Donnerstag, 31. Januar 2013

Gefüllte Auberginen

Leckerer Klassiker der Küche. Gefüllte Auberginen mit scharfen Chili-Schabefleisch. Und als kleines Plus… etwas Käse drüber.

IMG_2212

Kommentare:

  1. Sie stehen wohl auch auf Petersilie. Käse über sowas ist wirklich ein besonderer Genuss. Hier gab's letztens so ne Art Wirsing-Hack-Pfanne, da hab ich auch noch Käse zugetan, war guuut. Wie schon jemand, den ich mal kannte - ein großer Philosoph, wie man sieht - uneinst es formulierte "Man kann alles mit Käse überbacken - sogar anderen Käse."

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich persönlich finde, das Petersilie, so spießig wie man sie finden mag, ein tolles Ding ist. Außerdem lungerte sie ihm Kühlschrank herum und musste weg. Ich neige immer dazu, möglichst alle Reste zu verwerten und etwas brauchbares daraus zu machen. Der Käse war im Ursprungsrezept auch nicht vorgesehen und wurde spontan hinzugefügt.

      Käse mit Käse überbacken... das sehe ich mal als Herausforderung :-)

      Löschen
    2. Ich finde es sehr sympathisch, dass Sie auf Spießigkeit-Konventionen pfeifen und die Petersilie verwenden. Ich steh auch viel zu sehr auf leckere Dinge, als dass ich mir das durch deren Ruf zerstören ließe. Eben Petersilie bspw., oder ich bin auch der größte Tee-Fan, den ich kenne.
      Petersilie werd ich morgen wieder kaufen, ich bin wieder auf einem Lieblings-Snack von 2012 hängen geblieben. Der beinhaltet im Idealfall Thunfisch, Remoulade, Zitronensaft und eben Petersilie. Ziemliches "Low-Skills"-Gedöns, aber total lecker.

      Löschen
  2. Was bitte ist denn Schabefleisch? Faschiertes?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau. Faschiertes in Österreich. In Deutschland wahlweise Schabefleisch, Hackfleisch, Mett.

      Löschen
    2. Schabefleisch ist ein sehr hochwertiges Rinderhackfleisch mit einem geringen Fettanteil.

      Löschen
    3. Danke den Herren!!! Nächstes x werde ich nicht Fleischlaberl ankündigen sondern Schabefleischbuletten.

      Löschen
  3. Erinnert mich an das endgeile "Imam bayıldı" der türkischen Küche. Und über den mit Käse überbackenen Käse denke ich auch schon nach.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das besagte türkische Gericht kenne ich nicht. Es scheint mir wie eine Bildungslücke zu klingen, die ich schließen sollte.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.