Freitag, 29. Juni 2012

Zitat

Wer leugnet, verdrängt, sich selbst gegenüber nicht ehrlich ist, erkennt nicht was in einer bestimmten Situation wirklich nötig ist.
Anthony Robbins

Kommentare:

  1. Niemanden belügt man so oft wie sich selbst
                   Violet

    AntwortenLöschen
  2. Ich gehe bei diesem Zitat vollkommen mit, nur muss man das Wertesystem verstanden haben, um zu verstehen, was wirklich das Problem dahinter ist.

    Was der eine als Selbstbetrug auffasst ist für den Anderen selbstverständlich und gar kein Problem, da es im Einklang mit seinen Wertvorstellungen einher geht. Alles eine Frage der Perspektive.

    so far

    Der Karl

    PS: Vielen Dank für ihre "Kaffeefleckentheorie" sie hat jemanden eine Tür geöffnet, von der er nicht wusste das sie da ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich freue mich, wenn die Geschichte mit den Kaffeeflecken tatsächlich jemanden weitergeholfen hat. Sollte mich freunen. Dann war der Blog ja doch mal zu etwas nütze.

      Löschen
  3. Zur Vertiefung empfehle ich Ihnen: "Awaken the Giant within" von Mr. Robbins...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Frau Sarah, mehrmals gelesen in den letzten 12 Jahren. Ich denke, ich bin bzgl. Herrn Robbins sehr gut auf dem Laufenden.

      Löschen
  4. So ist es wohl... Herr MiM, heute musste ich lachen, Sie kamen mir bei diesem Autoaufkleber auf einer uralten 'Ente' in den Sinn: Wenn jemand zu Ihnen sagt 'Die Zeit heilt alle Wunden', haun Sie ihm eine rein und antworten 'Ist gleich wieder gut!' ....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Spruch ist wirklich grandios. Einfach herrlich.

      Löschen
  5. Robbins... toller und interessanter Mann - und der einzige, der mir ungestraft den Kopf zurechtrücken darf. ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das ist er... das schöne ist ja, dass er dafür sorgt, das man sich selbst den Kopf wäscht.

      Löschen
  6. Sehr geehrter Herr Mim,

    ja es hat in der Tat jemanden geholfen und sie haben dazu beigetragen eine Spur von Liebe in die Welt hinauszutragen.
    Ich denke der Wert ihres Blog erschließt sich ihnen, wenn sie ihren nächsten Blogeintrag verfassen und die Tastatur in der Hand halten. ;)

    Da ich in Eile war, konnte ich leider ihnen eine angemessene Antwort auf die Fragestellung des Psychologen geben. Dies habe ich nun nachgeholt. Eventuell schauen sie einfach nochmal in den entsprechenden Blogeintrag rein. Ich bin halt ein Freund von gesundem Geben und Nehmen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Der Karl

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht..

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.