Dienstag, 14. Juni 2016

Sendepause

























Wird mir alles gerade zu viel. Es ist alles mehr als ich tragen kann. Wenn das Ich beginnt Risse zu zeigen, dann ist Gefahr in Vollzug.

Dinge

Man darf sich mit Dingen, die man nicht ändern kann, die auch keinen wirklichen Nutzen haben, in keinster Weise großartig aufhalten.

...

Okay... geben wir ein bisschen Gas. Bringen wir es zu Ende....

Montag, 13. Juni 2016

Spezies übergreifende Erkenntnisse

Im Zusammenhang mit dem kleinen großen Fräulein eines gelernt. Leider viel zu spät. Aber ich werde es mir für mein nächstes Leben versuchen zu merken.

Ich hätte auf jeglichen menschen Kontakt oder daraus resultierende Beziehungen verzichten und mir gleich von Anfang an einen Hund anschaffen sollen.

Rückblickend betrachtet, resultieren 85 Prozent der Ereignisse die im Nachhinein mein Leben verschlechtert haben aus zwischenmenschlichen Kontakten.

Nahezu jede negative Erfahrung wäre mir erspart geblieben.

Wenn Sie jetzt sagen, die Positiven hätte ich dann auch nicht gehabt, bleibt letztlich nur eine Frage:

- "Welche sollen das bitte gewesen sein?"

Gesagt

Man kann alles sagen... die Frage ist immer nur wie.

Sonntag, 12. Juni 2016

Dinge, die eigentlich nie wieder tun wollte

Wollte ich nie wieder machen. Die Dinge mischen. Job und Privat.

Irgendwie kam es doch dazu. Irgendwann vor einem halben Jahr meinte mein Chef einmal zu mir, dass es doch eine tolle Idee wäre, die Kollegen zum BBQ einzuladen. Weil ich ja so gerne grillen würde.

-"Idiot", dachte ich. "Warum sollte ich bitte jemanden einladen? Und Dich Spacko schon gar nicht."

Kernerkenntnis meines Lebens. Lass niemanden einen Blick in Dein Privatleben werfen. Geht niemanden etwas an. 

Aber irgendwie kam es doch dazu. Ich sprach eine Einladung an 2 Kollegen und 2 Ex-Kollegen aus dem Team aus. Sollten vorbei kommen. Frauen und Kinder eintüten, mitbringen und dann würde ich eine Kleinigkeit auf dem Grill werfen.

Und ehrlich... es war wirklich ein gelungener Abend. Von 15 Uhr bis kurz vor Mitternacht saßen wir zusammen, redeten, tranken und hatten richtig Spaß.

Vorspeise einen Mini-Chili-Cheseeburger mit selbstgemachten Buns. Dazu einen Coleslaw Salad.

Der Hauptgang BBQ Chicken vom Grill mit einer BBQ Sauce, zum Glasieren der Hühnchenteile.

Serviert mit einem Makaroni Salat und Grillgemüse.

War gut. Hat Spaß gemacht. Und so ein bisschen sozialer Kontakt hat gar nicht weh getan.

Und meinen Idioten von Chef hatte ich natürlich nicht eingeladen.


Beschluss

Ich werde in 10 Jahren zurückkommen und nach der vergangenen Realität schauen.

Wenn sie gut war, werde ich mich erinnern können.