Montag, 28. Oktober 2013

Provence

So nannte sich das Zimmer, in der kleinen Herberge, die in Bremen für die nötige Unterkunft sorgte.

IMG_6805

Das Zimmer war vielleicht schon etwas älter und an manchen Stellen nicht so top modern eingerichtet, aber es hatte wirklich Atmosphäre.

IMG_6807

Vor allem beachte man den guten alten Röhrenfernseher. Das war ein echtes Retro-Erlebnis. Wenn man seit Jahren nur noch mit einem Flat Screen Fernsehen schaut und HDTV gewöhnst ist, dann ist so ein Röhrenfernseher wirklich eine Erfahrung.

IMG_6809

Und wenn man gewollt hätte, dann wäre sogar ein kleiner Küchenzauber möglich gewesen. Aber da ein Besuch von Bremen auf dem Programm stand, blieb der Herd unbenutzt.

IMG_6810

Kommentare:

  1. :-D - wie herrlich australisch romantisch!
    Wie sagte doch einst einmal mein frueherer Verlobter in einer schwaebischen 'off-Moderne': "Australien scheint doch ueberall zu sein."
    D.h., wohl auch etwas noerdlicher ? ;-) :-D
    Einziger Unterschied: hier wurde dazwischen nicht umdekoriert und wieder auf romantisch zurrueck, sondern es blieb einfach 'die Zeit' stehen (= und dann jammern unsere armen Asylanten, wegen fehlendem modernem Comfort. Tja, haben viele hier selbst nicht! D.h.: merken bitte!)

    LG, Gerlinde

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ist der Look tatsächlich so australisch?

      Löschen
    2. Ja!
      Aber es kommt noch schlimmer: ich mag ihn - vor allem, wenn ich nicht staendig drinnen wohnen muss. Aber ein 'Mittelding der Welten' bringe ich schon immer selbst gut und voll wissentlich fuer mein eigenes Leben zusammen - egal wie und wo auf der Welt und wie wenig oder wieviel mir dafuer zur Verfuegung steht.
      Ich glaube, Australien unterscheidet sich nur in seiner sehr haeufigen Anwendung von Wellblech f. Aussenzwecke sowie eher 'Breitenwachstum' (statt mehrstoeckig in die Hoehe).
      Gut, zu bedenken ist: die erste (aehem Zweite) Besiedelung erfolgte british wie auch 'mainland-european style' = irgendeiner dieser Stile kommt einem immmmer bekannt vor und blieb auch mitunter nicht reinrassig entweder english oder ital. oder deutsch.
      Das Interior-Design meiner 'indischen (Schnell-Adopitv) Schwester' zeigt z.B. dagegen DEREN Heimat-Flair gepaart mit 'western luxury'; ist aber eben auch neueren Datums (20 Jahre).
      Auf dem Land trifft man aber ueberwiegend obigen Romantik-Stil an ODER sog. Pastoral-Schloesser (wie im Film 'Dornenvoegel')
      Ist echt lustig das Land (auch was die Kochtopf-Inhalte betrifft ;-) ! ) - auch wenn's manchmal gerade so haarstraeubend sein kann!
      Herr MiM, ich schlage vor; naechstes Ziel fuer Sie irgendwann in Ihrem Leben - und ob mit oder ohne mich als Tour-Fuehrer: Unterwasser-Kamera und obiges 'nebenbei' ;-) :-D !
      Wird aber ein etwas teureres und vor allem laengeres 'Wochenende' ;-)
      Urlaub ist dieses Land immer Wert!
      AB-empfohlen: IN das Red Centre per Auto! Man toured Australien am besten dort wo es ueberwiegend ist: einige hundert Kilometer breiter Streifen rundum die Kueste und 'dashed mal kurz zur Besichtigung per Flugzeug' ins Red Centre (mit Mietauto dort dann rundum). Glauben Sie mir 'gaehnende Weite und Unbewohntheit' kriegt man hier schon bei nur geringer Abschweifung innerhalb dieses Kuesten-Guertels.
      KEINE Notwendigkeit deswegen die Haelfte eines mehrwoechigen Urlaubs im Auto in seeeehr monotoner NUR 'Weite' zu verschwenden.
      Sorry, ist wieder etwas laenger geworden, aber dieses Mal vielleicht einmal sinnvoll fuer evtl. auch andere Reise-Interessierte, da von 'the horses mouth'
      Glaubt mir bitte; denn ich bin die Aaaallerletzte, welche freiwillig Zeit in Staedten verbringt: ich kann mich stuuundenlang mit Kleinviechzeug IN der sog. 'Weite' beschaeftigen, aber ...
      Unser Reichtum hier besteht aus touristischer Seite eigentlich nur aus Landschaft, viiiiel Landschaft und 'tolle, ungewoehnliche Menschen'. Letztere lernt man leider in einem kurzen Urlaub ohnehin seltener kennen!
      Die Natur ist exotisch genug um abenteuerlich zu sein und die Mentalitaet doch british genug um eine gewisse Vertrautheit zu vermitteln. ;-)

      LG, Gerlinde

      Löschen
  2. Aber irgendwie wirklich hübsch gemacht. Mal was anderes als diese üblichen 08/15-Novotel-Zimmer. Ich hoffe, Sie haben sich dort wohlgefühlt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie haben recht. In der Tat, es war kein Design-Hotel, aber mir hat es dennoch sehr gut gefallen. Und irgendwie fand ich das Bett, obwohl ungewohnt weich, äußerst bequem.

      Löschen
  3. Das sieht richtig schön heimelig aus...sogar der Röhrenfernseher ;) Allein die Fotos davon lassen mich schon ein wenig entspannen.

    Alles Liebe
    Frau nima

    AntwortenLöschen
  4. Ich oute mich mal als alter Romantiker , i like

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.