Donnerstag, 10. Januar 2013

Die Pornobären IV

Jetzt legen wir mal los… das geile rote Luderbärchen wird in einer ordentlich Sandwich Nummer Maß genommen.

Wie es sich dabei fühlt? Keine Ahnung, man(n) steckt ja nicht drin.

IMG_0912

Kommentare:

  1. Ich habe ja schon auf die Fortsetzunge gewartet...

    AntwortenLöschen
  2. Welches Bärchen hätten Sie denn gern? Ach nee, das war ja das Schweinderl...

    AntwortenLöschen
  3. Oh, Unglaublicher,

    das ist ja wirklich eine bärenheiße Tante, dieses rote Luder!

    ;=)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dieses Rote... ich sage es Ihnen, ein richtiges Luder.

      Löschen
  4. Endlich kommt mal ein wenig Bewegung in die Geschichte.

    AntwortenLöschen
  5. Wohooow. Es geht ab! Zugabe! Hat das auch ne politische Aussage?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Keine Sorge, Verehrteste... da kommt noch was.

      Kann man politisch sehen, muss man nicht :-)

      Löschen
  6. Ohoh... die werden ja jetzt ganz wild die Bärchen...
    Aber Hut ab vor den Dreier... sowas ist schwieriger als man denkt...
    Da hat sich meine Ungeduld ja gelohnt...

    Und ich behaupte Mal das das Luderbärchen sich ganz wohl fühlt...
    Stellt sich mir nur die Frage nach dem Geschlecht des Bärchen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, jetzt geht das hier mal zur Sache.

      Ja, ja... es geht nichts, aber wirklich nichts über ein gutes Taktgefühl.

      Rot ist das Weibliche. Und Grün und Geld ist männlich :-)

      Löschen
    2. Bei mir ist das Rote eher männlich und das grüne weiblich...
      Ich glaub jetzt bin ich lieber still...

      Löschen
    3. Frau Erdbeertal ich finde Ihre Andeutung auch erheblich intressanter :)

      Löschen
  7. War grün nicht eigentlich das Luderbärchen? Oder sind rot und gelb die Gummibären und sie, die Bärin, liegt bequem auf dem Rücken und belauscht das Gebrumme?
    Also, Euer Haribo-hoheit, ich hab auch schon eine kleine Peitsche aus Lakritzschnüre gebastelt. Falls mal Bedarf besteht!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, Rot ist das Luderbärchen. Konsequent. Ich habe schon sehr genau auf die konsequente Verwendung der Farbe geachtet.

      Eine kleine Peitsche aus Lakritze.... mmmhh... sie bringen mich da auch eine grandiose Idee.

      Löschen
  8. Also, am Schluss werden sie doch eh' alle vernascht, die Bärchen, oder heiraten die dann?

    Ach so, bevor ich es vergesse: Ich habe Ihren Blog für den Arbeitgeberfreundlich-Award vorgeschlagen. Tagsüber im Büro geht hier lesen ja schliesslich nicht mehr, es sei denn, Ihr Chef ist weiblich ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, am Ende wird genascht. Nichts mit heiraten.

      Ich glaube, ich verstehe es nicht... warum geht tagsüber lesen nicht mehr? Und was hat das mit der Weiblichkeit zu tun?

      Löschen
    2. Also, da liest man täglich vollkommen arglos im dezent aufgemachten MiM's Newsticker und dann plötzlich diese Überschrift in Größe 22.

      Wissen Sie eigentlich, wieviele Kollegen einem im Großraumbüro schräg auf den Bildschirm starren können?

      Die Mädels sabbern und die Jungs ... nein, nein, dieses Bild bitte ganz schnell wieder aus meinem Kopf ...

      Löschen
  9. So, when is the Grand Premiere of the Slave Baerchen?...hehe
    Frank

    AntwortenLöschen
  10. Baeren,Baeren nichts als Baeren arrrrrghhhh! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich schaue mal, was ich für Sie tun kann. Ist ein Versprechen, okay? :-)

      Löschen
    2. Das ist zu liebenswuerdig von Ihnen Herr Mim :) Herzlichen Dank, dass Sie meine Baerenphobie beruecksichtigen moechten.

      Löschen
  11. 3 männer?
    1 frau 2 Männer
    1 frau zwei gummibärchen?
    2 frauen ein mann ;)
    wo bleibt der spass

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.