Freitag, 16. November 2012

Miriam

Miriam... Miriam ist etwas, dass mit einer großen Wahrscheinlichkeit noch zu einem Problem in meinem Leben werden wird. Miriam wird mich in Teufels Küche bringen.

Ich hoffe nur, dass Miriam hübsch und so eine richtige Sau ist.  Und das es sich lohnt dafür Ärger zu kassieren. Denn ganz ehrlich, ich habe keine Ahnung wer diese Miriam ist.

Aber es wird für mich langsam peinlich.

Immer wenn ich mit dem Smartphone einen Text schreibe und das Wort ´mir´ verwenden will, schlägt mir Swiftkey immer ´Miriam´ vor. Und weil ich so schnell bin und nicht richtig hinsehe, wähle ich in der Regel Miriam aus. Was dazu führt, dass das Programm lernt und natürlich häufiger Miriam vorschlägt. Und weil ich ja nicht genau hingucke was ich tue, mal wieder Miriam auswähle und das Programm ja lernt... ein endloses Spiel.

So etwas kann sich allerdings in der Kommunikation mit einer Frau als sehr negativ darstellen, wenn man in einem Text laufend den Namen Miriam schreibt und irgendwann einmal die Frage gestellt bekommt, wer denn bitte diese Miriam sei?

Aber mal ehrlich... Sie würden mir doch glauben, dass es sich bei Miriam lediglich um einen Autokorrekturfehler handelt... oder? ODER?

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Wer fragt bekommt manchmal auch eine Antwort. ;-)

      Löschen
    2. Ich möchte schöne Antworten haben ^^

      Löschen
  2. Gut zu wissen dass Smartphones Freud'sche Versprecher generieren...

    so long

    cugar

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, diese Dinger scheinen ein ´ES´ zu besitzen.

      Löschen
  3. ...aber selbstverständlich Herr MIM...sie sind über jeden Zweifel erhaben...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau... und der nächste Cuba Libre bei meinem nächsten Besuch in der Gegend geht auf mich.

      Löschen
  4. Ich hab das gleiche Problem mit "naja", das mein Smartphone gerne mal mit "Nadja" ersetzt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wusste, dass es jemand verstehen würde. Ich wusste es.

      Löschen
  5. Ja diese blöde Autolerrektur. Immer wenn ich den Namen einer meiner Nichten schreiben will, macht die Autokerrektur "Nazi" draus. Sieht immer etwas blöd aus. Und auch ich schicke schnell ab, ohne genau auf den geschriebenen Text zu gucken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da kann ich dann nur sagen, willkommen im Club, Herr Andi... willkommen im Club.

      Löschen
  6. Tja vielleicht mal für einen Monat nicht um mir kreisen sondern um Dir... ;-)

    Ansonsten würd ick Dir glauben

    AntwortenLöschen
  7. Verzichten Sie einfach auf diese 160 Zeichen kurzen Peinlichkeiten und schreiben Ihre Nachrichten wieder Analog. Ihr Füller wird es Ihnen danken.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Sironie, keine Sorge... ordentliches Papier, Tinte sind immer griffbereit und der Füller trocknet hier auch nicht ein.

      Löschen
  8. Aber sicher glaube ich Ihnen Herr Mim! Sie können sich die Namen Ihrer holden Weibsschaften doch eh nicht merken... nä?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Frau Kira, auf Sie ist Verlass. Sie kennen mich ja schon sehr sehr lange lange und da wissen Sie, was für einen weichen Kern ich habe.

      Löschen
  9. Herr MiM, Sie wollen lieber nicht wissen in welch unangenehme Situation mich dieses Smartphone schon brachte.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe damals begonnen, so meine erste Ehe zu ruinieren :-)

      Löschen
  10. Ich trage diesen Autokorrekturfehler als meinen Zweitnamen. Ich mag ihn. :-)

    AntwortenLöschen
  11. Dieses Luder. Mit mir hat sie auch was angefangen. Na warte, wenn ich die erwische.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na wunderbar, es scheint mir, dass wir an ein richtig mieses Flittchen geraten sind.

      Löschen
  12. Die guten Smartphones...immer für eine Schandtat bereit. :)

    AntwortenLöschen
  13. Glauben...na soweit geht die zarte pflanze der sympathie nicht:-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Meine Liebe, das tut mir jetzt aber auch weh.

      Löschen
  14. Schalten Menschen die Autokorrektur bewusst nicht aus, damit sie darüber mecker können?
    ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also ich lasse sie bewusst an, weil sie schon im überwiegenden Teil wirklich eine Hilfe ist.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.