Dienstag, 15. Oktober 2013

Balkanschnitzel vs. Zigeunerschnitzel

Wenn wir sonst keine Probleme haben…

IMG_6588

“Die Zeit” Ausgabe 42 Jahrgang 2013 / 1. Seite

Im übrigen können Sie sich sicher sein, dass ich mich als Krautfresser weiterhin Begriffe wie Zigeuner, Neger und sämtlicher Klischees bedienen werde.

Kommentare:

  1. Man(n) konnte das neue Zigeunerschnitzel auch H**enschnitzel taufen. Das ware weder Diskriminierend noch Unwahr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da erhebe ich aber kurz mal Einspruch, Herr Sironie... Ich persönlich würde mich diskriminiert fühlen, wenn man ein Stück Fleisch aus dem Hintern eines Schweines, welches in undefinierbarer roter Soße schwimmt nach Mitgliedern meines Berufstandes benennen würde... Obwohl... Sicher gibt's "Kolleginnen" auf die genau das zutrifft...
      Liebe Grüße von Felina, die sich fragt, wann die Einwohner der bekanntesten Hansestadt den schottischen Kloppsbräter mit dem großen M am Anfang zur Umbenennung seines bestverkauften Frikadellenbrötchens zwingen

      Löschen
    2. Sie meinen McDowell?
      Zumindest hier in F. am M. entstammen die meisten des genannten Berufstandes aus den Heimatländern der Sinti und Roma. Jäger fühlen sich ja auch noch nicht diskriminiert.

      Löschen
    3. Verzeihen Sie, aber den Begriff Hurenschnitzel habe ich ja noch nie gehört. Ich würde ja nicht einmal ansatzweise auf die Idee kommen, ein Schnitzel so zu bezeichnen.

      Löschen
  2. Jawoll, jeder hat ein Recht auf Diskriminierung!

    AntwortenLöschen
  3. Wir haben diese Diskussionen auch... Im Lande gibt's sogar einen Heurigen, der Besitzer ist Herr F. Zigeuner- darf der sich bald nur mehr Balkan- Franzi nennen? Negerkuss heißt Schwedenbombe hier, da regt sich ja auch keiner auf ;) und was es dann wieder für Aufruhr gab wegen dem Mohrenbräu- Bier aus Vorarlberg, dem Meinl- Mohren,... Als ob es keine anderen Probleme gäbe auf der großen weiten Welt...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau meine Meinung, Frau B., wir haben ja alle sonst keine Probleme.

      Löschen
  4. Ein Negerkuss ist und bleibt für mich ein Negerkuss. Oder ein Mohrenkopf. Ganz egal. Das Selbe gilt für alles Andere, was jetzt so "politisch korrekt" bereinigt wurde.

    Ist doch lächerlich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich persönlich finde die politische Korrektheit mehr als inkorrekt, Frau Chiefjudy.

      Löschen
  5. Aber der Reisebericht über Namibia ist schon sensationell ;-)
    Alles Gute. Lg Frau Eva-Maria

    AntwortenLöschen
  6. Da haben Sie, Frau Eva-Maria, verdammt recht :-)

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.