Freitag, 10. Oktober 2014

Twitter, Instagram & Co.

Streift man über Accounts von Frauen bei Instagram oder ihre Blogs, stolpert man sehr oft über Artikel oder Sätze, in denen sich die Frauen lautstark zu ihren Fehlern und Mängeln auslassen, die offensichtlich, schon nach dem ersten Blick erkennen lassen, dass es weit über kosmetische Mängel hinaus geht.

- "Seht her... ich bin nicht perfekt... der Arsch ist runzelig, die Finger zu dick... [Sie dürfen die Aufzählung beliebig lang weiterführen]....aber dennoch bin ich eine tolle und liebenswerte Frau und ich mag mich so wie ich bin."

Festzustellen ist... wenn man scheiße aussieht, wird es nicht besser wenn man darüber spricht.

Bemerkenswert sind auch die Konstellationen der Verlierer.

Blogs in denen Frauen über ihr Scheitern am Leben, der Realität und was weiß ich nicht alles schreiben. Anstatt darüber zu berichten, welche Fehler zum Scheitern führten, welche Entscheidungen getroffen wurden, um in der Zukunft ein besseres Ergebnis zu erreichen und wie sie letzten Endes es geschafft haben, ihr Leben selbst zu gestalten, suhlen sie sich im Mitleid ihrer Kommentarschreiber, die sie in der Ansicht bestätigen, dass nicht sie selbst irgendeine Schuld an dem aktuell vorherrschenden Zustand tragen, sondern es immer die Vorgesetzten, der Ex-Ehemann, der Ex-Freund oder was auch immer ist.

Da wird das missratende Verhalten der pubertierenden Kinder dem Vater und Ex-Mann in die Schuhe geschoben, wo man sich die zwangsläufig Frage stellen muss, was die Frau die letzten 20 Jahre zu der Erziehung des Balgs beigetragen hat, wenn das Ergebnis alleine dem ehemaligen Partner zugeschoben wird. Und natürlich stellt sich die Frage warum die Frau, sich genau diesen Kerl als Vater Ihrer Kinder ausgesucht hat?

Menschen ändern sich nicht. Arschloch bleibt Arschloch. Ich weiß das, ich bin eines. Nur das Licht auf die Person ändert sich und damit die Art und Weise wie wir sie wahrnehmen. Man wird nicht zum Arschloch, man ist es oder halt nicht.

Bleibt die Frage zu klären, welcher Verlass dann auf die Aussagen einer Frau zu geben sind, die bereits schon erfolgreich am Anfang der Beziehung die Tatsachen verdrängt hat und darauf hin Entscheidungen dieser Art getroffen hat, über deren Ergebnisse sie sich am Ende beklagt.

In der Regel erkennt man sehr schnell, alleine in der Art und Weise der Problembeschreibungen, aus welcher Richtung der Wind weht.

Oder die Frauen, die sich mit irgendwelchen Ex-Beziehungen um Vermögen oder Abwicklungsfragen streiten, Streitereien die es nie gegeben hätte, wenn diese ´ach-so-intelligenten-und-erfolgreichen-Familienmanagerinnen´ vorher einmal den Kopf eingeschaltet hätten.

Richtig lustig sind auch die Frauen, die einen per Twitter anschreiben, mit einem herumschäkern, die Aufforderung zur Abgabe eines eindeutigen Angebots fallen lassen, einem zusichern, dass man der einzige wäre dem man sich auf diese Weise nähern würde, und dabei komplett außer acht lassen, dass eine Welt wie Twitter recht klein ist und letztlich einen Informationsfluss aufweißt, der dem eines Schulhofs nicht unähnlich ist. Ein Umstand der dazu führt, dass man sehr schnell mitbekommt wer wen wann wo gevögelt hat. Hat ein Kerl Respekt vor Ihnen, wird er sein Geheimnis für sich behalten und es wie einen Schatz bewahren. Wird man allerdings zu einem Gesprächsthema auf Twitter, darf ich Ihnen versichern, dass da bezüglich mit dem Respekt etwas schief gegangen ist. Und in der Regel bestimmt eine Frau selbst, wie viel Respekt der Mann vor ihr hat. Frauen, die einem erzählen was sie nicht alles an aufregenden Dingen tun, welche Literatur sie nicht gelesen und was sie nicht für Kunstaustellungen besucht hätten. Nach 2 Kreuzfragen stellt sich in der Regel heraus, dass da nicht mehr als heiße Luft dahinter steckt.

Und damit wir uns nicht falsch verstehen, die Männer sind nicht um einen deut besser. Das Schauspiel der Anbiederung für die Aussicht auf einen Fick ist eines der größten Theaterstücke und ein Armutszeugnis für meine Spezies.

Betrachtet man die Zeit für die anfallende Kommunikation die man für das Anbandeln, eventuelle Hotelkosten, ein nettes Essengehen, Zeitaufwand für eventuell Reisetätigkeit und Fahrkosten, hat, wird man sehr schnell feststellen, dass ein Besuch und eine Stunde für 140 EUR im Lieblingsbordell (im Preis ist bereits ein Kaffee davor und/oder auch danach enthalten) besser angelegt sind. Und egal was Sie sagen, das Service Level Agreement ist dort auch wesentlich höher. Da sich jede Frau immer als eine Göttin der Liebe bezeichnet, empfehle ich einfach mal einen Vergleich vorzunehmen. Da bekommt der Begriff Wärmflasche eine vollkommen neue Bedeutung. Das Ergebnis kann ernüchternd sein.

Und wissen Sie, was das Fürchterliche ist,... die Realität sieht auch nicht viel besser aus.

Kommentare:

  1. Ein großes Dankeschön für diesen Beitrag!

    AntwortenLöschen
  2. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen. Großartiger Blogeintrag!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Herr MiM, sauber recherchiert. So habe ich das noch nie gesehen. Einen schönen Cuba Libre Tag wünscht Frau A.

    AntwortenLöschen
  4. Also, Ihre Ausführungen sind vollkommen richtig. Betriebswirtschaftlich betrachtet.
    Alles Kosten und Passiva.
    Wäre da nicht das Konto 8951 "Nicht steuerbares - Gefühle" für die Gegenbuchung. Und schon stimmt die Bilanz wieder.

    AntwortenLöschen
  5. Hahaha, also mein größter Fehler war, mir ein Arschloch zum Kinderkriegen ausgesucht zu haben, aber das Beste daran war, ihn geheiratet zu haben, sonst würde ich nach der Scheidung echt leer ausgehen. War das Beste von mir, und das ärgert das Arschloch unglaublich!
    Und die Fehler, die ich gemacht habe, sind: das Arschloch nicht schon 2010 verlassen zu haben.
    Und stimmt, der größte Affenzirkus dreht sich eh immer nur um das Eine. Anstatt gleich mit der Tür ins Haus zu fallen, wird ein Aufwand betrieben, den ich absolut boykottiere.

    Lg Fr Eva

    AntwortenLöschen
  6. oh äh hehe verdammt. Ich wurde erwischt. *lach* :P

    AntwortenLöschen
  7. "Das Schauspiel der Anbiederung für die Aussicht auf einen Fick ist eines der größten Theaterstücke und ein Armutszeugnis für meine Spezies."

    *grins*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Männer versprechen Liebe für einen Fick, Frauen einen Fick für Liebe!

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.