, ich nehm mein Limonen-Rosmarin-Meersalz, frische Zitronensaft und kräftiges Olivenöl dazu. Pinienkerne. Guten Appetit!
    Lg Fr. Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist witzig, Frau Eva, ich kenne das Rezept, nicht explizit dieses, aber nahezu eines welches mit Ihrem identisch zu sein scheint. Und ich gebe Ihnen recht, das ist wirklich richtig lecker.

      Löschen
    2. Frau Eva, ich erinnere mich nicht mehr. Aber ich denke, war sehr ähnlich. An der Stelle ist meine Erinnerung nicht mehr die Beste.

      Löschen
    3. Oder das hier: rohen Fenchel kleinschneiden, Kapern drüber, frischen Parmesan drüber hobeln, wer hat noch Garnelen oder Krabben, Zitronensaft, Olivenöl, Pfeffer, Salz. Köstlichkeit! !!

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.