Dienstag, 28. Oktober 2014

Galway / Salthill

Wenn Sie nach Galway kommen, so habe ich es für mich festgestellt, haben Sie die Möglichkeit sich durch die Innenstadt von Galway zu arbeiten, mit all seinen Pubs und Bars, die eher wie ein kleiner Tempel Bar Verschnitt wirken.

Urlaub Irland 021

Oder Sie gehen in die andere Richtung und schlendern an Promenade an der Atlantikküste entlang, genießen den Duft des Meeres und nutzen die Chance einen wunderbaren Sonnenuntergang zu erleben, um schließlich in Salthill zu landen.

Urlaub Irland 022

Salthill ist ein Teil von Galway der direkt am Wasser liegt und augenscheinlich hauptsächlich von einheimischen Wochenendtouristen besucht wird. Dort gibt es Irin und kaum Festlandtouristen.

Urlaub Irland 023

Überall, während man dort entlang spaziert, sieht man Leute mit Angeln stehen, die auf der Jagd nach Makrelen für das Abendessen sind. Das zieht sich die komplette Promenade entlang.

Urlaub Irland 024

Am Ende, wenn man zur richtigen Zeit los gegangen ist, kann man einen wirklich tollen Sonnenuntergang sehen. Atemberaubend und einfach herrlich.

Urlaub Irland 026

Es war fast schon ein kleiner, freundlicher Willkommensgruß, als würde sich das Land gleich vom ersten Tag an von seiner besten Seite zeigen wollen.

Nach dem ich zugesehen hatte, wie die Sonne im Atlantik versank, ging es auf die Suche nach einem Lokal, in dem man eine Kleinigkeit essen konnte.

Urlaub Irland 027

Und so kam es, dass ich in einem Lokal landete und entgegen dem angepeilten Guinness zuerst ein lokales Bier serviert bekam.

Urlaub Irland 028

Das Galway Hooker ist wirklich erfrischend und lecker. Und dazu gab es dann gleich die erste bodenständige Mahlzeit auf der Insel, auf die ich mich so lange gefreut hatte.

Ja, ich weiß, eigentlich ist es nichts besonders, aber für mich hat Fish & Chips eine tiefere Bedeutung.

Urlaub Irland 029

Und ich sage es Ihnen, es war einfach köstlich. Einfach nur köstlich.

Kommentare:

  1. Fish & Chips & Vinegar, erstes Mal London, irgendwann Ende 80iger, Anfang 90iger, yep, das hatte was!
    Der Sonnenuntergang sieht fabulous aus. Großer Seufzer.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Frau Eva, kenne ich. Ich hatte mein erstes Fish & Chips erlebnis ebenfalls in London. 1989 wenn ich mich recht erinnere. Und es war wirklich lecker.

      Löschen
  2. Eben, werter Herr MiM, FnC ist gar nicht so übel. Muss nur ein Könner zubereiten.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Silberlöffel, ich kann Ihnen nur recht geben. Ich zweimal richtig, richtig gut Fish & Chips bekommen in Irland, wo der Fish nahezu perfekt frittiert war, ohne damit kaputt zu machen.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.