Samstag, 19. Oktober 2013

Freitagabend Review

Gestern Abend noch, wie es sich am Freitag gehört, einen kleinen demütigen und entspannten Fischtag eingeschoben.

Als kleine und leichte Vorspeise ein paar Austern.

IMG_6676

Dazu einen leichten, fruchtigen Weißwein. Ein bisschen mehr Säure wäre nicht schlecht gewesen, aber er war schon so recht gut.

IMG_6674

Als zweiten Gang habe ich mich dann für Jacobsmuscheln entschieden. Der lokale Fischhändler hatte keine küchenfertigen Muscheln im Angebot, so musste ich mich dann selbst an das säubern und zerlegen machen.

IMG_6665

Bei den Jacobsmuscheln entschied ich mich für eine orientalische Version.

Curry-Jacobsmuscheln mit einem Mango-Gurken-Chili-Relish.

IMG_6681

Die Muscheln wurden vorher in einer Currymischung und Meersalz gewälzt und dann in der Pfanne leicht angebraten.

IMG_6684

Der Fischhändler hatte mir eine Dorade aus Wildfang verkauft, deren Fleisch sich deutlich von denen aus einer Aquakultur unterscheidet. Das Fleisch ist viel fester.

Während die Dorade auf dem Grill vor sich hin brutzelte…

IMG_2484

… wurde mit einem Glas Wein entspanntes Feuergucken zelebriert.

IMG_2478

Und nach einer halben Stunde, bei indirekte und mittlerer Hitze, war die Dorade dann wirklich perfekt und kam dann gleich mit dem restlichen Relish und einem bisschen Grünzeug auf den Teller.

IMG_6688

Zu dem Fisch wurde dann auf einen Chardonnay gewechselt. Eine gute Wahl.

Kommentare:

  1. Machen Sie doch bitte mit Ihrem Sous-Chef ein kleines Restaurant auf, wo wir Leser auch mal in den Genuss dieser, wie es scheint, grossartigen Küche kommen können. Sie kochen / grillieren wie es scheint auf ziemlich hohem Niveau. (Nur schon dass Sie indirektes Grillieren kennen, zeugt davon). Haben Sie sich das alles selbst beigebracht oder Kochkurse o.ä. besucht? Sieht wirklich toll und äusserst schmackhaft aus.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich möchte bezweifeln, dass alleine die Kenntnis um indirektes Grillen ein Beweis dafür ist, dass ich die eigene Küche auf einem gehobenen Niveau beherrsche. Ich würde sagen, meine Ergebnisse sind entsprechend und ich kenne bis heute niemanden, der sich über meine Kochkünste beschwert hat.

      Die Kenntnisse der Küche habe ich alleine durch Übung erworben.

      Löschen
  2. Sie wagen sich ja an ganz schön knifflige Sachen ran. Respekt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Frau Violet, da war jetzt aber nicht wirklich etwas Kniffliges dabei.

      Löschen
  3. Lieber Herr Mim, ich bin außerordentlich beeindruckt von Ihrer Begabung und Fähigkeit, Speisen und Getränke derart gut miteinander zu kombinieren und vor Allem auch noch entsprechend zuzubereiten...
    Liebe Grüße von Felina, die sich sehr freut, wieder Ihre hedonistische und (hoffentlich wieder) gut gelaunte Seite hier zu entdecken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eigentlich wollte ich ja Koch werden, aber irgendwie bin ich dann doch wo anders gelandet, Frau Felina.

      Löschen
  4. Antworten
    1. Ein Lob von Ihnen, Frau Landgeflüster, zählt doppelt.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.