Samstag, 23. Februar 2013

Ein Mann muss tun was ein Mann tun muss

Das heißt, dass er sich vor allem mit seinen Schwächen auseinander setzen sollte. Da ich eigentlich nahezu perfekt bin, setze ich mich heute mit meinem größten Defizit auseinander... der Pâtisserie.

Sie finden mich in der Küche, ich versuche mich an etwas, dass einer Art Torte ähnelt und Schokolade eine wesentliche Rolle spielen wird.

//Nachtrag

Der Forecast der aus der Küche kam. Wenn man sich an das Thema Torte etc. etc. etc. heranwagt, sollte man sich bewusst sein, dass man Kühlzeiten einplanen muss. Lt. Rezept ist das Ding gegen Mitternacht fertig.

Sieht nach einem Mitternachts Kaffee und Kuchen Gedeck aus.

Irgendwas ist ja immer...

//Nachtrag 15:43 Uhr

Bei diesem Tortenboden bekomme ich ein ziemlich mieses Gefühl... das wird nichts...

//Nachtrag 16:21 Uhr

Der Bisquit-Boden ist aufgegangen, nicht so gleichmäßig, wie ich es mir gewünscht hätte, aber immerhin. Jetzt muss er auskühlen und dann sehe ich weiter. Hätte schlimmer ausgehen können.

//Nachtrag 19:20 Uhr

Der Kuchen wird morgen Vormittag in aller Ruhe fertig gemacht

Kommentare:

  1. Sie haben meine Neugier geweckt. Wie groß ist Ihrem Fall das 'eigentlich nahezu', das zum Perfektsein fehlt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also in diesem Fall... wäre ich perfekt, wenn ich es endlich schaffen würde einmal einen Kuchen zu backen. Und das bekomme ich einfach nicht gebacken... im wahrsten Sinne des Wortes.

      Löschen
  2. Drehn Sie abends eine Runde und lassen Sie sich die Torte beim Heimkommen gut schmecken mit George gut schmecken... Falls der dann noch aufrecht stehn kann.

    AntwortenLöschen
  3. Das hätte ich ihnen früher sagen können... eine richtige Torte beginnt man 24 Stunden bevor sie genossen werden soll...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grummel... grummel... grummel...

      Bei meinem Glück wird das eh nichts.

      Löschen
    2. Also wirklich... laut meiner Familie stelle ich seit meinem 10ten Lebensjahr perfekte Torten her...
      Dann sollten sie das doch jetzt locker hin bekommen... das wichtigste ist das man sich dabei Zeit lässt...

      Löschen
    3. *grins* ich gebe Frau erdbeertal recht,

      Backen ist die Königsdisziplin, da wird kein Gramm Abweichung verzeihen. Ich bin immer wieder fasziniert, wie aus Eier, Zucker und Mehl in so und so vielen Kombinationen so und so viele völlig verschiedene Endergebnisse entstehen können

      Das ist eher was für chemisch als analytisch Begabte :)

      Löschen
    4. Ich habe es einfach nicht so mit Kuchen backen... habe mich immer schon etwas mit schwer getan.

      Löschen
    5. Herr MiM, Sie müssen nur 1x schreien, und die Frauen hier werden diesem Männerblog bewährte 20 Minuten SchokoButterCremeCupCaceRezepte zuwerfen, ein Aufruf und Sie bekommen 100erte :)

      Sahnebee

      Löschen
    6. Nee, von mir kommt da nichts. Ich hasse Backen! ;-) Frau Zausel kann nicht niedlich gucken, hat kein Shopping Gen und keinen Schuhtick und würde nicht mal Herr MiM eine Torte backen. Da könnte er noch so niedlich gucken. *lacht*

      Löschen
    7. Bitte dann ein Foto vom fertigen Kunstwerk! Und Torte ist sowieso eher was für den Sonntag nachmittag ;-)

      Löschen
    8. Frau Zausel, wenn ich für jedes ´Ich tue das nicht, selbst für Dich nicht´ Geld bekommen hätte, glauben Sie mir, ich müsste nicht mehr arbeiten.

      Löschen
    9. Herr MiM, es ging doch nur ums Backen. :-)

      Löschen
  4. Nein, lassen Sie mich das zurück nehmen, Sie schaffen das alleine ;)

    Sahnebee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schauen wir mal... zumindest mache ich es einfach mal... und ich werde sehen, was dabei herauskommt.

      Löschen
  5. Lassen Sie die Torte vor sich "hinbacken" und gehen Sie zum Thai, das ist eh viel leckerer. Ein nettes Singha-Bier und dazu einen Mekong und schon sieht die Sache besser aus.
    Man muss nun wirklich nicht alles beherrschen - wofür gibt es schließlich Konditoren?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, in gewisser Weise haben Sie schon recht, allerdings mag ich es, einfach Dinge beurteilen zu können. Und dafür muss man sie einfach mal selber machen.

      Löschen
  6. sie machen einen kuchen/torte? ich kann nicht anders, aber was für eine "hausmännische" vorstellung. schürzchen, mehl im gesicht... sie sind wirklich zwiespältig :D

    gutes gelingen! und george soll sich beim kaffeeklatsch nicht in die torte stürzen. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin nicht zwiespältig... ich bin irre :-) Das ist etwas ganz anderes.

      Löschen
    2. Ja, aber das decke ich die ganze Bandbreite ab :-)

      Löschen
  7. Ich bin sehr gespannt auf das Endergebnis. Das einzige, was ich bisher gebacken hab, waren deliziöse Blaubeer-Muffins.^^

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Richtig gute Blaubeer-Muffins sind ebenfalls eine Kunst. Kann auch nicht jeder.

      Löschen
    2. Naja, es sind "besondere" Muffins gewesen, hab ich mal probehalber gemacht. U.a. mit Mandelmehl, war so ein LCHF-Rezept. Sonst sind die nicht so gut angekommen, aber das macht nichts, ich brauchte keine Verstärkung, die Muffins innerhalb kurzer Zeit zu verputzen.^^

      Löschen
  8. Herr Mim, ich ziehe den Hut. Ich koche alles mit durchaus gutem Ergebnis, aber backen...Einfache Ruehrkuchen das bekomme ich (meistens ) hin, aber Torten sind nicht mein Ding. Auch passieren mir beim Backen Dinge, die mir beim Kochen nie nie niemals passieren wuerden. Ich sag nur in der Donauwelle die Kirschen vergessen....
    Ich mache auch eine Moerderpizza, ich mein, das ist schließlich Hefeteig!!! Kein Problem, aber Kuchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nun ja, es ist ja keine großartige Torte wie die von einem Bäcker. Sondern eine Version auf einfachsten Niveau. Aber für mich, jemanden der nicht backen kann, eine echte Herausforderung.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.