Dienstag, 13. März 2012

Brunch-Impression (4) – Das Dessert

Die Krönung. Das Dessert.

Nach einem geheimen Geheimrezept, von einen Schlawiner an den Nächsten weitergegeben. Der Beweis, dass man mit Essen Frauen ins Bett kriegen kann.

Ein Tiramisu nach Art von Herrn MiM. Nicht auf Sahnebasis. Sondern ordentlich mit Eigelb und Eischnee zubereitet. Und einer Zutat, die es im Geschmack außergewöhnlich macht.

IMG_2393

Kommentare:

  1. Ein Schlawiner-Rezept? Das muss ja von Hause aus großartig sein!

    AntwortenLöschen
  2. Oh, das sieht aber sehr sehr lecker aus. Mmmmh.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und genau so lecker hat es auch geschmeckt.

      Löschen
  3. Sie korrumpieren meine eh schon kläglichen Diät-Versuche...die Zutat will ich aber lieber nicht wissen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Würden Sie mir glauben, wenn ich Ihnen sage, dass das mir wirklich leid tun würde mit Ihrer Diät?

      Löschen
  4. Wie jetzt... ein ganzer Emmentaler... *verwirrtbin*
    Ein salziges Tiramisu? Hmmmm.... dazu würde dann sicher ein Kirschwasser oder Obstler gut passen, statt dem üblichen Marsala oder gar Amaretto-Gedöns.
    (Ich werd dennoch nicht schlau draus.... LÖSUNG bitte ;-))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ignorieren Sie einfach das Mädchen Frau Doktor. Ich neige dazu auf solche Fragen, Antworten der gleichen Güte zu geben.

      Ich darf Ihnen versichern, dass die Zutat dem Gaumen geschmeichelt hat.

      Löschen
  5. Äh, Sahnbasis? Nimmt man da nicht normalerweise Mascarpone für? Und ggf. ein wenig Kaffee und etwas Eierlikör? Oder bring ich das grad mit einem anderen Rezept durcheinander? Obwohl - ich bin mir sicher, dass man da im Original keine Sahne für nimmt. Aber im Rheinland oder im tiefsten Süden scheint man das immer anders anzurichten ...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie scheinen sich nicht so oft in der italienischen Gastronomie zu bewegen, denn ansonsten würden Sie meine Aussage anders deuten.

      Aber passt schon. Sie haben natürlich recht. Ei und Mascarpone, ohne geht es einfach nicht.

      Löschen
  6. Das Weiss und Gelb nur als Schnee unter den Käse kommen hat mir die Italienische Mama aus der Nachbarschaft verraten.
    Aber das Aussergewöhliche kommt nicht von diesen...
    Doch nicht etwa eine Zutat mit Namen Dipteryx odorata oder Landläufig auch Tonkabohne genannt?

    AntwortenLöschen

KOMMENTAR-ABGABE-GEBRAUCHSANWEISUNG

Verehrter Leser, verehrte Leserin,

plumpes Duzen ist in diesem Blog verpönt. Duzen dürfen Sie mich, wenn Sie mit mir bereits einmal betrunken die Kellertreppe herunter gefallen sind. Wenn Sie mich nicht Siezen wollen, dürfen Sie mich auch mit "Eure Großartigkeit" und/oder "Oh Unglaublicher" ansprechen.

Ihre Kommentare müssen NICHT meine Meinung widerspiegeln und dürfen auch gerne kritisch sein... an der Sache, an meiner Person.

Habe ich das gesagt? Vergessen Sie es. Ich will schöne Kommentare. Sagen Sie mir wie toll ich bin, feiern Sie mich und schmieren Sie mir Honig ums Maul.

Jegliche Kommentare die mir nicht gefallen oder mich nicht als grandiose und tolle Person darstehen lassen, lösche ich sofort.

Für die restlichen Kommentare gibt es keine genauen Regeln. Ich bin da sehr willkürlich und die Veröffentlichung kann stark von meiner persönlichen Tageslaune abhängen. Und die ist meistens ziemlich mies.

Anonyme Kommentare, außer der mir bekannten üblichen Verdächtigen werden nicht veröffentlicht..

Und wenn Sie mir etwas mitteilen wollen, dann schreiben Sie mir eine Email. Die Kommentarfunktion dient nicht als Kanal für konspirative Mitteilungen.

Ach, Sie finden hier keine Email? Das könnte dann daran liegen, dass ich an einem Kontakt mit Ihnen kein Interesse habe.

Gleichzeitig stimmen Sie mit der Abgabe Ihres Kommentars, im Fall meiner Übernahme der Weltherrschaft, der Abschaffung des Frauenwahlrechts, der Einführung eines 24 stündigen frei zugänglichen Amateurpornokanals, der öffentlichen Auspeitschung von Mit-150km-auf-der-linken-Spur-Fahrer und der Einführung des Freitags als offiziellen Cuba Libre Tags zu.