Samstag, 2. Februar 2013

American Blueberry Pancakes

Wenn man eine Frau besucht und man sie nicht vögelt, dann kann man(n) immer noch einen Mehrwert schaffen, in dem man ihr ein Rezept abluchst.

IMG_2058

Sie glauben gar nicht, was für Schätze Frauen manchmal aus der Schublade ziehen können. In diesem Fall konnte ich mir ein Rezept für Blueberry Pancakes aneignen. Die Blaubeeren sind im Teig eingebacken und wenn man etwas Ahornsirup, Butter oder einen Fruchtaufstrich darüber streicht, ist es einfach nur lecker.

IMG_2060

So kann der Tag beginnen.

Kommentare:

  1. Ich finde Siezen ja komplett überwertert, Herr MiM, aber gut - Ihr Blog, Ihre Regeln. ;-)
    Aber die Panncakes sehen wirklich super lecker aus. Würden jetzt sofort sehr gut zu meinem Kaffee passen. Sicherlich besser als die gekaufte Nussecke vom Discounter, die schon in meinem Magen gelandet ist. LG Frau Zausel

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich sehe Siezen als eine Form der Höflichkeit, da ich es auch im realen Leben nicht ausstehen kann, von fremden Menschen ungefragt geduzt zu werden.

      Frau Zausel, Sie bringen mich auf eine Idee. Ich habe noch nie Nussecken selber gemacht.

      Löschen
    2. Ich sag ja immer, es kommt aufs Gleiche raus, ob ich nun sage "Du Arsch" oder "Sie Arsch". ;-) Höflicher wird es durch das "Sie" auch nicht.
      Und ich bin gespannt auf Ihr Nusseckenrezept, ich bin ja leider eine absolute Backniete. Ich hasse Backen. Nur Muffins mag ich backen, die machen Spaß! LG Frau Zausel

      Löschen
    3. Sehen Sie... wenn es letztlich egal ist und keinen Unterschied macht, dann ist für Sie auch unerheblich, die förmliche Variante zu nehmen.

      Mir ist klar, was Sie damit sagen wollen. Und ich verstehe Sie auch. Aber wie Sie bereits anfangs selbst feststellten, mein Blog... meine Regeln.

      Nussecken... ich muss mal schauen, was ich da finden kann. Mir geht es wie Ihnen... mit backen habe ich es ebenfalls nicht so. Wie können uns da die Hand reichen.

      Löschen
  2. Und welche Frau muss man besuchen um das Reept zu bekommen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh... ich könnte Ihnen da eine Adresse nennen, aber Sie müssten sich auf mehrere Annäherungsversuche der Dame einstellen. Sexismus pur. Aber Sie kann gut kochen und hat tolle Rezepte.

      Löschen
  3. Oh! Muss erhöhten Speichelfluss in Ermangelung von Pancakes mit sofortigem Schokoladenkonsum kompensieren.........

    AntwortenLöschen
  4. Oh, wahrscheinlich mit Quark, nehm ich mal an. Mailen Sie mir das Rezept als PDF zu, Herr MiM? Vielen Dank.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. 330g Mehl Typ 405, gesiebt
      1 1/2 EL Zucker
      1 gehäufter EL Backpulver
      1 Ei
      3 EL zerlassene Butter
      500 ml Buttermilch

      Alles zu einem schönen Teig verführen.

      Etwas neutrales Öl für die Pfanne zum Ausbacken.

      1 1/2 bis 2 EL Teig ergeben ein Pancake. Die Menge reicht locker für 2 bis 3 Personen.

      Löschen
    2. Ist eine Ausnahme, weil ich es gerade eh abgetippt habe.

      Löschen
    3. Ah, Backpulver war es. Und die Buttermilch. Vielen Dank, ich werd es demnächst mal ausprobieren.

      Oh, und zwei Einträge zeitgleich? Leben Sie in mehreren parallelen Universa?

      Löschen
  5. Sehr geehrter Herr MiM, da hat sich am Wochenende also eine Duplizität der Dinge ergeben. Die weltbesten Pancakes, dazu mit einer Blaubeersauce, wurden mir vorgesetzt. Wenn man nur mehr als bis zum satt essen könnte....

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.