Freitag, 8. März 2013

Finanzenkrisen Hacksteaks in Ouzo-Sauce

Nichts ist schöner als Freitag Abend, nach einer wirklich harten Woche, sich in die Küche zu stellen und entspannt zu kochen.

IMG_3122

Stilecht ein griechisches Bier dazu. Und ob Sie es glauben oder nicht, das griechische Bier ist wirklich klasse. Die Wenigstens wissen, dass die Griechen einmal einen bayrischen König hatten, der die Braukunst mit in das Land gebracht hat.

IMG_3120

Griechische Hacksteaks mit Käse überbacken, ein bisschen Grün darüber, Oliven und ein paar Peperoni. Darüber eine Zwiebel-Sahnesauce mit kräftig Ouzo. Ich gebe zu, keine Ahnung ob das Gericht wirklich authentisch ist, aber es schmeckt grandios. Und… mir schmeckt Selbstgemachtes einfach besser als so eine Fleischplatte vom Griechen an der Ecke.

IMG_3125

Und die geheime Zutat für die Sauce, die hilft am Ende sogar beim Verdauen.

Meine Damen und Herren, kommen Sie gut in das Wochenende.

Kommentare:

  1. Kommen Sie auch smooth ins Wochenende, Sie fauler Sack, Sie ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.... ich habe die Perfektionierung der Faulheit als Jahresziel im Programm ;-)

      Löschen
  2. .. ich mag da auch gerne einen Retsina dazu und vorneweg etwas selbstgemachtes Taramasalata mit ebenso selbstgemachtem Fladenbrot.
    GsD gibt's den Retsina hier ab und an in 1/2 l Flaschen, denn Hubby ist nicht so begeistert von dem Zeug.

    LG, G.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Retsina... man liebt oder man hast ihn. Aber auf Tarama fahre ich voll ab. Grandios, das Zeug.

      Löschen
  3. Hacksteck authentisch Bier,Oliven und Ouzo auch, der Rest inklusive Brot nicht :) Aber ist ja auch egal, Hauptsache es schmeckt. Wenn Sie mal authentische Hackteile moechten, empfehle ich Ihnen http://greekfood.about.com/od/groundmeatrecipes/r/soutzoukakiasmyrneika.htm
    Habe auf die Schnelle nur ein Rezept in Englisch gefunden, aber Sie koennen ja kochen und als Info wie es geht reichts bestimmt.
    Retsina...da gestehen selbst die meisten Griechen ein, dass das eher ein Rohrreiniger ist als ein Getraenk :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also Überbacken und mit Ouzo-Sahne-Sauce also nicht... okay. Gut zu wissen.

      Danke für das Rezept.

      Löschen
  4. Mir gefallen ja die immer passenden Getränke sehr bei Ihren Gerichten! Griechisches Bier, Respekt! Das hat hier nicht mal der Hausgrieche um die Ecke. Schönes Wochenende

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde, Frau Juniwelt, dass den Getränken zum Essen, oftmals viel zu wenig Aufmerksamkeit geschenkt wird. Aber die gehören doch mit dazu.

      Löschen
  5. Geschätzter Herr MiM, auch wenn ich ansonsten selten Ihrer Meinung bin, hat mich hier die Wahl des Ouzos überzeugt. Auch ein phantastischer Freitagabend-Snack: rohe ungeschälte Garnelen in Olivenöl mit Knoblauch erhitzen und dann mit Ouzo ablöschen (aber wie sagte schon Gracian: dem Gerechten keine Gesetze und dem Weisen keine Ratschläge (und Herrn MiM keine Kochrezepte)).

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Den Ouzo habe ich zum ersten Mal bei einem Besuch vor Jahren auf Kreta gesehen und eine Flasche davon gekauft. Nach zwei Jahren konnte man ihn dann auch in Deutschland käuflich erwerben. Und mir persönlich schmeckt besser als alle anderen, die ich kenne.

      Die Idee mit den Garnelen gefällt mir.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.