Donnerstag, 7. Februar 2013

Currywurst bei McDonalds? Das funktioniert nicht.

Immer wenn man glaubt, man hätte schon allen Irrsinn präsentiert bekommen, dann kann man sich sicher sein, dass der nächste Blödsinn schon an der nächsten Ecke lauert.

McDonalds startet einen Testlauf mit dem Verkauf von Currywurst. Sie glauben das nicht. Schauen Sie hier. Ich hielt es am Anfang für einen Witz aber wie das so ist… am Anfang hält man jeden Schwachsinn erst für einen schlechten Witz, bis einem dann ganz schnell bewusst wird, dass einen die Realität eingeholt hat.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass das Konzept funktioniert bzw. angenommen wird. Wenn ich mir die Currywurst Pommes Landkarte Deutschlands so ansehe, dann gleicht sie einem Flickenteppich. Im Norden bekommen Sie etwas anderes als in Berlin. Und dort wieder eine andere Variation als im Ruhrgebiet. Und im Süden müssen Sie dann wirklich suchen um einen gescheiten Currywurst Dealer zu finden.

Ein netter Gag, der dem Wurstfabrikanten Hoeneß von Bayern München, der die Currywurst fertigen und liefern soll, sicher ordentlich Kohle in die Kasse spült. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich bin der Letzte der hier die weiß-blaue bayrische Fahne fallen lassen würde, aber sich jemanden aus einer Region zu holen, die nun am wenigstens damit zu tun hat,… also ich weiß nicht.

Erinnert sich jemand noch Donatos? Das Pizza-Experiment von McDonalds. In meiner alten Heimat gab es einen Ableger davon. Und was soll ich sagen, hat sich nicht sonderlich lange gehalten. Und ich wage behaupten, dass McDonalds, hätte es sich um ein gewinnbringendes Geschäft gehandelt, die Sache nicht hätte auslaufen lassen.

Und was Currywurst angeht, ehrlich gesagt, ziehe ich da jede kleine schäbige Bude, die mir dazu ein Bier aus der Flasche serviert, vor als dass ich eine Currywurst bei McDonalds essen gehe.

Kommentare:

  1. Nee, das wird wirklich nichts. Ich habe es auch für eine verfrühte Aprilmeldung gehalten, als ich das gelesen habe.
    Currywurst nur echt vom Imbiss. Alles andere ist Fälschung!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe das auch wirklich für einen Scherz gehalten. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das funktionieren soll.

      Löschen
  2. Das ist genauso übel wie dieser unsägliche "Nürnburger". Kann man nicht essen. Wenn ich einen Burger möchte, dann Fastfood, fettig, ungesund. Alles Andere stelle ich selbst her, Döner gibts vom Türken, Pitta vom Griechen und Pizza vom Italiener. Punkt.

    Der einzige Vorteil wird wohl sein, dass ich dann endlich einmal eine ordentliche Currywurstrohware im Werksverkauf bei HoWe in Nürnberg bekomme :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also dieses Nürnberger- Experiment habe ich ja nie mitgemacht. So oft bin ich auch nie bei McDonalds gewesen. Wie Sie schon sagen, gekauft wird bei den Leuten, die die Kernkompetenz bei dem Thema haben.

      Löschen
  3. Werter Herr MIM,
    sie sprechen mir mal wieder aus der Seele.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also unglaublich, was sich diese Konzerne da wirklich erlauben.

      Löschen
  4. Sind eine Ehepartnerin und ein Ehepartner seit mindestens einem halben Jahr getrennt (d.h. nicht, dass sie getrennt leben müssen) und sehen sie ihre Ehe als unheilbar zerrüttet an, können sie gemeinsam die einvernehmliche Scheidung ihrer Ehe vor Gericht beantragen.

    was zutrifft. Bzw waren wir 4 Jahre verheiratet und man kanns kaum nachweisen ob es den dieses halbe jahr gab oder gibt. Ausser man heiratet und es sind eben keine 6 monate um dann gilt diese abzuwarten. Dann verzichten wir auf die rechtsmittel und sparen 4 wochen wartefrist ob einer einspruch einlegen will ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das mit der Berufung kenne ich. War bei mir auch so. Aber vielen Dank für Ihre Erläuterungen.

      Löschen
  5. Neulich in einem Blog gelesen (bei der lieben Frau nessy und ihren Lieblingstweets des Monats glaube ich):
    Guten Tag, einen Schnaps bitte.
    Sie sind hier bei McDonalds.
    Gut, dann bitte einen McSchnaps.

    Ist zwar doof, passte aber gerade so schön zur McCurrywurst.

    (Kommste vonne Schicht ...)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke... ich bin beinahe vor lachen vom Sofa gefallen :-)

      Löschen
  6. Idiotisch. Hattet Ihr im Nachbarland auch erst dieses Nudelexperiment beim Fastfooddealer?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nudeln bei McDonalds? Nein, das hatten wir hier noch nicht. Ich kenne Nudelsuppe bei McDonalds. Aber das war in Asien.

      Löschen
  7. Ich kann mit Currywurst ja eh nicht viel anfangen. Und bei McDonald's brauch ich's dann auch nicht.

    Ist ne Furzidee, finde ich, aber wenn man's nicht probiert, weiß man's ja nicht ;)

    AntwortenLöschen
  8. Als Kind des Ruhrgebiets kann ich auch nur sagen, das JEDER seine Currywurstbuden wo er hingeht. Da weiss er was er bekommt, nämlich Individualität und einzigartiger Geschmack. Die Leute hier wollen keine Massencurrywurst. Ich glaub auch nicht das McD damit ihre Zielgruppe bedient. Wie soll man denn bitte eine Currywurst am McDrive-Schalter ordern und dann noch gescheit unterwegs essen? Fazit: War wahrscheinlich Vertragsbestandteil mit Uli Hoeneß und musste jetzt durchgezogen werden, aber in 6 Wochen ist das Geschichte, und das ist auch gut so!

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.