Donnerstag, 30. Oktober 2014

The cliffs of moher

Was wäre ein Besuch Irlands ohne bei dem Naturschauspiel ´Cliffs of moher´ vorbei zu schauen. Noch bevor ich nach Irland aufbrach, lagen mir alle in den Ohren, dass ich die Insel nicht verlassen dürfte, ohne dort einen Abstecher eingelegt zu haben.

Urlaub Irland 082

Das Gute war, und das wurde mir von allen Seiten bestätigt und auch immer wieder gesagt, was ich für ein Glück gehabt habe, an einem sonnigen und mit mittelmäßigen Wind gewürzten Tag dort angekommen zu sein.

Einige sagten mir, wie sehr sie sich geärgert hätten, dort Tage erwischt zu haben, an denen man außer Nebel nichts gesehen hat.

Urlaub Irland 081

Urlaub Irland 083

Das Schlechte war, dieses sonnige Wetter überstieg die Leistungsfähigkeit meines Polfilters bei weitem. Wie man auch fotografierte, die Aufnahmen am Wasser hatten allesamt einen unglaublichen Blaustich, den ich leicht korrigieren musste.

Aber das sollte die Eindrücke, die Sie hier zu sehen bekommen nicht trüben.

Urlaub Irland 085

Die Bilder können nicht im entferntesten das Beschreiben oder zum Ausdruck bringen, welches Gefühl oder welchen Eindruck man bekommt, wenn man dort steht und einen Blick auf die Klippen wirft.

Urlaub Irland 086

Um Ihnen ein wenig einen Begriff für die Dimensionen für das Naturschauspiel zu geben, beachten Sie bitte einfach die Menschen, die Sie neben diesem kleinen Turm sehen und stellen Sie sich vor, wie hoch dieser Turm ist, wenn Sie daneben stehen würden.

Urlaub Irland 093

Da Sie nun sehen, wie groß dieser Turm ist, bekommen Sie vielleicht annähernd eine Vorstellung für die Größenordnung der Klippen.

Urlaub Irland 087

Sie werden mir sicher zustimmen, dass das alles recht groß ist und die Klippen wirklich eine beträchtliche Höhe haben.

Urlaub Irland 088

Das Gefühl ist einfach unglaublich.

Urlaub Irland 090

Was soll ich noch sagen, meine Damen und Herren, schauen Sie sich das einfach an. Wie Sie da stehen, 1,5 Meter vom Abgrund entfernt, kein Gitter oder Zaun der Sie aufhält und dann stehen Sie dort, legen die Kamera an, schießen ein Foto und stellen fest, dass Sie nicht in der Lage sind dieses beindruckende Gefühl einzufangen.

Urlaub Irland 091

Ab einem gewissen Punkt stehen Sie einfach nur noch da, senken die Kamera ab und staunen. Stehen da, staunen und lassen alles einfach nur noch auf sich wirken.

Kommentare:

  1. Frau Fabelhaft (Das Original)31. Oktober 2014 um 07:14:00 MEZ

    Beeindruckend.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Bilder können nicht im Ansatz das transportieren, was man empfindet, wenn man dort steht und über die Landschaft schaut.

      Löschen
  2. Filter hin oder her, die Fotos sind klasse!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Frau Chiefjudy. Ich habe versucht wirklich zu retten, was zu retten war an der Stelle.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Danke, Frau Champagnerlady. Wenn man dort steht, ist es noch wesentlich eindrucksvoller.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.