Donnerstag, 13. Dezember 2012

Zalando - Echte Männer schreien nicht

Ich schlurfte zum Briefkasten und öffnete ihn. Mir fielen einige Briefe und ein größerer Umschlag entgegen, dessen Absender auf das von mir bevorzugte Kreditkartenunternehmen hinwies. Ich stutzte. Nein, so gut war ich dann doch nicht, dass man mir meine Kreditkartenabrechnung in einem dicken DIN A4 Umschlag schicken würde. Ich drehte den Umschlag hin und her, um ihn dann, in vorweihnachtlicher Freude, wie ein Kleinkind an Heilig Abend, aufzureißen.

Mir blieb so ziemlich alles im Halse stecken. Das Zalando men Magazin No. 1.

Was für eine Scheiße.

IMG_0887

Meine Theorie ist, dass irgendwann irgendwo in einer Marketing Agentur, eine lustige Horde von Kreativen zusammen gesessen haben muss, die Gedanken bereits von einer unglaublichen Menge an Alkoholika durchzogen, und irgendeiner muss dann zwischen dem nächsten Glas Prickelwasser und einer Salzstange, die Idee gehabt haben, dass das ja ein unglaublicher guter Einfall wäre, Männer als Zielgruppe ins Visier zu nehmen.

Was für eine grandiose Idee.

Idioten.

Wenn ich mir das so recht überlege, kenne ich keinen, wirklich keinen Mann, der auf die Idee kommen würde, langfristig oder in höherer Frequenz, seine Bekleidung im Katalog zu bestellen. Das wäre aus männlicher Sicht nicht sonderlich effizient. Als man betritt man einen Laden, man kennt die Jeans die man(n) haben will, probiert sie kurz an, grunzt einmal, trottet zur Kasse, zahlt und das war es dann.

Und wenn ich mich einmal dazu entschließen sollte, etwas wirklich aufregendes anzuziehen, dann kaufe ich statt einem weißen oder schwarzen Hemd, ein Blaues, was ich dann auch zum Anzug tragen kann. Ich brauche keinen Katalog.

Und wenn alle Stricke reißen, gehe ich zu einem Herrenausstatter. Da stellt man sich hin, sagt einfach, dass man etwas für die nächsten 4 oder 5 Tage zum Anziehen braucht, das aus einer Hose, einem Anzug, der entsprechenden Anzahl an Hemden und 2 Krawatten bestehen soll und dann bekommt man in der Regel von der freundlichen Herrenbekleidungsfachverkäuferin etwas zusammengestellt, was passt und man sieht auch nicht aus wie am rheinländischen Karneval, wenn die mit einem fertig ist. Die einzige Frage, die man mir in der Regel gestellt hat, war immer: “Freizeit, Büro oder für beides?” Mehr muss man mit einer solchen Maus auch nicht reden. Die wissen genau was sie zu tun haben und machen es einfach. Ein bisschen wie bei Nutten.

Dieses Vorgehen ist wesentlich effizienter als sich irgendwelchen Kram nach Hause schicken zu lassen, den zu probieren, feststellen zu dass die richtige Größe eh nicht mitgeliefert wurde, weil man(n) dann doch etwas griffiger über die Jahre geworden ist und man halt doch nicht mehr die gleiche Größe hat wie in seiner Jugend, auch wenn man das selber immer annimmt. Und vor allem… ich muss mich nicht in eine lange Schlange am Postamt stellen, weil ich den Scheiß wieder zurückschicken muss. Wenn ich als Mann ja wirklich auf etwas stehe, dann ist es, mich stundenlang bei der Post in die Schlange zu stellen. Das drückt mir jedes Mal das Adrenalin in die Blutbahn.

Das ich nicht ganz so falsch liege oder mit meiner Denkweise alleine bin, behaupte ich damit belegen zu können, dass man sich einfach einmal vor Augen führen muss, dass man versucht mit einem Katalog aus Papier, IM INTERNET ZEITALTER, Zielgruppe mit dem Titel Mann ins Netz, auf einen Online-Shop, zu locken.

Haben Sie eine Ahnung was die Neuakquise pro männlichen Kunden da kostet und wie lange es dauert, bis Sie über den Deckungsbeitrag pro Kleidungstück diese Kosten wieder drin haben? Einer der Gründe warum Zalando bis heute exorbitante Verluste generiert. Glauben Sie wirklich, wenn das Geschäftsmodell des Internetversandhandels als vollständiges Bekleidungshauses wirklich wirklich eine Option wäre, das Amazon dieses Gebiet mit seiner bestehenden Logistik nicht bereits abgedeckt hätte, wenn es da richtig Geld zu verdienen gäbe? Die Rücksendeqoute ist so hoch und mit noch höheren Kosten verbunden, dass das Geschäft nur schwer gewinnbringend zu betreiben ist.

Abgesehen davon, würde ich einen DHL Menschen der bei mir vor der Tür steht und einen dieser Zalando-Schreie von sich gibt, sofort bewusstlos schlagen. Ich kann Krach nicht ausstehen.

Und eine Rubrik Glücksunterhose gab es darin auch nicht.

Kommentare:

  1. Maenner und Kleidungskauf...Ich stimme Ihnen auf ganzer Linie zu. Zalando ist aber auch fuer mich ein absolutes No-Go, aus vielen Gruenden und nicht zuletzt wegen der absolut bescheuerten Werbung.
    Uebrigens gibt es zum Thema maennlicher Kleidungskauf noch eine Steigerung: Man(n) schickt das Ehegespons los, die weiß ja inzwischen was geht und liefert es frei Haus :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich gebe zu, die zweite Variante hat einen gewissen Charme, wobei ich dazu neige, solche Sachen dann doch lieber selbst in die Hand zu nehmen.

      Meine Hosen kaufen ich mir immer noch selbst. Im übrigen... unter uns... ich gehöre zu den Männern, die sich alleine anziehen können ohne lustig auszusehen.

      Löschen
  2. Als stille Mitleserin kann ich Ihnen zu diesem Posting nur gratulieren. Und was habe ich hierüber gelacht:
    "Abgesehen davon, würde ich einen DHL Menschen der bei mir vor der Tür steht und einen dieser Zalando-Schreie von sich gibt, sofort bewusstlos schlagen. Ich kann Krach nicht ausstehen."
    Das wäre auch der einzige Grund, hier im ruhigen niedersächsischen Örtchen den Baseballschläger neben der Türe zu platzieren.

    AntwortenLöschen
  3. Zalando. Selbst wenn ich im Internet Klamotten shoppen würde, auf Grund der Abartig nervigen Werbung würde ich bei denen nichts bestellen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, für diesen Scheiß muss man sie einfach bestrafen.

      Löschen
  4. Sehe ich absolut genauso, Textilbestellungen aus dem Katalog gehen gar nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Klamotten bestelle ich auch nicht im Internet. Wegen... Sie haben alle Gründe bereits genannt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Sie meiner Meinung sind, darauf kann ich... fast... immer zählen :-)

      Löschen
  6. Sie haben sicherlich übersehen, dass man dort einen übergroßen LEGO-Kopf kaufen kann. http://www.zalando.de/lego-wear-head-boy-sonstiges-yellow-l4572a002-202.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der sieht schon ziemlich cool aus... aber wenn ich will ich die ganze Figur haben !!

      Löschen
  7. Ich weiss ja nicht. Paketboten haben ja einen seeehr harten job... *Hust* Ich glaube ich würde ihm, für diese zusätzliche Einlage nen Euro in die Tasche stopfen, mit den worten "Aber nicht alles auf mal ausgeben"...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also wenn ich mir die Typen hier von DHL ansehe, dann Prost Mahlzeit. Da bin ich froh, dass die Päckchen überhaupt hier ankommen.

      Löschen
  8. Ja diese Schreikombo ist schon furchtbar. Es gibt einen einzigen Grund warum ich manchmal Kleidung online bestelle - weil der verf... Einzelhandel es einfach nicht schafft modische(!) Jeans der Größe 29/36 bereit zu halten (und ja, die LÄNGE ist 36). Aber das ist auch Notwehr.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich ja nachvollziehen... wenn man ein Lieblingsunternehmen hat und die Produkte kennt und genau weiß was man braucht, macht das ja auch Sinn. Aber so Wild durcheinander?

      Löschen
    2. Genau, Hosen lasse ich mir auch ab und an nach Hause schicken, praktisch, wenn man in der Länge zwischen 2 Größen hängt und im Laden häufig nicht beide Größen zum vergleich da sind...und wenn man dabei ist, kann man sich auch noch einen Pulli oder zwei mitschicken lassen :-)

      Zalando käm für mich aber auch nicht in Frage!

      Löschen
  9. Wir Männer sind doch als Zielgruppe so einfach zu bedienen und im Laden die dankbarsten Kunden. Das weiss halt Zalando noch nicht :-) Und was DHL angeht: Ich hatte gestern so einen Deppen unten stehen der mich tatsächlich aufforderte runter zu kommen damit er die zwei Pakete nicht einzeln rauftragen müsse. Ich habe ihn zwar nicht wörtlich gefragt ob sie ihm ins Hirn und so.....aber ich bin sicher er hat mich verstanden. Und beide Pakete brav bis an die Tür 'geliefert'.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In der Tat, wir Männer sind wirklich unglaublich Pflegeleicht. Und diese Unsitte, dass die nicht bis an die Haustür liefern wollen, das reißt hier auch immer mehr ein. Manchmal geben die die Pakete auch irgendwo ab ohne dann vielleicht eine Karte in den Briefkasten zu werfen, dass da überhaupt etwas abgegeben wurde. Schlimmer Verein.

      Löschen
  10. was wäre wenn von zalando eine frau vor Ihnen stehen würde und schreit ... ?! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wird auch bewusstlos geschlagen. Wie ich sagte, ich kann Krach nicht ausstehen... und Frauen die mir auf die Nerven gehen, weil sie Krach machen, noch viel weniger.

      Löschen
  11. Sie haben mir ja soetwas von aus der Seele geschrieben. Danke!
    Vielleicht können Sie auch irgendwann mal noch die Idioten fertigmachen, die dafür zuständig sind, dass mir trotz Aufschrift "keine Werbung" ständig irgendwelche kostenlosen Zeitungen in den Briefkasten gestopft werden.

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.