Sonntag, 12. August 2012

Prometheus

Nun ja, was soll ich sagen?

Prometheus-2012-kinoplakat

Eigentlich habe ich den Film, nach dem ich den Trailer im Fernsehen gesehen hatte, sehnsüchtig erwartet. Ich habe mich auf ein Weltraumspektakel gefreut. Leider muss ich sagen, dass meine Erwartungen nicht erfüllt wurden.

Der Film ist bildgewaltig. Klasse Aufnahmen und beeindruckende Bild. Aber das war es dann auch irgendwie für mich.

Ich hatte mir mehr Spannung und Aktion versprochen. Streckenweise ist die gesamte Geschichte so unglaublich vorhersehbar. Die interessanten Charaktere der Crew werden einfach zu wenig herausgearbeitet. Da hätte man wesentlich mehr daraus machen können. Wozu der Hauptdarstellerin ein Alienfötus implantieren, ihn dann wieder entfernen und dieses Handlungsstrang im Großen und Ganzen dann irgendwie unter den Tisch fallen lassen.

Schön das der Director auch Alien gemacht hat, auch eine nette Idee einen Film zu drehen, der zeitlich vor Alien angesiedelt wurde, aber musste man sich gleich dermaßen am Ablauf und Situationen der Alienfilme orientieren. Der gut gebaute blonde Androide, der ein wenig aussieht wie aus einer Zuchtanlage der Waffen SS, eine copy & paste Version des Androiden aus Alien 1, ist nur ein Beispiel von mehreren.

Ach… ich weiß nicht… der Eine oder Andere wird diesem Film sicher etwas abgewinnen können. Schlecht ist er sicher nicht, aber meins war er überhaupt nicht.

Kommentare:

  1. Sorry, daß ich jetzt noch auf diesen alten Post antworte, aber ich sah den Film erst am Wochenende.

    Und ich muß Ihnen in Ihrer Betrachtung leider völlig zustimmen. Ich hatte mich unheimlich auf den Film gefreut, ging aber aus dem Kino mit dem Gefühl, daß das gesamte Potential hergeschenkt wurde.

    Je länger der Film nun zurückliegt, umso schlechter finde ich ihn. Die Charaktere haben Sie ja schon treffend beschrieben: Es gibt keine Entwicklung und keine interessanten Personen. Theron war nur da, um ne blonde Bitch dabeizuhaben; erst macht sie einen auf taffe Chefin, aber am End' „macht ja hier eh jeder, was er will“, um es mal mit Mystery Science Theater 3000 zu sagen – was übrigens auch die einzig richtige Verwertung für Prometheus wäre.

    Dann dieses Vor-Alien-Design: Aus welchen 70er Jahre Trashfilm haben die das bitte? Giger hat das ganz sicher nicht gestaltet (hoffe ich).

    Fassbender. Ich liebe Fassbender. Wäre er nicht dabeigewesen, ich hätte das Kino vorzeitig verlassen.

    Unlogisch ist das alles sowieso. Wieso ist Fassbenders Andoride schon viel weiter entwickelt als es Ash in dem später angesiedelten „Alien“ ist?

    Nun ja. Das einzige, was ich „Prometheus“ abgewinnen konnte: Der kluge Einsatz der 3D-Technik, der sich nämlich nicht in blöden Effekten erging, sondern einfach mehr den Raum ausnutzte, um das Geschehen realisitischer zu zeigen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr geehrter Herr German Psycho,

      es tut mir leid, dass es so geendet ist.

      Das Thema und die Geschichte haben so viel hergegeben und leider hat man so wenig daraus gemacht. Es fehlt die Liebe zum Detail.

      Löschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht..

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.