Donnerstag, 31. Januar 2013

Brüderle´s Dirndl Desaster

Und wieder einmal befindet sich die Gesellschaft am Rande des Abgrunds. Der alte Kampf zwischen den Geschlechtern ist wieder einmal im vollen Gange. Zeit sich einen Cuba Libre einzuschenken und sich das Spiel einmal anzusehen. Ich stehe ja auf so etwas.

Wenn ich das soweit richtig verstanden habe, hat der Herr Brüderle, eine Person, die mir im Grunde genommen mehr als unsympathisch ist, sich einer weiblichen Journalistin anzüglich gegenüber geäußert, während sie mit ihm ein professionelles Gespräch führen wollte.

Also wenn ich ein professionelles Gespräch führe, dann geht es um den Preis. Was bekomme ich für 100 Eur, was für 150 Eur? Aber egal…

Also der Herr Brüderle hat einer Stern Reporterin auf die Möpse geguckt und etwas gesagt wie “Sie können auch ein Dirndl ausfüllen.”

Was für ein Skandal.

Ich verstehe es wieder nicht. Ein Dirndl gehört ordentlich ausgefüllt und wenn eine Frau nicht über ein Mindestmaß an Möpsen verfügt, sieht´s einfach scheiße aus. Das wird dann auch nicht nach der 6 Maß besser. Und glauben Sie mir, ich weiß wovon ich rede.

Ich selbst stelle mir da die Frage, ob das nicht ein Versuch der FDP sein könnte, sich als rein männliche Partei und Sammelbecken zu etablieren. Wenn man so kurz vor dem Abgrund steht, dann greift man schon mal gerne zu außergewöhnlichen Methoden.

Vollkommen unverständlich ist mir allerdings ist mir nur eine Sache. Wenn es der Dame wirklich nur um das Aufrütteln geht, dass ein solcher Sexismus gesellschaftlich nicht tragbar ist, warum kommt sie damit erst ein Jahr später durch die Tür. Aber wahrscheinlich ist das wieder so in Mädchen-Ding, weil sie das traumatische Erlebnis innerhalb eines Jahres verarbeiten musste, dass ihr jemand einen dummen Spruch an den Kopf geworfen wurde.

Allerdings zeigt sich auch, dass die Dame keinerlei Ahnung haben muss, was man mit so einem Dirndl anfängt und was man damit so macht. Denn wenn sie ein Dirndl besitzt und dieses auch mit ein paar Möpsen ausfüllt, dann kann sie niemals auf der Wiesn gewesen sein, denn dort ist so ein Spruch wie “Du füllst das Dirndl aber gut aus” noch ein echtes Kompliment als was einer Frau sonst so auf der Wiesn ins Gesicht gesagt wird.

Und wenn die auf der Wiesn gewesen wäre, hätten wir jetzt eine Debatte über die Geschlechtertrennung in den Wiesn-Zelten zum Oktoberfest 2013.

Kommentare:

  1. Wer des Grübelns über diese Affäre müde ist, möge sich vielleicht hier ablenken:

    http://www.i-ref.de/2013/01/30/23-werbeplakate-die-heute-sicher-verboten-wurden/

    *pfeifträller*

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin etwas "zerrissen", was das Thema anbelangt. Einerseits versteh ich sehr gut, worum es den Frauen mit dieser Aktion geht - ich hätte auch massenweise miese Geschichten beizutragen.

    Andererseits kann ich heute als Überlebende sexuellen Missbrauchs nur sagen - raus aus der Opferrolle. Was bringt der #aufschrei bei Twitter, wenn im Alltag alles seinen gewohnten Gang geht? Wenn ich mich als Frau so gedemütigt und verletzt fühle, weil mir ein Mann einen dummen Spruch drückt - dann muss ich doch mal schauen, warum mich das überhaupt so angreift? Wieso lässt sich Frau dann auf ihre Geschlechtsteile reduzieren? Ich glaube, da können wir von euch Männern noch eine Menge lernen, denn so ein Herr MiM würde vermutlich nur mit den Schultern zucken, wenn eine Frau so einen dummen Spruch bringen würde, oder?

    Viele Grüsse
    Maja - die auch so ein "Mädchen-Ding" abgezogen hat und die erst 25 Jahre nach ihrem Missbrauch darüber reden konnte ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Worum es in der Aktion geht, verstehe ich auch sehr gut.

      Aber Ihren letzten Satz, bei allem Respekt, der für mich wie eine Andeutung klingt, ein Traum eines Missbrauchs mit den Befindlichkeiten einer Reporterin, die sich für eine politische Berichterstattung entschieden hat und dabei direkt auf Politiker zugeht und dann sich wegen einem vermeintlichen ruppigen oder sexistischen Ton zu beschweren, weil jemand am Abend an der Bar einen dummen Spruch gemacht hat, kann und will ich nicht Folge leisten.

      Dazwischen liegen meiner Meinung nach Welten.

      Und so lange sich Frauen so verhalten, werden es für mich immer nur Mädchen sein.

      Was den dummen Spruch gegen meiner Person angeht... wenn ich mir jeden dummen Spruch, den ich jemals an den Kopf geworfen bekommen habe, mir zu Herzen genommen hätte, wäre ich heute schon irre.

      Löschen
    2. Wir als Männer haben da aber auch schon gar nicht zu beurteilen, was Frauen zu stören hat und was nicht. Das geht in erster Linie Frauen etwas an. Genauso, wie es nur Schwarze selbst zu beurteilen haben, wie sie genannt werden wollen.
      Ich bin jetzt nur eine halbe Generation jünger als Sie, bemerke aber sehr wohl, dass sich die Einstellungen in der Zwischenzeit geändert haben!

      Löschen
    3. Verzeihen Sie, aber was ich beurteile und wie, das entscheide ich noch immer selber. Da lasse ich mir kein geschlechtliches Denkverbot aufdrücken.

      Löschen
  3. Tja. Also diese Stern Geschichte hat schon ein bischen ein hmmm... *Gschmäckle*. Eben das mit dem einen Jahr Verzug ist seltsam. Ich persönlich hab was das Thema angeht - wie die meisten Frauen in meiner Umgebung- eine Reihe Erlebnisse die am nettesten noch mit "unschön" umschrieben werden können im Leben gehabt. Ja auch ich würde lieber in einer Welt leben in der ich nicht -weil mit B*usen und Co- ausgestattet für einige Dreibeiner Freiwild zum "blöd-anlabern-und-grabschen" in jeder(!) noch so seriösen Situation bin. Tu ich aber nun mal nicht. Leider hab ich in solchen Situationen auch eine Konditionierung "Erstarren-und-in-Panik-Stillhalten" woher auch immer die kommt. Vielleicht weil die meisten dieser Typen mir körperlich überlegen sind und "in-die-Fresse-Hauen" schlecht für mich ausgehen würde. Dann eben "Faust-in-der-Tasche" und abhauen wenn mgl. Bleibt mir in dieser Welt ja nu nix anderes übrig. Die Idioten kann ich nicht abschaffen, also muss ich (Frau) damit umgehen lernen. Verbalinjurien kann ich mitlerweile gut kontern. Der Rest erledigt sich im Laufe der Jahre von selbst. *Sarkasmusoff* jmtc

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eben, Frau Kira, es hat ein unglaubliches Geschmäckle...

      Ich behaupte, wenn sich jemand immer konsequent gegen ein unangemessenes Verhalten wert, dann tritt man noch einer Weile auch ganz anders auf und wirkt auch ganz anders.

      Ich wage aber zu behaupten, dass eine Welt ohne dumme Sprüche einfach ziemlich illusorisch.

      Löschen
  4. Zwar möchte ich keinesfalls behaupten, dass Sie einer derjenigen sind, doch ebendie, die laut schreien ohne den Artikel "Der Herrenwitz" gelesen zu haben, die nerven mich noch mehr als der mir unsympathische Politiker und die sehr unglücklich agierende Journalistin. Die aktuelle Debatte verfehlt das Thema, das neue Thema ist aber wie man aufgrund der Reaktionen merkt brisant und etwas, das nicht unter den Tisch gekehrt werden sollte. Aber es geht nicht mehr um den Artikel -.-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat. Es geht schon lange nicht mehr um den Artikel oder um eine konstruktive Debatte.

      Löschen
  5. brüderle ist sich wohl selbst noch unsicher, ob diese aktion für ihn gut oder schlecht ist.
    alles in allem (von dem was ich als ohne fernsehgerät lebende mitbekommen habe): es hätte weitaus früher weitaus üblere aufhänger für diese debatte gegeben. frage ich mich, wovon lenken uns damit ab? was machen sie derweil wir geifern hinter unserem rücken?
    fragt eine, die schon in ihrer jugend mit blicken töten konnte und damit dem angelabere und angetatsche immer entgangen war. körperlicher gewalt allerdings nicht

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wahrscheinlich gibt es momentan kein besseres Thema, mit dem man die Schlagzeilen füllen könnte.

      Löschen
  6. Ich frag mich ja ernsthaft, wieso die gute Frau ein Jahr (!) gewartet hat, bevor sie damit an die Öffentlichkeit gegangen ist. Das hat für mich was Strategisches, wie wenn man den - wie auch immer gearteten - "richtigen" Zeitpunkt abgewartet hätte.

    Aber mal ganz davon ab, Mädels. "Sie können ein Dirndl auch ausfüllen." DAS soll sexuelle Belästiugung sein? Seriously?! Sorry, aber das ist Pipifax. Vor allem, wenn man es einer erwachsenen Frau sagt, die im Leben stehen sollte. Hallo? Da ziehe ich im Ernstfall grad mal ne Augenbraue hoch. Oder lach den Kerl aus. Himmel.

    Klar gibt es schlimme Belästigung. Auch verbal (um "echte" Gewalt ging es in der Debatte ja ursprünglich gar nicht.) Und nicht jede hat so eine hohe Toleranzgrenze wie ich (und kann sich im Ernstfall so wehren wie ich). Aber irgendwo sollte Frau auch ihre Frau stehen können, und nicht einerseits gleichberechtigt sein wollen und andererseits in einer pinken Luftblase leben wollen...

    So hart. Sorry.



    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sagen es...Pipifax. "Da ziehe ich im Ernstfall grad mal ne Augenbraue hoch. Oder lach den Kerl aus. Himmel.", und das ist wäre genau die angemessene Reaktion gewesen.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.