Montag, 27. Oktober 2014

Abflug

Der Ausgangspunkt für die Reise nach Irland war Düsseldorf. Mitte des Jahres günstig bei Airlingus einen Flug abgegriffen, über Booking.com einige Bed & Breakfast Möglichkeiten sondiert und wenn diese von anderen Reisenden auch als gut befunden wurden, gebucht.

Urlaub Irlan 001

Am Tag vorher von zu Hause online eingecheckt, ging es früh am Morgen mit dem Taxi zum Düsseldorfer Flughafen um das restliche Gepäck abzugeben, sich durch die Sicherheitskontrollen zu quälen und dann auf den Flieger zu warten.

Urlaub Irland 002

Als ich während des Fluges ein wenig im Bordmagazin blätterte, sprang mich bereits in der Speisekarte das erste Aushängeschild Irlands in die Augen. Irish Breakfast.

Urlaub Irland 005

Mir persönlich war zu diesem Zeitpunkt noch nicht klar, wie sehr mich dieses Frühstück auf der Reise begleiten sollte.

Urlaub Irland 003

Also saß ich unschuldig im Flieger, genoss die Aussicht und freute mich auf die Dinge, die da kommen sollten.

Zweimal war ich bereits in Irland gewesen oder besser gesagt, was ich bis dahin für Irland gehalten hatte. Bisher bestand Irland für mich nur aus einem Besuch von Dublin, einem ausgiebigen Streifzug durch Temple Bar und lange Abende in Pubs.

Auf diese Reise sollte alles anders sein. Ein Mietwagen wartete am Flughafen, mit dem eine Reise durch die Mitte und den Süden von Irland geplant war.

Urlaub Irland 004

Und schon nach einer kurzen Flugzeit, erschien am Fenster Irland. Die grüne Insel.

Kommentare:

  1. Das Frühstück wäre auch meins gewesen - ich mag es ja gerne deftig am Morgen ;) Irland - da möchte ich auch mal hin!

    Alles Liebe
    Frau nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Nima, glauben Sie mir, wenn Sie das jeden Tag haben, wird Ihnen früher oder später ganz anders :-)

      Löschen
    2. Hmmm ja ich denke damit haben Sie Recht. Allerdings würde es eindeutig öfter runter gehen als Marmeladebrötchen ;)

      Löschen
  2. C31/ C07 :D ...der Kapitän/F.O. spaziert gerade zum Tanker und macht Außencheck. Am 26.10. Hatte ich sogar Dienst, aber ich war Springer und war mit komplizierten Spezialaufgaben in Beschlag ! (Rumänen, sag ich nur)
    Willkommen zurück.
    Lg Fr. Eva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich danke Ihnen für das herzliche Willkommen, Frau Eva. Ich muss zugeben, dass ich beireits beim Abflug nach einer Frau ausschau gehalten habe :-)

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.