Montag, 26. November 2012

Champagner - Risotto

Wenn Sie wirklich ein schnelles Küchengericht suchen, ihnen absolut nichts einfällt und sie für das französische Getränk im Schrank schon immer eine Verwendung gesucht haben, versuchen Sie sich doch einfach einmal an einem Champagner-Risotto.

Die Idee kam mir, weil es mir vor langer Zeit mir einmal von einem ehemaligen Kollegen empfohlen wurde. Und irgendwie kam mir dieses Gedankengang ganz recht.

IMG_4821

Im Grunde genommen ist es wirklich mehr als beeindruckend, was man mit einem Champagner so anstellen kann. Wobei ich die Auffassung vertrete, dass man es sich auch mit einem guten Cremant oder einen gut gemachten Winzer-Sekt hinbekommt und nicht unbedingt einen Champagner dazu nehmen muss.

IMG_4826

Geschmacklich, das muss ich zugeben, war es wirklich ein Gedicht. Wenn man bedenkt, wie wenig man eigentlich dafür benötig.

persönliches Memo an mich selbst: beim nächsten Mal etwas Trüffel hobeln und dazu geben

Kommentare:

  1. Wenn es Ihnen nicht zu viel ist, koennten Sie so nett sein und vielleicht bitte Ihr erprobtes und empfehlenswertes Risottorezept einstellen? Ich bin ja echt kein Kochlegastheniker, aber Risotto...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Könnten Sie mir sagen, worin Ihr grundlegendes Problem liegt, dann weiß ich worauf ich achten muss, wenn ich Ihnen sage wie es funktioniert.

      Löschen
    2. Danke Herr Mim. Mein grundlegendes Problem liegt darin, dass es bei mir nicht "schlotzig" wird sondern pampig. Da koennte man nachher Tapeten mit kleben.

      Löschen
    3. Ich bin wie folgt vorgegangen.

      2 bis 3 Schalotten in reichlich Butter angeschwitzt. Dann 200g Risotto Reis dazu gegeben. Ebenfalls angeschwitzt. Wenn der Reis ordentlich knistert, dann wissen Sie, dass es richtig ist.

      Das Ganze löschen Sie mit 200ml Champagner oder eventuell mit etwas Weißwein ab, je was Sie mögen, ab. Kurz aufkochen und ein bisschen einkochen lassen.

      Wichtig: ordentlich und permanent rühren, ist ein bisschen Arbeit, ich weiß, aber ein Risotto brauch Aufmerksamkeit.

      Dann auf kleiner Flamme weiter köcheln lassen. Immer Rühren. Step by Step, immer Schluckweise, 500ml Hühnerbrühe dazu geben.

      Also einen Schluck rein, rühren, aufsaugen lassen, nach 2 Minuten, wenn es dann fester wird, wieder einen Schluck hinein. Das machen Sie, bis sie die 500ml verbraucht haben.

      Und immer rühren, rühren, rühren.

      Am Ende heben Sie noch einen Esslöffel Butter und 50g frisch gehobelten Parmesankäse darunter. Das macht die Sache sehr geschmeidig.

      Zutaten wie Kräuter erst am Ende dazu geben. Sonst zerkochen diese. Zutaten nach Garzeit gestaffelt auch erst am Ende dazu geben.

      Kommen Sie damit klar? Wenn etwas unklar sein sollte, fragen Sie.

      Löschen
    4. Ach ja... und niemals die Flüssigkeit ganz wegkochen. Es muss am Ende suppig sein. Wie dicker Eintopf. Aber das sieht man. Dafür bekommt man ein Gespür.

      Löschen
    5. Ganz herzlichen Dank Herr MIm, wird am Wochenende nachgekocht:) Ich mag erprobte Rezepte.

      Löschen
    6. Ich würde mich über ein Feedback freuen, ob es so geworden ist, wie Sie es sich vorgestellt haben.

      Löschen
  2. Gefällt mir, das mit dem Trüffel sogar sehr! :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, nächstes mal mit Trüffeln. Auf jeden Fall.

      Löschen
  3. Nobel geht die Welt zugrunde. Aber Hauptsache "nobel". Was haben Sie mit dem restlichen Inhalt der Flasche gemacht?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Rest der Flasche wurde als Getränk zum Essen serviert. Persönlich möchte ich anmerken, dass ich das nicht so nobel finde. Der oben gezeigte Champagner ist Massenware. Die wirklich guten Produktionen in der Regel aus den kleinen Chateaus und Weingütern.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG DIE VORHER ZU LESEN IST

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht.

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Auch ist die Kommentarfunktion auch nicht dazu gedacht einer Ihrer wirren Ideen und/ oder Meinungen eine Plattform zu bieten. Dafür empfehle ich das Schreiben eines eigenen Blogs und diesen in einen Webkatalog für Verschwörungstheorien einzutragen.

Weiterhin dient dieser Blog nicht dazu um persönliche Kontakte zu generieren, Freundschaften zu schließen oder Bekanntschatften mit Frauen aufzubauen. Ich mag andere Menschen nicht sonderlich und ich habe keine Zeit und Lust auf zeit- sowie energieraubende Balzrituale. Dieser Blog dient ausschließlich mir selbst zu zeigen, wie toll ich bin und Sie sowie den Rest der Menschheit als unwürdig dastehen zu lassen.

Ich versuche hier keinen Beliebtheitswettbewerb zu gewinnen.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.