Montag, 21. Oktober 2013

Landgedöns

Ich war vor 1 1/2 Stunden im örtlichen Supermarkt und habe einen Blick in die Zeitschriftenabteilung geworfen. Ich will ja nichts sagen, aber kann es sein, dass das Sortiment an Zeitschriften irgendwie ein bisschen einseitig ist?

Ich habe da mal ein paar Bilder gemacht.

1382384733180

Wer auch immer das Sortiment zusammengestellt hat, hat 5 Minuten zu lange frontal in die Mikrowelle geguckt.

Und die LANDfee ist auch nur so ein Eye Catcher. Ist so mit den Magazinen, die ich kenne und die sich mit Rothaarigen beschäftigen, nicht im geringsten zu vergleichen. Also die Rothaarigen in den Magazinen, die mir so ansehe… ach… vergessen Sie es einfach.

Kommentare:

  1. Tja da fehlen mir jetzt auch irgendwie die Worte - daweil wollte ich was ganz Witziges schreiben!
    Ich hoffe Sie verzeihen mir!

    Alles Liebe
    Frau nima

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Nima, ich sehe Ihnen bezüglich auf dieses alles nach. Mir hatte es ebenfalls die Sprache verschlagen.

      Löschen
  2. Das dachte ich mir vor kurzem auch ... irgendwie alles gleich.
    herzliche Grüsse
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Elisabeth, wahrscheinlich sind es immer nur andere Covers und der Inhalt ist identisch.

      Löschen
  3. Also LandIdee ist leider doppelt vorhanden. Das müssen wir einmal abziehen. Aber ansonsten "Spitzeeee"!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Korrigiert... danke für den Hinweis. Jetzt passt es.

      Löschen
  4. Ich war vor ca. einem Jahr bei einem Verleger-Treffen in München. Sagen wir mal so ... jeder war und ist neidisch auf die "LandLust" - das ist gerade DAS In-Magazin in Deutschland. Und das interessante daran: die Hauptzielgruppe sind vollberufstätige (Groß)Städterinnen. Ich bin nach dem Treffen gleich in Stuttgart zum Bahnhofskiosk und wollte auch eine kaufen. Wurde nur ausgelacht, weil die wohl schon 3 Tage nach Erscheinen vergriffen ist. 0_o
    Und weil eben jeder ein Stück vom Kuchen haben möchte, gibt's inzwischen zig Nachahmer ... ganz ehrlich: ich hätte auch gerne so einen Titel im Sortiment.
    Aber meine Zielgruppe kauft das leider dann doch nicht -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da sieht man mal, es gibt für alles eine Zielgruppe :-)

      Löschen
    2. Frau Nakura, das macht mir in Summe eine riesen Angst. Insbesondere wenn ich an die Zielgruppe denke, da ja im Grunde genommen nur eine Illusion verkauft wird und mehr nicht.

      Welche Zielgruppe haben Sie denn im Visier? Das würde mich ja nun einmal brennend interessieren.

      Löschen
  5. Ich kenne keines dieser Dinger und verbleibe mit einem herzlichen...

    WTF?!?!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Chiefjudy, ich denke, Sie haben nichts verpasst.

      Löschen
  6. Habe ich auch mal gehört das diese Land Zeitschriften weggehen wie warme Semmeln. Und gekauft wird überwiegend von weiblichen Stadtmenschen. Hier spielt die Sehnsucht nach Land, Natur und Idylle des Städters eine große Rolle.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Andi, und genau damit liegen Sie, meiner Meinung nach, absolut richtig.

      Löschen
  7. Hallo Herr Mim, ich habe die Landlust durch per Papier und im Leben.Schöne Grüße von Frau A.

    AntwortenLöschen
  8. *örgs* Ich schließe mich chiefjudy an! *schudder*

    AntwortenLöschen
  9. ....und Sie haben die ganzen Zeitschriften, die sich mit der Landhausküche beschäftigen vergessen. Wenn Sie dann noch in der Abteilung "Kochen" nachgesehen hätten, wären es noch etliche Titel mehr geworden. Ich habe aber, ehrlich währt am längsten, auch mal eine Zeit lang die "Landlust" gelesen. Und - es kommt noch dicker - ein paar Folgen "Landlust-TV" gesehen.
    Kurze Frage rückblickend: zu den Austern und Jakobsmuscheln - haben Sie da mal an einen Muscadet (Sèvres et Marne) gedacht? Ist mein Favorit dazu. Und statt Chardonay lieber einen Sauvignon blanc-Viognier. Also für mich....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Brigitte, ich bin mittlerweile noch einmal dort gewesen und Sie haben recht. Es gibt dazu ja wirklich noch Kochzeitschriften.

      Zum Thema Muscadet... ich stimme Ihnen zu, dass das eine sehr interessante Alternative gewesen wäre, aber es kam das auf den Tisch, was der private Weinkeller so her gab.

      Löschen
  10. Also, ich weiss gar nicht, was Sie haben - alles versteckte Hinweise. Da geht's um Lust, Liebe, Fee (warum lacht die so?), "Ideen für den Herbst" für die Frau, über den Zauber mit dem Esel wollen wir gar nicht erst reden. Tassers hiasas assers - dieses subtile Landvolk!
    Übrigens: Die Blättchen, die Sie meinen, sind immer links oben, damit's der Junior beim Fix&Foxi-Suchen nicht sieht und ruft "Du, Papa, da sind die armen Mädchen, die nix anzuziehen haben. Kaufst Du Dir wieder eins?"

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Blogspargel, "diese Blättchen", Sie wissen schon, werden die tatsächlich noch gekauft? Ich kann mir das gar nicht vorstellen in dem Internetzeitalter.

      Löschen
  11. ... habe das Gefühl das "Land" hat "Country" abgelöst - meiner Meinung nach spiegelt dies die (geheimen) Wünsche nach der "guten alten Zeit" wieder.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, Frau Gedankenhüpfer, damit haben Sie natürlich absolut recht.

      Löschen
  12. War ja klar, dass es "Landfrau" gibt aber nicht "Landmann": ;)
    Herr MiM, wenn SIE jetzt so was lesen, dann lese ICH Sie nicht mehr.
    Da bin ich total intolerant ;).
    Freue mich aber diebisch auf weitere Landgeschichten. Ich, die mitten in der Fußgängerzone wohnt. Und das freiwillig!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Machen Sie sich mal keine Gedanken. Ich lese nach wie vor immer meine Schmuddelmagazine. Was anderes kommt mir nicht vor die Augen. Sonst würde ich ja noch blind werden.

      Löschen
  13. Was erwarten Sie, Herr MiM? Sie leben draußen auf dem platten Land (warum eigentlich noch mal?). Da ist das so.

    AntwortenLöschen
  14. Auf der Suche nach dem Unverfälschten - ist halt das aktuelle Hipsterhobby. Kein Wunder bei dem ganzen Ramsch, der einem von allen Seiten aufgedrängt wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In diesem Fall, Frau Violet, ist das Unverfälschte die Verfälschung in Perfektion.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.