Donnerstag, 13. Dezember 2012

Konsequent inkonsequent

Eine der wirklichen, echten und unumstößlichen Konstanten in diesem Universum ist der weibliche Hang zur Dramatik und die damit einhergehende konsequente Inkonsequenz in Bezug auf Wort und Tat.

"Das Problem an Frauen ist, dass sie Probleme sind." -Charles Bukowski

Kommentare:

  1. "Entweder man lebt oder man ist konsequent." (Erich Kästner)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich teile seine Auffassung nicht. Man kann auch recht konsequent das Leben leben.

      Löschen
    2. Und nur weil man ihn zitiert, muss es heißen, dass er damit recht gehabt hat.

      Löschen
    3. Das Problem an einer konsequenten Lebensführung ist die, dass der Begriff einen Absolutheitsanspruch beinhaltet.
      Man muss es zu genau 100% sein, Bereits bei der geringsten Abweichung ist man inkonsequent. Und das macht es schwierig.


      Löschen
    4. Was wäre wenn, ich das Parameter welches ich Konsequent umsetzen möchte, mit einer Bandbreite versehen würde.

      Löschen
    5. Ich verstehe den Spruch nicht als Fokussierung der Inkonsequenz, sondern als Freiheit sich weiterentwickeln zu dürfen. Wie viele Menschen gibt es, die meinen an Dingen festhalten zu müssen (!), weil sie sich einmal dafür entschieden haben? Oder gegen etwas. Darauf zielt der Spruch - meinem Verständnis nach - ab. Und du solltest zumindest bei mir wissen, dass ich Sprüche nicht einfach so zitiere noch einen absoluten Wahrheitsanspruch erhebe. Ich fand ihn in dem Kontext lediglich zur Darlegung meiner Sichtweise passend.

      Löschen
    6. @MIM: Achso, eine Gummikonsequenz. Das Gegenüber nimmt allerdings eher die Übertretungen war.
      Bevor ich mit dem Rauchen aufhörte, habe ich "konsequent" weniger geraucht. Mein Partner hat allerdings nur die Zigaretten wahrgenommen, die ich geraucht habe, nicht die, die ich mir mühsam vom Mund abgespart habe und mir fehlende Konsequenz vorgeworfen.
      Vermutlich ist es das, was Sie als weibliche Inkonsequenz bezeichnen.

      Löschen
  2. wenn wir hier schon tiefst in der zitat-kiste wühlen... ich zitiere: "probleme sind gelegenheiten, zu zeigen was man kann"(duke ellington)

    nun weiche ich vom thema der in-/konsequenz ab, aber wie soll man auch anders, wenn bukowski im raum steht. tot sind sie ja schon alle, auch eine art der konsequenz.

    soviel zum thema frauendramatik. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber welchen Grund sollte ich haben, jemanden zu zeigen was ich kann? Das Wissen um meine eigenen Fähigkeiten ist vollkommenen ausreichend. Ich muss niemanden etwas beweisen.

      Löschen
    2. da gebe ich ihnen recht, herr mim.

      sie sollten sich dadurch auch nicht persönlich aufgefordert fühlen, ich schmiss lediglich in den raum.

      es gibt dinge, die kann man zerreden und überphilosophieren, ich beabsichtige es nicht zu tun. auch eine meiner fähigkeiten, im richtigen moment die fresse halten.

      Löschen
  3. Antworten
    1. Wahrheit ist ein großes Wort und unterliegt immer dem Auge des Betrachters.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.