Mittwoch, 20. November 2013

4 Monate

Genau 4 Monate hat es gedauert, bis der frisch gebackene Vater, ein jüngerer Kollege, von der anfänglichen Begeisterung über die Geburt seiner kleinen Tochter und der Freude über jeden noch so kleinen Entwicklungsschritt, zu der Aussage übergegangen ist, wie anstrengend und nervig die ganze Geschichte wäre.

Der zweite Kollege stimmte sofort mit ein. Wie müde er war, weil er die Nächte nicht mehr durchschlafen habe können. Und wie schnell man dann in den Status übergeht, dass man sich am Morgen darauf freut endlich ins Büro zu gehen zu dürfen.

Es lag mir auf den Lippen… „Aber sie geben einem doch so viel Liebe!“

Kommentare:

  1. Dieses Gefühl, wenn man im nachhinein doch recht bekommt...? :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Weil einem keiner es geglaubt hat. Ja. Genau das.

      Löschen
    2. Geniessen sie die Genugtuung. :)

      Löschen
    3. Frau Melanie, sie geht runter wie Öl.

      Löschen
  2. Momente, in denen man im Kreis grinst herr MiM... O-Ton meine Mutter (>75): "Wenn ich heute nochmal jung wäre würde ich doch im Leben keine Kinder mehr bekommen! Gibt doch mitlerweile verlässliche Mittel dagegen!" Ich mag ihre Einstellung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Kira, ich meine ja, dass jeder der Kinder haben soll, der will. Aber diese Euphorie finde ich dann doch schon immer sehr befremdlich.

      Löschen
    2. Meine Erfahrung ist die, dass diese Euphorie im"Außen" erwartet wird oder eben diese Menschen glauben dies.
      Äußert man sich ehrlich:"Nein, mir gehen meine Kinder gerade dermaßen auf den Sack, dass ich sie gern bei ebay versteigern würde...", stösst man tatsächlich auf Erstaunen, aber auch Verständnis.
      Als Mutter stehe ich darum diesen euphorischen Aussagen auch eher fragend gegenüber.

      Löschen
  3. Für eine empirische Untersuchung, die ich seit einigen Jahren durchführe, würde mich das Alter dieser beiden Herren doch mal brennend interessieren.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Sister, beide Herren befinden sich im Abschnitt Mitte und Ende 30.

      Löschen
  4. Was?! Ein vier Monate altes Baby soll anstrengend sein??? -->Weichei!<--

    Ich leihe dem Herrn mal unseren rasenden kleinen Diktator aus. Der flippt glaub ich komplett aus :P

    (Also, kommt natürlich auf die Kinder an, ist schon klar. Wir waren ja mit nem pflegeleichten von-Anfang-an-praktisch-Durchschläfer gesegnet, so einen Zombie-Status kennen wir eigentlich gar nicht. Hier wird's jetzt grad anstrengend, weil der Bengel es faustdick hinter den Ohren hat ^^ Aber wenn man ein bißchen was aushält, dann geht das alles.)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Wahrnehmung, was als anstrengend empfunden wird, ist halt eine subjektive Erfahrung.

      Löschen
  5. Btw: Ich freu mich auch drauf, bald wieder arbeiten zu gehen, und den Diktator einen Dreivierteltag outzusourcen. Das wird herrlich entspannend.

    *lol*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Frau Chiefjudy, das wollte ich hören.

      Löschen
  6. Ach, wird doch nur vorgeschoben, um Mitleid zu heischen. ..in Wirklichkeit schnarchen diese lieben Papis genau so seelig weiter, wie ALLE männlichen Exemplare, wenn der Nachwuchs nachts brüllt!
    Sagen Sie denen, schönen Gruß, die Sorgen werden mit jedem Jahr mehr. Das ist erst der Anfang!
    Lg Frau Eva, 3-fach geprüft

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wollte ich auch noch hinzufügen. Die Herren jammern, obwohl doch die Frauen eh den Löwenanteil an Versorgung übernehmen. Zumal die Männer ja eh nicht stillen können... Und das vom Geschlecht, das immer behauptet, so extrem belastbar zu sein... Muahaha.

      *scnr*

      Löschen
    2. Also, meine Damen, Sie wissen schon, dass heute Weltmännertag ist, oder?
      Das heißt, wir Kerle wollen verwöhnt nicht nicht verhöhnt werden! Insofern bitte ich doch um ein wenig Mäßigung.... :-)

      Löschen
    3. Der int. Weltmännertag war gestern *flöt* zusammen mit dem Toilettentag (öhm, ja gibt es.. ich war auch erstaunt)

      Löschen
    4. Danke für den Hinweis, Frau Sister, da habe ich wohl etwas verpasst... Aber dennoch gilt auch am Tag danach noch - wir armen Geschöpfe wollen wie die Kinder einfach nur geliebt werden! Wir sind einfach nur weich und schwach....
      Und der Toilettentag, das ist ein ganz anderes Thema. Damit könnten wir Herrn MiMs Blog sprengen! :-)

      Löschen
    5. Was? Ich hab den Toilettentag verpaßt?! Verdammt!

      Löschen
    6. Herr Borusse, es tut mir leid, aber ich für meinen Teil muss Ihnen an dieser Stelle wirklich in die Parade fahren. Ich tue es ungern. Denn ich für meinen Teil, möchte nicht wie ein Kind von irgendjemanden geliebt werden. Genau genommen ist es mir ziemlich scheißegal ob mich jemand mag oder nicht.

      Frau Eva, warum sollte ein Mann auch nicht weiterschlafen? Die Frau hat das Kind aus dem Krankenhaus mitgebracht, also, soll sie sich kümmern.

      Löschen
  7. Hmm, tja, es waere dannallerdings evtl. wohl etwas einsam und verlassen auf dieser Welt, wenn NUR noch 'erwuenschte' Kinder (= spaetere Erwachsene) sich darauf tummeln wuerden.
    Ich war 'Ausrutscher' - begeisterter ! ;-) :-D

    LG, Gerlinde

    PS: einer meiner Brueder sogar gaaanz 'special': Gesiiebter (= das 'Muetzchen' platzte)
    :-D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Gerlinde, einsam und verlassen auf dieser Welt finde ich eine angenehme und grandiose Vorstellung.

      Löschen
    2. … Imobilien-Info bezueglich Australien auch per Internet abrufbar!
      Beeilen Sie sich aber bitte, denn die Preise ziehen gerade wieder gehoerig an!
      LG, Gerlinde

      Löschen
    3. Waere als Bonus noch zu erwaehnen: dort waeren Sie - obwohl Wohnsitztechnisch naeher an mir - sicherer vor mir ? ;-)
      Allerdings dann leider auch gleichzeitig ziemlich vor allen Lesern - seufz!

      Warnung an andere Leser: manche sollten mich hierzu besser nicht um Unterstuetzung bitten, denn ich koennte sie boshafterweise zu 'Hartley's …' schicken (= neue Geschmacksrichtung dann im Verkaufsprodukt Spalte Lebensmittel ;-) )

      LG, Gerlinde

      Löschen
  8. Muhahaha :) Mir wäre eher: Ihr wolltet es doch so...auf den Lippen gelegen :)

    Alles Liebe
    Frau nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau, Frau Nima, und genau das habe ich mir gedacht.

      Löschen
  9. Also, auch ich wurde seinerzeit im Büro verspottet, als damals unser Doppelpack noch in die Windeln kackte, dass der Kaffeekonsum reziprok proportional zur Öffnungsweite der Augenlider stand, was eine Qual!

    Und heute, ein Vierteljahrhundert später, Konto "7111 - Fertige Erzeugnisse - Blagen", ein ROI gefühlt im zwölfstelligen Bereich. Unerreicht.

    Frei nach Loriot: Ein Leben ohne Kinder ist möglich, aber sinnlos.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Blogspargel, wenn Sie das für sich so empfinden, dann sei es Ihnen gegönnt.

      Da ich keinerlei Problem mit einem sinnlosen Leben habe, stellt sich die Frage, warum ich mein Leben, welches eh schon nicht so toll ist, noch schlimmer machen?

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.