Sonntag, 16. Februar 2014

Partysurvivalset

Es ist immer grandios und findet meinen absoluten Anklang, wenn der Gastgeber einer Party extra für mich eine Flasche Rum, Cola, Eiswürfel und Limetten bereitstellt, auf das es mir an nichts mangele.

Kommentare:

  1. ??? das will ich aber bitte hoffen - warum wird man sonst eingeladen?!
    Ich war z.B. einmal fuuuurchtbar entsetzt, als ich auf einer 'Party' feststellte, dass diese eigentlich von jemandem finanziert wurde, der selbst keine Zeit zur Vorbereitung hatte und darum mit den dann 'sichtbaren offiziellen' Gastgeber einfach einen 'Finanz-Deal' machte. Die Freundes-/Zielgruppe war ohnehin dieselbe.
    Zufaellig wusste ich aber, dass diese 'graue, zahlende Eminenz' einer essenstechnischen Einschraenkung unterlag. Als ich dann einmal kurz in die Runde des 'Futters' sah, war nichts, aber auch gaaar nichts fuer ihn geeignet.
    Fragte ich die 'offiziellen Gastgeber' dezent um 'Ausweich-Futter' f. die 'graue Eminenz', wurde wirklich mit Entsetzen eingestanden, dies vergessen zu haben.
    Sorry - ich war wirklich zwischen absoluter Unglaeubigkeit und hochgradigem Entsetzen hin und hergerissen.
    GsD gehoert 'leichte kuechentechnische Zauberei' ins Talente-Repertoir von mir.
    War aber lustig zu sehen, dass ER sah (ohne mich erwischt/dabei gesehen zu haben oder verpetzt zu werden), welche 'winzige Eminenz' hinter diesem fuer ihn kreiertem Wunder stand = man kannte sich - trotz gehoerigem 'Abstand' !
    Sein Sohn verpasste mir dann mal spaeter einen liebevollen Knuff und meinte bedauernd in ca. "ist ein verdammtes Pech, Gerlinde, dass Du und Dein Ehemann solche Party-Muffel seid; Ihr waehret die besten Gastgeber, welche man sich wuenschen kann. Hast Du eigentlich eine eigene Datei ueber likes and dislikes bzw. Einschraenkungen/Problemen bezueglich Dir bekannter Leute?"
    Antwort: Ja; und sie ist verdammt gross! Ich mache aber gerne das Catering f. wen/was auch immer.
    Alles zukuenftige an Party-Style dieser 'grauen Eminenz' wurde dann aufgrund von Sohnemann-Empfehlung als byo (bring your own) abgehalten = sprich: nur die Raeumlichkeiten von denen gestellt.
    Weiters war Gerlinde immmmer eingeladen - was da auch immmer garantierte, dass 'graue Eminenz' wenigstens sorglos bei deren byo-Sachen nach Herzenslust mitessen konnte = Bingo!
    Also bitte: Getraenk f. Sie, Herr MiM, sollte doch kein Problem sein - max. die Mengen-Kalkulation ;-) :-D
    … und duck und weg ;-)

    LG, Gerlinde






    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Frau Gerlinde, ich gebe Ihnen recht. Aber dennoch wertschätze ich, die Aufmerksamkeit, wenn jemand einen Gedanken daran verschwendet und dafür Sorge trägt, dass ich mich wohlfühle.

      Löschen
  2. O.k., hiermit sind Sie bei mir eingeladen (wieder einmal ;-) ! Melden Sie sich dann bitte im 'Falle von'. Sie koennten bitte noch Frau Sathiya ins Schlepptau nehmen (ich wuerde hierueber dann noch gerne mit Ihnen verhandeln) bitte/danke.
    Weiters waere da noch eine Dame aus einem deutschen Naeh-Club (mit Ehemann) sowie evtl. ein weiterer sympathisch-frecher deutscher Blogger (= aehnliches 'Kaliber' wie Sie selbst; aber der mag vermutlich nicht)
    Wie waer's; Party?

    LG, Gerlinde

    Heute kein RSVP noetig; Einladung bleibt vermutlich noch ziemlich lange offen.
    Grund: gute Fuehrung und bravouroese 'Kampfmethoden' mir gegenueber.

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.