Donnerstag, 9. Oktober 2014

Ratatouille

Ja, ja, ich weiß was Sie sagen wollen,…

IMG_1623

… Ratatouille ist ein Gericht aus einer längst vergangenen Zeit und im Grunde lockt man damit keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor.

Und bezüglich der Schwanz-Nudeln im Bild oben rechts, möchte ich sagen, es handelt sich um ein Geschenk, welches, ich muss lügen, ein oder zwei Umzüge schon mitgemacht hat.

IMG_1627

Aber mal ehrlich, ich finde, Ratatouille ist eines der besten vegetarischen Basisgerichte die ich kenne. Und in der Kombination mit Gartenkräutern kann man aus dem Gemüse ein wahres Feuerwerk der Aromen heraus zaubern.

Interessanter Weise habe ich es schon seit ewigen Zeiten nirgends mehr auf einer Karte entdeckt.

IMG_1632

Wenn Sie mal wieder gar nicht wissen, was Sie kochen sollen, Sie der Meinung sind, mal etwas anderes als Fleisch auf den Teller zu bringen, machen Sie ein Ratatouille. Es lohnt sich.

Kommentare:

  1. Herr Mim, und wann kochen Sie ein Coque au Vin für mich?
    Mit Baguette und Wein dazu?
    Und französischen Chansons ?
    Lg Fr Eva

    AntwortenLöschen
  2. Herr MiM, im Lokal im Kaff, ca 10 km von hier entfernt, gab es bis vor kurzem immer wieder einmal dieses Gericht auf der Karte. Vor 3 Wochen schloss der Besitzer das Lokal. Warum auch immer.

    AntwortenLöschen
  3. Nun, Frau Eva möchte vermutlich einen Coq au vin, aber das macht nichts. Ich stimme Ihnen zu, Verehrtester, ein anständiges Ratatouille ist eine leckere Mahlzeit.
    Und wen interessiert es da, dass ein Teil der Welt meint, es sei "out"? Leckeres Essen, wirklicher Genuss, kommt nie aus der Mode. Aber Ihnen muss ich das nicht sagen, Sie wissen und zelebrieren das. Und das liebe ich an uns beiden, hihi. Habe mir gestern am späteren Arbeit noch eine lauwarme, geräucherte Forelle mit einem kleinen Blattsalat an Dijon-Himbeeressigdressing mit frisch gebackenem Nussbrot gegönnt. Auch der kühle Chablis hat hervorragend dazu geschmeckt. Aber das nur nebenbei.

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.