Sonntag, 4. März 2012

Gut Holz

Ich nehme in der Regel keine Stöckchen an. Ich habe das früher öfters getan und irgendwann für mich entschieden, dass dieses Wir-haben-uns-alle-lieb-und-darum-gebe-ich-Dir-das-Stöckchen oder irgendwelche Lieblingsblog-Awards die von einem Versager zum Nächsten weitergereicht werden, nichts für mich sind.

Ich kann andere Menschen nicht ausstehen. Den einzigen Award den ich annehmen würde, wäre die Auszeichnung des Times Magazin ´Person of the year´. Der Award ging 1938 an Hitler und ein Jahr später, 1939, an Josef Stalin. Ich würde mal sagen, da würde ich mich gut aufgehoben fühlen... so unter Menschenfreunden.

Aber, an dieser Stelle mache ich eine Ausnahme, weil man mir das Stöckchen nicht einfach zu hingeworfen hat, sondern mich freundlich angeschrieben und darum gebeten hat. Und das war es wieder... Herr MiM und sein weiches Herz wie Butter.

Herr Vanilleblau, dann will ich mal...

1) Du bist in der Position wo Leute zu dir kommen und etwas von dir brauchen. Würdest Du dich grundsätzlich für einen grösseren Gefallen bestechen lassen? Wenn ja warum und wenn nein, warum nicht? Oder liegt es nur am Preis?

Nein, würde ich nicht. Meine Loyalität ist nicht käuflich zu erwerben. Ich tue Dinge grundsätzlich aus Überzeugung oder gar nicht, auch wenn es Nachteile für mich mitbringt. Da meine Worte und Gefälligkeiten nicht käuflich zu erwerben sind, haben sie einen Wert und sind nicht beliebig.

2) Du musst dich in der Minute entscheiden ob Du aus dem brennenden Auto das gleich explodieren wird deine beste Freundin/deinen besten Freund oder das Kind auf dem Beifahrersitz aus dem Auto ziehst.

Ich wurde meinen besten Freund, meine beste Freundin aus dem Auto retten. Ohne zu zögern. Die Menschen, die ich Freund nennen, habe ihre Freundschaft mit gegenüber in Jahren und Jahrzehnten bewiesen und zum Teil auch mit Blut, im wahrsten Sinne des Wortes, bezeugt.

3) Du hast die Chance in deinem Job das Doppelte zu verdienen und aufzusteigen, müsstest dazu aber ans andere Ende der Welt ziehen. Würdest Du das tun? Wenn ja warum oder wenn nein, warum nicht.

 Ja, ich würde es machen. Aber nicht weil ich aufsteigen könnte, nicht weil ich mehr Geld verdienen würde, sondern einfach aus dem Grund heraus, weil ich es spannend fände und weil ich annehmen würde, dass dort ein grandios Abentuer auf mich wartet.


4) Gibt es etwas in deinem Leben, das dir wenn Du heute daran denkst, megapeinlich ist und Du dich dafür am liebsten eingraben würdest? Wenn ja was ist es?

Nein, ich habe noch nichts dermaßen peinliches gemacht, aber ich kenne da einen Typen, der ist nicht sauber im Kopf, schreibt zu jedem Blödsinn eine Geschichte, Frauen, Weiber, Saufereien, fotografiert Essen, weiß alles besser, kann alles besser, hat den Längsten von allen und spielt sich zum Internetkasper auf.... das wäre mir peinlich.


5) Was war die blödeste, dümmste, irrste, unnötigste und falscheste Entscheidung die Du jemals in deinem Leben getroffen hast?

Es gibt keine falschen oder richtigen Entscheidungen. Es gibt nur Entscheidungen, die mich meinen Ziel näger bringen oder nicht. Und wenn eine Entscheidung mich nicht näher an mein Ziel gebracht hat, hat sie mir eine andere Perpektive gezeigt und mich wachsen lassen.

Gut, nun muss ich das Stöckchen weiterreichen. Das tue ich und weil ich ja so unheimlich gut mit Regeln kann, verändere ich diese ein wenig. Ich reiche das Stöckchen an meine Blogroll weiter und nicht nur an 5 Personen.

Aber ich, wie es die Regel so will, entwickele ich 5 neue Fragen, die die Personen beantworten müssen.

Frage 1: Herr MiM hat das Ziel, die Weltherrschaft zu übernehmen erreicht, welches Geschenk würden Sie machen, damit der Weltherrscher, der den Beinamen ´Oh Unglaublicher´ trägt noch größer und mächtiger zur Geltung kommen würde?

Frage 2: Herr MiM, der Oh Unglaubliche, will einen Best-Of-Harem aufbauen, welche Frauen würden Sie ihm besorgen?

Frage 3: Der oh unglaublichliche Weltherrscher Herr MiM ist von Cuba Libre gelangweilt. Mit welchem Drink und warum würden Sie ihn erffreuen?

Frage 4: Seine Großartigkeit Herr MiM, der oh unglaubliche Weltherrscher kann sich nicht entscheiden, den kleinen rothaarigen Lockenkopf mit den dicken Möpsen im Bett, das brünette Luder mit der langen Zunge auf dem stabilen Wohnzimmer-Esstisch oder ein kühles Augustiner Edelstoff im Glas? Was empfehlen Sie ihm und warum?

Frage 5: Welche 5 Sätze, soll die MiM Aktion-Figur sagen können, die demnächst neben dem MiM-TShirt, dem neuen MiM-Styling Magazin, dem MiM-Kochbuch, im Handel erhältnlich sein wird.

Kommentare:

  1. So, oder so ähnlich, hatte ich meine Meinung ja schon das eine oder andere Mal gepostet - Herr MiM, Sie sind mega bekloppt und ganz dezent größenwahnsinnig! :-)

    Aber deswegen lieben wir diesen Blog ja. Und ich freue mich auf das Bierchen mit dem unglaublichen Weltherrscher, sofern er sich denn mit dem Fußvolk abgibt. Meine Verehrung, oh Grundgütiger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Seien Sie vollkommen beruhigt, ich bin sehr volksnah und neige dazu, wie in Loch zu saufen.

      Und ich muss zugeben, dass ich Ihre Email irgendwo hier im Blog verlegt habe. Ich wollte Ihnen heute eine Email schreiben. Wären Sie noch einmal so freundlich? Vielen Dank.

      Löschen
    2. Meine Hochachtung vor Ihrer Volksnähe.

      Aber gerne doch: guns-n-roses-2012@gmx.de. Ich freue mich auf Post von Ihnen.

      Löschen
    3. Meine Hochachtung vor Ihrer Volksnähe.

      Aber gerne doch: guns-n-roses-2012@gmx.de. Ich freue mich auf Post von Ihnen.

      Löschen
  2. Na, da ist es ja gut, dass ich A) nicht in der Blogroll des Herrn MiM, der Oh Unglaubliche,stehe und B) mein mir zugeworfenes Zweiglein schon beantwortet habe. Und warum ich es nicht über den Zaun von Herrn MiM, der Oh Unglaubliche,geworfen habe, kann man da auch nachlesen :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Etwas mehr Ideenreichtum hätte ich von einer Bloggerin jetzt schon erwartet.

      Löschen
    2. Mein Blog soll ja sauber bleiben. Jugendfrei sozusagen. Und Ihre Ideen, lieber Herr MiM, der Oh Unglaubliche, kann ohnehin niemand toppen. Danke fürs mitlesen.

      Löschen
    3. Ich möchte noch einmal darauf hinweisen und Ihnen versichern, dass ich ein Garant für Anspruch und Moral in jedem Blog bin :-)

      Löschen
  3. Normalerweise sind mir Blogrolls völlig schnuppe, deshalb habe ich auch keine.
    Aber Ihre Blogroll ist mir nach diesem Post auf einmal sehr wichtig erschienen. ;-)
    So für 5 Sekunden.
    Um dann erleichtert festzustellen, das ich da nicht drin vermerkt bin.
    Danke, Danke, Danke.
    Lobpreisungen liegen mir nämlich nicht wirklich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich weiß... man bietet mir Geld an um aus der Bloroll wieder hinaus zu kommen.

      Löschen
    2. Ich hätte da in dem Fall eher an Unterlassungsverfügung gedacht. ;-)

      Löschen
  4. 1) Stelzen
    2) Eva Braun
    3) MiM Wallbanger. Warum? Macht garantiert schnell nen dicken Kopp.
    4) Gegenfrage: wieso duzen Sie mich plötzlich?
    5) "In fünf Sekunden setzt der Selbstzertörungsmechanismus ein"
    "In vier Sekunden", "In drei" "zwo" "eins".

    Poof.

    Oh Allmächtiger.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grinst mal zu frau doktor rüber ;-)

      Löschen
    2. Sie sind gut, dass muss ich sagen, Sie sind wirklich gut.

      Das mit dem Duzen kommt vom Alkoholmissbrauch, aber ich habe es sofort geändert. Ich entschuldige mich dafür.

      Löschen
  5. Ich hab echt einen Lauf, da hab ich noch ein Stöckchen mit kniffligen Fragen auf der "to-do-List" schon trifft mich das nächste mit noch kniffligeren Fragen, ich gebe mein Bestes, wie immer. Haare - die Roten - rauf ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jetzt haben Sie mich aber wirklich neugierig gemacht... ^^

      Löschen
  6. Also bei Frage 4 ist doch bestimmt nur die Reihenfolge entscheidend, oder?

    Und ansonsten sollten Sie vielleicht kein Alkohol genießen, Herr MiM. Zumindest nicht im Übermaß.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich fühle mich schon wieder so durchschaut...

      Löschen
    2. Eine Frage der Reihenfolge?
      Der Mann will die Weltherrschaft übernehmen, da sollte ein gewissen Maß an Multitaskingfähigkeit wohl nicht zuviel verlangt sein.
      Tisch und Bett zusammenschieben. Und für den Durst zwischendurch das Augustiner.

      Löschen
  7. Wenigstens geben Sie bei Oder-Fragen keine Kommt-darauf-an-Antworten. Find ich gut! Ansonsten kann man den Stöckchenkram gleich ganz sein lassen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei einer Entscheidung gibt es kein ´kommt darauf an´. Ich kann Menschen, die keine Stellung beziehen und die sich so verhalten bei Ihren Aussagen, als wolle man einen Wackelpudding an die Wand nageln, nicht ausstehen.

      Löschen
  8. Sandra holt's Stöckchen ;-)
    http://www.sandrakoenig.net/weblog/thema/index.htm?blog_id=3525

    AntwortenLöschen
  9. Ja, das macht die Stöckchen auch so unerträglich

    AntwortenLöschen
  10. Brav wie ich bin, beantwortet...
    http://alltagslinien.blogspot.com/2012/03/weil-ich-ein-braves-madchen-bin.html

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht..

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.