Montag, 13. Januar 2014

Wahre Liebe

Wahre Liebe und Bewunderung zeigt sich darin, dass Herr MiM sein Email Account von gestern auf heute 68 erfolglose Log In - Versuche anzeigt.

Wer auch immer diesen Versuch gestartet hat...yes, Baby. Ich liebe Dich auch.

Kommentare:

  1. Guten Morgen Herr Mim,

    ob das vielleicht Chucky85 war? Es begann mit dem Diebstahl des Cuba Libre Tags...wer weiß, wo das endet?!

    Alles Liebe
    Frau nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Nima, das bietet Stoff für Verschwörungstheorien. Das gefällt mir :-)

      Löschen
  2. Den Titel finde ich sehr passend:
    "Wahre Liebe kennt kein Maß."
    (Propertius)
    Was in manchen Leuten vorgeht, für mich einfach nicht nachvollziehbar, aber es hinterlässt sicher einen bitteren Nachgeschmack.
    LG und einen stressarmen Wochenbeginn.
    Sadie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Sadies, ganz ehrlich... nein, das hinterlässt keinen faulen Nachgeschmack. Ich musste Schmunzeln, als ich das gesehen hatte. Ich hatte ein dickes Grinsen im Gesicht.

      Löschen
  3. Da stellt sich mir die Frage, ob Sie nun geschmeichelt oder verärgert sein sollen. Zum Einen scheinen Sie ja hin und wieder einen Menschen sehr zu verärgern und sind darüber erfreut, poliert es doch Ihr Image auf, zum Anderen ist es immer noch ein versuchter Eingriff in die Privatsphäre und geht entschieden zu weit. Was man wohl in Ihrem Email-Account zu finden glaubt? Nun denn, es zeigt immerhin, dass Sie ein interessanter Blogger sind. Eine schöne Woche ohne weitere lästige Zwischzenfälle wünscht Ihnen Faru Nior

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Noir, ich fühle mich sehr geschmeichelt. In Menschen verärgern bin ich ganz groß. Wobei Menschen lassen sich letztlich nur ärgern, wenn es Sie an einen wunden Punkt trifft.

      Was man finden würde? Das kann ich Ihnen sagen... 7 Jahre Schriftverkehr zwischen Herrn MiM und... Fans :-) Und Sie wären überrascht, was man da alles finden würde.

      Löschen
  4. Well, it wasn't me. You haven't bought me flowers yet...hehe
    have a good week.
    Frank

    AntwortenLöschen
  5. 68 sind zu Wenige um einen Automatismus anzunehmen. Genug allerdings um einiges an Engagement zu beweisen.
    Dennoch eine zweifelhafte Schmeichelei das Ganze, und ein Grund mehr weitgehend anonym zu bleiben.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau das. Anonymität...das oberste Gebot der Stunde.

      Löschen
  6. Tschuldige Schatz, dachte wär mein Account. Kussi xx

    P.S.: Hätte nicht gedacht, dass du was vor mir zu verbergen hättest.

    AntwortenLöschen
  7. Auf jeden Fall jemand, der Sie gut kennt oder zu kennen glaubt und der Meinung ist, 68 Ihrer Lieblingsp0rn0darstellerinnen/Whiskymarken oder sonstige Passwortpaten zu wissen. Außerdem jemand, der mit der Tastatur umzugehen versteht und die notwendige Monotonieresistenz besitzt. Ein zeitnahes Motiv sollte auch noch vorhanden sein. Das sollte das Profil schon einigermaßen umreissen.

    Vielleicht waren Sie es aber auch selbst, im Whiskyrausch während Ihrer Lieblingsfilme und nicht mehr in der Lage, mit der Tastatur umzugehen? ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, nein, Frau Violet. So betrunken war ich noch nicht, dass ich meine eigenen Accounts knacken musste :-)

      Löschen
    2. ... ich schon, d.h., musste meine Accounts erst kuerzlich wirklich selbst knacken.
      Allerdings aufgrund von temporaerer Amnesie ausgeloest wohl durch einen Schock nach einen Unfall.
      Ist aber koestlich, wie man sich dann selbst 'untersucht' und hinter seine eigene Logik zu steigen versucht, WAS man sich wohl bei 'dies und das' zur Ablage/Absicherung einst gedacht hat.
      Wirklich interessantes Studienfach. Dies faengt aber schon ganz einfach damit an, dass Mann und Frau - obwohl in derselben Ehe vereint - mitunter seeehr unterschiedliche, aehem, 'filing-systems' f. diverse sogar offen geteilte Geraete (= Hammer/Werkzeug und/oder Kuechen-Utensilien) haben. Werkzeugkoefferchen habe ich darum meine eigene Minimum-Version ABER die Kueche ist ein staendiges eheliches Mienenfeld!

      Btw. ich war der 'Knacker' auch nicht - ich BIN nur (alter) Knacker.

      LG, Gerlinde

      Löschen
  8. 68 Versuche zeugt schon von einer gewissen Ausdauer. Die Entäuschung sitzt hoffentlich an der richtigen Stelle und sie haben wieder ihre Ruhe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Melanie, ich werde nie meine Ruhe haben... und ehrlich, das ist auch gut so.

      Löschen
  9. Leser und Leserinnen haben schon was Unheimliches.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach, Frau Paula, geht... sind auch nur Menschen.

      Löschen
  10. Hahaha! Sowas in der Art hatte ich mal bei meinem Arbeitsmailaccount. Wer auch immer die Geheimnisse darin wissen wollte... würd mich eigentlich ja schon interessieren ,-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss zugeben, Frau Chiefjudy, dass mir das wer und wieso eigentlich ziemlich egal ist.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.