Dienstag, 4. Februar 2014

Technik-Museum Speyer

Das eigentliche Ziel der Reise galt dem Technik-Museum in Speyer. Ich bin früher öfters an der Autobahn am Technik-Museum Sinsheim vorbei gefahren, welches der 2. Standort dieses Museums ist.

IMG_8296

Und weil ich mich immer schon für Technik und Museen begeistern konnte, dachte ich, es wäre eine gute Idee, sich die ganze Idee einfach mal anzusehen.

IMG_8301

Es gibt eine riesige Sammlung von Motorrädern. Wie hier zum Beispiel eine Standard Sport 500. Baujahr 1930 mit 22 PS.

IMG_8303

Flugzeuge. Eine Fokker DR 1 von 1917. Mit 9 Zylindern und 110 PS.

IMG_8305

Und zwei Maschinengewehren an Board.

IMG_8333

Dampflokomotiven unterschiedlichster Art und Größe.

IMG_8332

Oder Lokomotiven aus den Anfängen der Zeit als man begann Elektromotoren zu verwenden.

IMG_8314

Oder Sie interessieren sich für U Boote, wie dieses Ein-Mann-U-Torpedo “Marder”.

IMG_8364

Und Sie werden jede Menge Automobile finden.

IMG_8363

Es gibt so unglaublich viel zu entdecken.

Kommentare:

  1. Also, da haben Sie ja eins meiner Lieblingsthemen erwischt.
    In Sinsheim ist ein grandioses Museum und sehr angenehm, dass Sie den militärischen Teil ausgespart haben.

    Tipps in diese Richtung: Technikmuseum Speyer, Automobilmuseen Mercedes und Porsche in Stuttgart (beide unerreicht), kleine Automuseen in Melle, Wolfsegg und Schramberg, Prototyp in Hamburg, Dauphin-Museum in Hersbruck, Ofenwerk in Nürnberg, Meilenwerk in Berlin ... ach, wieviel reiche und verrückte Sammler es gibt in diesem Land.

    Btw: Haben Sie schon mal zugesehen, wenn ein Oldtimer-Volvo P1800 Cabrio bei der Oldtimerrallye beim Ausparken einem Ferrari 458 in den Diffusor fährt? Schmerz lass nach!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, solche Zusammenstöße habe bisher noch nicht gesehen. Aber vielen Dank für die interessanten Hinweise, die Sie mir gegeben haben. Ich denke, damit werde ich etwas anfangen können.

      Löschen
  2. Also, sorry, Speyer mit Sinsheim verwechselt - aber die beiden sind sich auch zum Verwechseln ähnlich ... ;-)

    AntwortenLöschen
  3. :-D ach ja, da waer' dann noch 'Ford Discovery Centre', (Car Museum) in Geelong und und und ….

    Leute, meine 148 Jahre Lebenserwartung als Schlumpfine reichen niiiie und nimmer f. alle interessanten Museen (wohl nicht einmal f. alle 'binaereren' Sachen des Lebens ;-) !)
    Schoen, Sie wieder zu lesen Herr MiM; habe Sie vermisst und mir fast Sorgen gemacht = nur 1/2 sorry hierfuer.

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie brauchen sich keine Sorgen zu machen. Ich habe, ob man es glaubt oder, nebenbei noch ein recht vollgestopftes Privatleben, das seinen Tribut fordert, Frau Gerlinde.

      Löschen
  4. Es ist echt ein tolles Museum!

    Mir persönlich hat aber das Partner Museum in Sinsheim einen Tick besser gefallen. Liegt wohl an dem 2. Weltkrieg Fahrzeuge Teil.

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.